Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hosting: United Internet kauft…

Tschüss, Strato!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tschüss, Strato!

    Autor: olsen 15.12.16 - 12:58

    Ich bin ehemaliger Kunde bei United Internet, in Form von GMX, Web.de, 1&1 Web-Hosting, 1&1 Server, 1&1 DSL und 1&1 Mobilfunk. Also die volle Breitseite. Mit der Zeit musste ich leider immer wieder die teils üblen Geschäftspraktiken selbst erfahren (lässt sich im Internet am besten am Beispiel GMX nachlesen, Stichworte Abo und Kündigung und so). Deshalb habe ich mich vor einiger Zeit entschieden, diesem Unternehmen den Rücken zu kehren.

    In diesem Sinne, liebes Strato: war schön mit dir, aber die Kündigung ist raus, AuthCodes beantragt. Alles ist besser als United Internet.

  2. Re: Tschüss, Strato!

    Autor: MrAnderson 15.12.16 - 14:00

    Gibt es jetzt eigentlich ausser UI noch einen anderen ISP in Deutschland, der sich an die DAU Endkunden wendet? Ich mein jetzt Schreinermeister Mustermann, der sich mit dem Webbaukasten seine Homepage erstellt oder eine E-Mail-Adresse anlegt.

    Die hier immer wieder auftauchenden Name wie DomainFactory, HostEurope, Hetzner, etc. werden ja eher von Profis und Resellern (für ihre DAU-Kunden) verwendet. Ich habe die letzten zwei Jahre, die letzten Kunde von "meinem" Server entfernt: Nahezu alle sind entweder zu 1+1 oder Strato gewechselt. Selbst die meisten Seiten, die nun von einem anderen "Webdesigner" betreut werden.

    @topic ... ich hab UI schon verlassen, als 1+1 Schlund&Partner übernommen hat :)

  3. Re: Tschüss, Strato!

    Autor: Ovaron 15.12.16 - 15:58

    olsen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin ehemaliger Kunde bei United Internet [...]
    > Mit der Zeit musste ich leider immer wieder die teils
    > üblen Geschäftspraktiken selbst erfahren
    > (lässt sich im Internet am besten am Beispiel GMX
    > nachlesen, Stichworte Abo und Kündigung und so).

    Leider hat das Forensystem den Link zu Deinem Bericht in dem Du Deine Erfahrungen mitteilst wohl verbummelt. Bist Du so lieb und läßt uns nochmal an Deinen Erfahrungen teilhaben?
    Ich bin (bisher zufriedener) Kunde bei Strato und würde wechseln wenn Du etwas konkretes vorzuweisen hast.

  4. Re: Tschüss, Strato!

    Autor: Gladiac782 15.12.16 - 16:39

    Man kann viel über United Internet sagen, das Webhosting und auch der E-Mail-Dienst mit eigener Domain funktionieren einwandfrei und sind auch komfortabel zu konfigurieren, da gibts nix zu meckern. Ich bin dennoch zu Strato gewechselt, nach anderen Erfahrungen mit denen. Die Kündigung konnte ich problemlos online durchführen, den Auth-Code hab ich auch direkt erhalten, zumindest da gibts nix zu meckern

    Die Geschäftspraktiken an sich von United Internet sind aber doch schon manchmal zweifelhaft. Da wird einem bei GMX und Web.de eine kostenlose Testphase von Mail pro angeboten, schön präsent nach dem Einloggen und schwups braucht es nur zwei Klicks und man hat ein Abo für 3EUR im Monat. Noch während des Testzeitraums hab ich gekündigt und zwar per E-Mail. Darauf hat man nicht reagiert. Irgendwann wurde Geld abgebucht, das hab ich natürlich zurückgebucht. Irgendwann hab ich eine Mahnung. Dann hab ich mal nachgefragt, da hieß es nur, dass man nur Kündigungen in Schriftform akzeptiert. Das ist schon ziemlich dreist, dass man mit nur wenigen Klicks ein überteuertes Abo aufgedrückt bekommt, aber es einem unheimlich erschwert wird, zu kündigen. Ich habs daruf ankommen lassen und überhaupt nicht mehr reagiert, nach einigen. Inkasso-Briefen war dann auch Ruhe. Das zeigt mir, dass man sich sehr wohl bewusst war, dass diese Praxis mit der Kündigung nicht so ganz rechtens ist. Zumindest hätte man doch auf die Kündigungsmail antworten können, dass man die Kündigung in Schriftform haben möchte.

    Dann hab ich auch noch die Erfahrung machen müssen, als ich den VDSL-Anschluss von der Telekom auf 1&1 umstellen wollte, dass ich gut 3 Monate vom Internet und vor allem von meiner Festnetztelefonie abgeschnitten war. Die Telekom hat da zwar eine große Mitschuld, im Regen stehen gelassen hat mich 1&1.

    Auch wenn ich auf Unity Media nicht gut zu sprechen bin, werde ich wohl nicht wechseln, es funktioniert ja alles so, wie es soll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.16 16:41 durch Gladiac782.

  5. Re: Tschüss, Strato!

    Autor: MrAnderson 15.12.16 - 16:56

    Wenn man keine Probleme hat, warum soll man dann auch wechseln?

    Ich bin damals nur rasch weg, weil der Support plötzlich nicht mehr kompetent war (Call-Center statt Support) und es keine Möglichkeit mehr gab Domain-Owner und Admin-C zu trennen.

  6. Re: Tschüss, Strato!

    Autor: RipClaw 19.12.16 - 10:53

    MrAnderson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es jetzt eigentlich ausser UI noch einen anderen ISP in Deutschland,
    > der sich an die DAU Endkunden wendet? Ich mein jetzt Schreinermeister
    > Mustermann, der sich mit dem Webbaukasten seine Homepage erstellt oder eine
    > E-Mail-Adresse anlegt.

    Da wäre höchstens noch 1blu.

    Allerdings haben die letztes Jahr sehr negative Presse erhalten als ihnen Kundendaten abhanden gekommen sind und sie damit presst wurden:

    [www.golem.de]

    Allerdings ist 1&1 für Endkunden mit geringen Ansprüchen immer noch ausreichend.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.16 10:55 durch RipClaw.

  7. Re: Tschüss, Strato!

    Autor: spektrumweb 22.12.16 - 11:49

    Wie verhält es sich nach dem Kauf mit dem Rechte Stand.
    Zählt hier US-Recht, da es ja keine deutsche Firma mehr ist?
    Was mit meinen Daten passiert ist ja letztendlich auch dem Rechtssystem geschuldet.
    Was passiert wenn ich mit den künftigen Richtlinien nicht einverstanden bin (die mit Sicherheit dann an ein US System „angepasst“ werden)? Sonderkündigung?

  8. Re: Tschüss, Strato!

    Autor: olsen 22.12.16 - 11:55

    United Internet ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Montabaur.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  3. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  4. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)
  3. (u. a. Powerbanks ab 22,49€, 5-Port-Powerport für 26,39€)
  4. 53,99€ (Release am 27. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.

  2. WoW Classic: Spieler verwechseln Features mit Bugs
    WoW Classic
    Spieler verwechseln Features mit Bugs

    Die Regenerationsrate des Kriegers wirkt falsch, die Hitbox der Tauren ist in World of Warcraft Classic zu groß? Klingt nach Bug, ist es aber nicht: Als Reaktion auf Meldungen von Betatestern hat Blizzard eine Liste mit Inhalten veröffentlicht, die wie Fehler wirken - aber keine sind.

  3. Deutsche Telekom: Rund 39.000 Haushalte erhalten Vectoring
    Deutsche Telekom
    Rund 39.000 Haushalte erhalten Vectoring

    Die Telekom meldet wieder einen Schritt beim Netzausbau. Vectoring sorgt laut Bundesnetzagentur dafür, dass VDSL sich zunehmend in Deutschland verbreitet.


  1. 16:27

  2. 16:14

  3. 15:59

  4. 15:15

  5. 15:00

  6. 14:38

  7. 14:23

  8. 14:08