Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz…

Prokastrination

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Prokastrination

    Autor: trinkhorn 15.05.19 - 12:27

    Ich neige zur Prokastrination. Im Büro kann ich das kaum ausleben. Zuhause sehr stark. Das bedeutet, dass über kurz oder lang ein Homeoffice bei mir nur zu zusätzlichem Stress führen würde.

  2. Re: Prokastrination

    Autor: AllDayPiano 15.05.19 - 12:42

    *) Prokrastination

  3. Re: Prokastrination

    Autor: Muhaha 15.05.19 - 12:49

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich neige zur Prokastrination.

    Ich neigte zur Prokrastination :)

    > Im Büro kann ich das kaum ausleben. Zuhause
    > sehr stark. Das bedeutet, dass über kurz oder lang ein Homeoffice bei mir
    > nur zu zusätzlichem Stress führen würde.

    Zwei Dinge halfen mir dabei die Vorteile von Homeoffice mehr zu genießen und die Nachteile abzuschwächen:

    1. Einrichtung eines expliziten Arbeitsplatzes in der Wohnung, an dem NUR gearbeitet wird. Idealerweise ein eigenes Zimmer, wo man mit der Tür eine sichtbare Barriere hat. Auf der einen Seite wird gearbeitet, auf der anderen ist man privat.

    2. Sich angewöhnen für Homeoffice einen festen Rhythmus einzuhalten. Von X bis Y Uhr, unterbrochen von fixen Pausenzeiten. Wie lange und wann, legt man selbst fest, aber dann muss man sich auch an dieses Rhythmus halten, sonst bringt das alles nix und man befindet sich 24/7 in einem ungesunden Schwebezustand zwischen Arbeit und Privat, der einen nur ausbrennt und kaputt macht.

    Nach einigen Wochen Eingewöhnung habe ich Homeoffice richtig genossen. Arbeit und Privat waren strikt getrennt und eventuell nötige Überstunden waren leicht zu ertragen, weil man ja schon zu Hause war :)

  4. Re: Prokastrination

    Autor: Legendenkiller 15.05.19 - 12:51

    Das kenne ich bei einem Kumpel, der geht immer erst 30min bevor die Kaufhalle zumacht einkaufen.
    Wenn Lebensmittel Läden 24/7 Öffnungszeiten einführen, würde er verhungern, glaube ich :-)

  5. Re: Prokastrination

    Autor: .02 Cents 15.05.19 - 13:14

    Sehe ich genauso - dedizierter Arbeitsplatz, idealerweise eigenes Arbeitszimmer ist Voraussetzung. Eine vpn verbindung zum Arveitgeber auf dem gameing pc im schlafzimmer ist für die meisten menschen ungeeignet. Wer sich diesbezüglich nicht besser einrichten kann (bislang ungenutzte extra zimmer haben wohl die wenigsten) sollte sich das mit dem home office ernsthaft überlegen ...

  6. Re: Prokastrination

    Autor: Argh 15.05.19 - 13:21

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich neige zur Prokastrination. Im Büro kann ich das kaum ausleben. Zuhause
    > sehr stark. Das bedeutet, dass über kurz oder lang ein Homeoffice bei mir
    > nur zu zusätzlichem Stress führen würde.

    Das lustige ist, bei mir ist es genau umgekehrt. Im Büro sind die Kollegen, mit denen unterhält man sich über Gott und die Welt.

    Zu Hause im Normalfall erstmal niemand. Abgesehen davon, erwartet meine Teamleitung auch Ergebnisse am Ende der Woche. Im Büro habe ich immer Dinge gefunden die spannender und wichtiger waren. Damit konnte ich mich aus der Affäre ziehen. Zu Hause war das nicht möglich.

  7. Re: Prokastrination

    Autor: M.P. 15.05.19 - 13:38

    Tropfende Wasserkräne und ein "falsch" hängendes Bild an der Wand können bei entsprechendem Charakter auch zu sofortigem Exkurs in den Hobbykeller führen ...

  8. Re: Prokastrination

    Autor: AllDayPiano 15.05.19 - 13:47

    3) Frau zum Teufel schießen und Kinder verkaufen.

    Schlimmer noch als die eigene Motivation aufrecht zu erhalten, sind ständige Nörgeleien von Frauchen, die "nur schnell" was braucht, oder ein Kind, dem langweilig ist, weil wieder Regenwetter angesagt ist.

    Das sehe *ich* für mich als das größte Hinderniss an.

    Daher ja: Es braucht eine ganz strikte Trennung und es muss für alle Mitbewohner klar sein: Solange man an diesem Platz sitzt, ist absolute Sendepause, außer es gibt einen Notfall. Ohne eigenen Raum hat man keine Chance.

    Heinz Erhardt muss da auch rigoros gewesen sein. Es war Frau und Kind verboten, zu stören, wenn er in seinem Arbeitszimmer war, um dort über seine Witze zu sinnieren.

  9. Re: Prokastrination

    Autor: Emulex 15.05.19 - 13:59

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich neige zur Prokastrination. Im Büro kann ich das kaum ausleben. Zuhause
    > sehr stark. Das bedeutet, dass über kurz oder lang ein Homeoffice bei mir
    > nur zu zusätzlichem Stress führen würde.

    Ohne Stress/Termindruck könnt ich garnicht arbeiten... :D

  10. Re: Prokastrination

    Autor: Muhaha 15.05.19 - 15:03

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3) Frau zum Teufel schießen und Kinder verkaufen.
    >
    > Schlimmer noch als die eigene Motivation aufrecht zu erhalten, sind
    > ständige Nörgeleien von Frauchen, die "nur schnell" was braucht, oder ein
    > Kind, dem langweilig ist, weil wieder Regenwetter angesagt ist.
    >
    > Das sehe *ich* für mich als das größte Hinderniss an.

    Habe einen Kollegen, der geniest seinen Homeoffice-Tag, weil er dann Zeit für die Familie hat. Gearbeitet wird zwar so gut wie nix, aber da er weiterhin seine Milestones einhält, beschwert sich sein Chef nicht. Dem es übrigens scheissegal ist, ob während Homeoffice tatsächlich gearbeitet wird oder nicht ... Hauptsache, die Termine werden gehalten.

    Das ist übrigens das tolle an Scrum, wenn es professionell umgesetzt wird. Idiotische Geschäftsführer und Bereichsleiter, die aus jeder Sekunde Arbeitszeit des Arbeitnehmers etwas herausquetschen wollen, haben hier NIX zu sagen.

  11. Re: Prokastrination

    Autor: JoeBlack1860 15.05.19 - 18:14

    Muhaha schrieb:

    >
    > 1. Einrichtung eines expliziten Arbeitsplatzes in der Wohnung, an dem NUR
    > gearbeitet wird. Idealerweise ein eigenes Zimmer, wo man mit der Tür eine
    > sichtbare Barriere hat. Auf der einen Seite wird gearbeitet, auf der
    > anderen ist man privat.

    was für mich dabei noch wichtiges hinzukam: Nicht in Freizeitklamotten, sondern in Klamotten die ich auch ins Büro anziehen würden ins Homeoffice.

    >
    > 2. Sich angewöhnen für Homeoffice einen festen Rhythmus einzuhalten. Von X
    > bis Y Uhr, unterbrochen von fixen Pausenzeiten. Wie lange und wann, legt

    Ich habe es genossen einmal vormittags von 10-11 Uhr einzukaufen. Da waren die Läden immer leer :-)
    Aktuell gehe ich 2x vormittags von 8-9 ins Fitnessstudio - i.d.R. fang ich um 7 Uhr an. Aber am Ende hast Du recht: Ein fester Rhythmus gibt einen guten Rahmen, in dem auch mal ausnahmen zugelassen sind...

  12. Re: Prokastrination

    Autor: ssj3rd 15.05.19 - 21:39

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trinkhorn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich neige zur Prokastrination. Im Büro kann ich das kaum ausleben.
    > Zuhause
    > > sehr stark. Das bedeutet, dass über kurz oder lang ein Homeoffice bei
    > mir
    > > nur zu zusätzlichem Stress führen würde.
    >
    > Ohne Stress/Termindruck könnt ich garnicht arbeiten... :D

    Puh und mit 40 dann ausgebrannt?
    Für was, für irgendein Unternehmen, damit sich Manager oben mehr weiße Bahnen ziehen können?

    Bei einem Familienunternehmen sieht das ganze natürlich etwas anders aus, aber auch dort sollte man ohne Stress auskommen. Es gibt kein gesunden Stress, es gibt nur Stress.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.19 21:42 durch ssj3rd.

  13. Re: Prokastrination

    Autor: RainerG 16.05.19 - 00:53

    Ja, exakt genauso halte ich es als Selbstständiger seit 20 Jahren.

  14. Re: Prokastrination

    Autor: AntiiHeld 16.05.19 - 01:28

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > trinkhorn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich neige zur Prokastrination. Im Büro kann ich das kaum ausleben.
    > > Zuhause
    > > > sehr stark. Das bedeutet, dass über kurz oder lang ein Homeoffice bei
    > > mir
    > > > nur zu zusätzlichem Stress führen würde.
    > >
    > > Ohne Stress/Termindruck könnt ich garnicht arbeiten... :D
    >
    > Puh und mit 40 dann ausgebrannt?
    > Für was, für irgendein Unternehmen, damit sich Manager oben mehr weiße
    > Bahnen ziehen können?
    >
    > Bei einem Familienunternehmen sieht das ganze natürlich etwas anders aus,
    > aber auch dort sollte man ohne Stress auskommen. Es gibt kein gesunden
    > Stress, es gibt nur Stress.


    Ich spüre wie mein Geist verkümmert wenn ich nicht regelmäßig Stress ausgesetzt bin. Stress ist perse nichts schlechtes. Dieser Stress sollte nicht dauerhaft sein, dann ist er schädlich. Aber ein wenig Stress darfs schon gerne mal sein.

  15. Re: Prokastrination

    Autor: trinkhorn 16.05.19 - 08:25

    AntiiHeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ssj3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Emulex schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > trinkhorn schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ich neige zur Prokastrination. Im Büro kann ich das kaum ausleben.
    > > > Zuhause
    > > > > sehr stark. Das bedeutet, dass über kurz oder lang ein Homeoffice
    > bei
    > > > mir
    > > > > nur zu zusätzlichem Stress führen würde.
    > > >
    > > > Ohne Stress/Termindruck könnt ich garnicht arbeiten... :D
    > >
    > > Puh und mit 40 dann ausgebrannt?
    > > Für was, für irgendein Unternehmen, damit sich Manager oben mehr weiße
    > > Bahnen ziehen können?
    > >
    > > Bei einem Familienunternehmen sieht das ganze natürlich etwas anders
    > aus,
    > > aber auch dort sollte man ohne Stress auskommen. Es gibt kein gesunden
    > > Stress, es gibt nur Stress.
    >
    > Ich spüre wie mein Geist verkümmert wenn ich nicht regelmäßig Stress
    > ausgesetzt bin. Stress ist perse nichts schlechtes. Dieser Stress sollte
    > nicht dauerhaft sein, dann ist er schädlich. Aber ein wenig Stress darfs
    > schon gerne mal sein.

    Tatsächlich gibt es eben ganz unterschiedliche Typen von Mensch was Stress angeht. Ob er schnell kommt, schnell geht, spät kommt, spät geht... wie stark er asugeprägt ist und was die Folgen sind. Google Schlagwort zum Thema: Resilenz

  16. Re: Prokastrination

    Autor: Emulex 16.05.19 - 12:24

    Ich arbeite auf eigene Rechnung und sicherlich weniger als die meisten IT-Angestellten.
    Aber wenn ich arbeite, brauch ich einen gewissen Stresslevel/Druck.
    Oder nennen wir es: eine Herausforderung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  4. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
    MX Series im Hands on
    Logitechs edle Eingabegeräte

    Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
    Ein Hands on von Peter Steinlechner

    1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
    2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
    3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25