1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Homeoffice wegen Corona: Von der IT…

Nicht jeder daddelt nur ein bisschen am pc

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht jeder daddelt nur ein bisschen am pc

    Autor: Kaliumpermanganat 31.03.20 - 01:08

    Und bekommt dafür geld.
    Gibt auch richtige Arbeit, die Messgeräte braucht die mehr wert als euer Auto sind und Prüfstände, die nicht in meine Wohnung passen

  2. Re: Nicht jeder daddelt nur ein bisschen am pc

    Autor: alphanerd 31.03.20 - 07:45

    Moin,

    im internet gibt es Portale, um Mietenspiegel vergleichen zu können. Mit viel Glück gibt es im eigenen Umkreis die Chance auf eine Wohnung akzeptabler Größe zu denselben Kosten. Dann kann man den Prüfstand in die Küche setzen. Wenn man dann ein paar Jahre später 'ne dicke Karre fährt, ist für beide Punkte eine Lösung gefunden ( sizeHome > sizeMachine && prizeCar > prizeMachine).
    ...nicht die Mutter aller Lösungen, aber ein Anfang...

  3. Re: Nicht jeder daddelt nur ein bisschen am pc

    Autor: alextst 31.03.20 - 08:13

    Mein Auto ist 800¤ wert. Ein gutes Oszilloskop kann schon einmal 1000¤ kosten.

  4. Re: Nicht jeder daddelt nur ein bisschen am pc

    Autor: buttermilk 31.03.20 - 08:57

    Die Aussage klingt doch sehr abgehoben, nicht jeder der am PC arbeitet "daddelt" dort und selbst wenn ich mit "teuren" Geräten arbeite heißt das nicht das meine Arbeit übermäßig anspruchsvoll sein muss.

  5. Re: Nicht jeder daddelt nur ein bisschen am pc

    Autor: rizzorat 03.04.20 - 11:28

    Das ist das schöne an dieser "richtigen" Arbeit. Hört sichan wie nen Prüfingenieur oder Messtechniker.....

    Ich mach dieses Daddeln von zu Hause aus, und weißte was, ich bekomme dafür wahrscheinlich auch noch scheisse viel mehr Geld als du.

    Genauso wie Krankenschwestern, Supermarktkassierer oder Müllabfuhr weniger verdienen als ich.

    Das Gehalt richtet sich in unsrer Gesellschaft nunmal nicht nach "ist wichtig" sondern nach wieviele Leute kann ich dazu ausbilden diesen Job zu machen, und wieviele beißen sich dann durch die Ausbildung durch. Bei E-Ingenieuren ist die Ausfallrate nunmal immer noch 80% in Relation zu den Studienanfängern.

    Wenn es nach "richtiger " Arbeit geht müssten Bauarbeiter und Bauern die Top verdiener unserer Gesellschaft sein.....merkste was?

  6. Re: Nicht jeder daddelt nur ein bisschen am pc

    Autor: Enter the Nexus 06.04.20 - 08:45

    Kaliumpermanganat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bekommt dafür geld.
    > Gibt auch richtige Arbeit, die Messgeräte braucht die mehr wert als euer
    > Auto sind und Prüfstände, die nicht in meine Wohnung passen

    Wenn ich am Prüfstand und mit teurer Messgeräten arbeite, muss ich trotzdem auch noch am PC daddeln, damit Messgeräte und Prüfstand automatisiert zusammenarbeiten. Da daddel ich dann halt in der Firma, im Home Office geht das nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. Diehl Metering GmbH, Ansbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 2,20€
  2. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  3. 4,99€
  4. (-47%) 21,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf