Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hosting: United Internet kauft…

Zahlung in bar

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zahlung in bar

    Autor: ooKEKSKILLERoo 15.12.16 - 08:56

    Aus dem Duden: "Bar (..) - in Geldscheinen oder Münzen; nicht im bargeldlosen Geldverkehr"

  2. Re: Zahlung in bar

    Autor: rocketfoxx 15.12.16 - 08:59

    Da kommt Marcell D'Avis mit dem Geldkoffer vorgefahren :-)

  3. Re: Zahlung in bar

    Autor: Miraldo 15.12.16 - 09:06

    In kleinen unsortierten Scheinen bitte...

  4. Re: Zahlung in bar

    Autor: chefin 15.12.16 - 09:08

    Ja, der Duden ist auch nicht mehr das was er mal war. Sprache ändert sich nicht Jahrhunderweise, sondern inzwischen fast Monatsweise

  5. Re: Zahlung in bar

    Autor: Palerider 15.12.16 - 09:18

    Die deutsche Sprache ist zwar tatsächlich einem ständigen Änerungsprozess ausgesetzt aber 'bar' ist noch nicht gleich 'bargeldlos' - zumindest habe ich das noch nie gehört.

  6. Re: Zahlung in bar

    Autor: Palerider 15.12.16 - 09:18

    Dann reicht aber ein Koffer nicht mehr...

  7. Re: Zahlung in bar

    Autor: Ghostislav 15.12.16 - 09:30

    Der Betrag von 600.000.000,00 ¤ hätte in 500 Euro Noten ein Gewicht von 1,34 t. Ein einziger Geldstapel mit 1.200.000 neuen Banknoten wäre 120,00 m hoch und hätte ein Volumen von mindestens 1.574,40 Litern.

  8. Re: Zahlung in bar

    Autor: Zeussi 15.12.16 - 09:35

    Gut, dass unsere Politiker die großen Geldscheine abschaffen wollen. So können solche "dubiosen" Geschäfte nur noch mittels mehrerer LKW-Ladungen voll Geld abgewickelt werden :-)

  9. Re: Zahlung in bar

    Autor: Fusselicious 15.12.16 - 09:53

    Zeussi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut, dass unsere Politiker die großen Geldscheine abschaffen wollen. So
    > können solche "dubiosen" Geschäfte nur noch mittels mehrerer LKW-Ladungen
    > voll Geld abgewickelt werden :-)


    Ich musst grade unweigerlich an die Panzerknacker und Onkel Dagobert denken...

  10. Re: Zahlung in bar

    Autor: M.P. 15.12.16 - 09:54

    So kann man Postfaktizitäten besser verklausulieren ...

  11. Re: Zahlung in bar

    Autor: wurfkeks 15.12.16 - 09:55

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die deutsche Sprache ist zwar tatsächlich einem ständigen Änerungsprozess
    > ausgesetzt aber 'bar' ist noch nicht gleich 'bargeldlos' - zumindest habe
    > ich das noch nie gehört.


    Ich schon. Liest man eigentlich sehr oft, wenn es darum geht, dass nicht in Aktien oder so gezahlt wird, sondern wirklich Geld fließt.

  12. Re: Zahlung in bar

    Autor: spezi 15.12.16 - 09:59

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die deutsche Sprache ist zwar tatsächlich einem ständigen Änerungsprozess
    > ausgesetzt aber 'bar' ist noch nicht gleich 'bargeldlos' - zumindest habe
    > ich das noch nie gehört.

    Du liest dann vermutlich nicht oft Wirtschaftsnachrichten. "in bar" bedeutet dort, dass mit "Geld" bezahlt wird, und nicht etwa mit Aktien, Schuldverschreibungen etc. Das Geld wird natürlich trotzdem elektronisch transferiert.

    Für weitere Beispiele einfach mal nach "in bar Übernahme" googeln, und die Links mit Kneipenbezug ignorieren. ;)

  13. Re: Zahlung in bar

    Autor: My1 15.12.16 - 10:02

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Palerider schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die deutsche Sprache ist zwar tatsächlich einem ständigen
    > Änerungsprozess
    > > ausgesetzt aber 'bar' ist noch nicht gleich 'bargeldlos' - zumindest
    > habe
    > > ich das noch nie gehört.
    >
    > Du liest dann vermutlich nicht oft Wirtschaftsnachrichten. "in bar"
    > bedeutet dort, dass mit "Geld" bezahlt wird, und nicht etwa mit Aktien,
    > Schuldverschreibungen etc. Das Geld wird natürlich trotzdem elektronisch
    > transferiert.
    >
    > Für weitere Beispiele einfach mal nach "in bar Übernahme" googeln, und die
    > Links mit Kneipenbezug ignorieren. ;)

    dann soll man sich nen extra begriff für sowas überlegen. man kann auch einfach, sagen, das Geld wurde Überwiesen.

    Asperger inside(tm)

  14. Re: Zahlung in bar

    Autor: spezi 15.12.16 - 10:13

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > dann soll man sich nen extra begriff für sowas überlegen. man kann auch
    > einfach, sagen, das Geld wurde Überwiesen.

    In der Wirtschaft wird der Begriff seit langem so verwendet. Das wird man nicht per Dekret ändern können, nur weil es den einen oder anderen gelegentlich verwirrt.

    Im Englischen verwendet man übrigens den Begrifff 'cash':
    "AT&T will be financing the cash portion of the transaction – about $42.7 billion, with new debt as well as cash already on the company’s balance sheet."
    https://techcrunch.com/2016/10/22/confirmed-att-is-buying-time-warner-for-85-4b-in-cash-and-shares/

  15. Re: Zahlung in bar

    Autor: My1 15.12.16 - 10:15

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > dann soll man sich nen extra begriff für sowas überlegen. man kann auch
    > > einfach, sagen, das Geld wurde Überwiesen.
    >
    > In der Wirtschaft wird der Begriff seit langem so verwendet. Das wird man
    > nicht per Dekret ändern können, nur weil es den einen oder anderen
    > gelegentlich verwirrt.
    >
    > Im Englischen verwendet man übrigens den Begrifff 'cash':
    > "AT&T will be financing the cash portion of the transaction – about
    > $42.7 billion, with new debt as well as cash already on the company’s
    > balance sheet."
    > techcrunch.com

    aber warum wurde der begriff überhaupt so falsch verwendet, denn laut definition, siehe Duden heißt bar ja eben in Münzen und scheinen.

    Asperger inside(tm)

  16. Re: Zahlung in bar

    Autor: spezi 15.12.16 - 10:40

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > aber warum wurde der begriff überhaupt so falsch verwendet, denn laut
    > definition, siehe Duden heißt bar ja eben in Münzen und scheinen.

    Der Duden gibt hier eher die Alltagsdefinition wieder. Der Duden ist kein Fachlexikon. "bar" bezieht sich in der Wirtschaft auf "unmittelbar/sofort verfügbar". Das ist neben Bargeld z.B. eben auch das sofort verfügbare Guthaben auf der Bank ("Barguthaben"). Die Gesamtsumme allen sofort als Geld verfügbaren Kapitals ist das "Barvermögen". Also Bargeld und unmittelbar auszahlbare Guthaben bei Banken, aber eben nicht Aktien, Anleihen, Häuser, ...

    Der Duden kennt immerhin das Wort "Barmittel": "sofort verfügbares Bargeld (einschließlich Bankguthaben)"

  17. Re: Zahlung in bar

    Autor: My1 15.12.16 - 10:48

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Duden gibt hier eher die Alltagsdefinition wieder. Der Duden ist kein
    > Fachlexikon. "bar" bezieht sich in der Wirtschaft auf "unmittelbar/sofort
    > verfügbar". Das ist neben Bargeld z.B. eben auch das sofort verfügbare
    > Guthaben auf der Bank ("Barguthaben"). Die Gesamtsumme allen sofort als
    > Geld verfügbaren Kapitals ist das "Barvermögen". Also Bargeld und
    > unmittelbar auszahlbare Guthaben bei Banken, aber eben nicht Aktien,
    > Anleihen, Häuser, ...

    aber wieso hat die wirtschaft überhaupt angefangen den begriff so zu verstümmeln?

    Asperger inside(tm)

  18. Re: Zahlung in bar

    Autor: Anonymer Nutzer 15.12.16 - 12:00

    Zeussi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut, dass unsere Politiker die großen Geldscheine abschaffen wollen. So
    > können solche "dubiosen" Geschäfte nur noch mittels mehrerer LKW-Ladungen
    > voll Geld abgewickelt werden :-)

    Also in Wirklichkeit ein Subventionsprogramm für Speditionen...?!

  19. Re: Zahlung in bar

    Autor: Chuzam 15.12.16 - 13:37

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber wieso hat die wirtschaft überhaupt angefangen den begriff so zu
    > verstümmeln?

    Weil die Wirtschaft böse ist.

    Meine Theorie wäre, dass die Verwendung von bar im Sinne von "Geld und nicht Anteile oder Aktien" angefangen hat, bevor es üblich war Geld digital zu versenden.

  20. Re: Zahlung in bar

    Autor: NotAlive 15.12.16 - 13:51

    Und ich dachte schon ein Telekom-Hansel hat sich ein Schwimmbad gemietet und wollte den Dagobert machen.

    SCNR

    #ProduktivbeiderArbeit

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. MicroNova AG, Braunschweig, Kassel
  3. SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr
  4. endica GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11