Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HOTAS: Logitech übernimmt Saitek

Alte Zeiten - Vielen dank!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: havok2 17.09.16 - 10:22

    Habe noch einen Saitek Cyborg 3D Gold Joystick, den habe ich mir extra für DID F22 und IL2 geholt. Seitdem gab es leider kaum noch Spiele die mich gereitzt haben. H.A.W.X sah damals erst vielversprechend aus, wahr aber zu arcardig. Der aktuelle Hype um Weltraumspiele ist aber auch angenehm. X3 hatte damit schon viel Spaß gemacht und solange es noch USB 2.0 gibt, kann ich eventuell sogar noch SC damit spielen.

    Auch wenn die Gummiflächen schon klebrig geworden sind. Danke Saitek für dieses perfekte Stück Peripherie. Ich hatte viele schöne Zeiten und vor allem Spaß, denn du warst auch für Linkshänder!

  2. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: Golressy 17.09.16 - 10:39

    havok2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Auch wenn die Gummiflächen schon klebrig geworden sind. Danke Saitek für
    > dieses perfekte Stück Peripherie. Ich hatte viele schöne Zeiten und vor
    > allem Spaß, denn du warst auch für Linkshänder!

    Gummiflächen klebrig ?

    Sei vorsichtig. Wenn sowas passiert, sollte man das Gehäuse entsorgen. Da lösen sich Gesundheitsschädliche Substanzen.

    Und es zeigt auch welche Erfahrung ich mit der Marke gemacht habe: Billige Gehäuse/Verarbeitung.

    Jetzt übernimmt Logitech die Marke. Ohje. Hoffe Logitech erhöht dabei die Qualitätsmaßstäbe.

  3. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: sovereign 17.09.16 - 10:42

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > havok2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > > Auch wenn die Gummiflächen schon klebrig geworden sind. Danke Saitek für
    > > dieses perfekte Stück Peripherie. Ich hatte viele schöne Zeiten und vor
    > > allem Spaß, denn du warst auch für Linkshänder!
    >
    > Gummiflächen klebrig ?
    >
    > Sei vorsichtig. Wenn sowas passiert, sollte man das Gehäuse entsorgen. Da
    > lösen sich Gesundheitsschädliche Substanzen.
    >
    > Und es zeigt auch welche Erfahrung ich mit der Marke gemacht habe: Billige
    > Gehäuse/Verarbeitung.
    >
    > Jetzt übernimmt Logitech die Marke. Ohje. Hoffe Logitech erhöht dabei die
    > Qualitätsmaßstäbe.


    Oder beim zocken Gummibärchen gegessen... oder nach einem besuch auf pornhub die hände nicht gewaschen XD

  4. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: David64Bit 17.09.16 - 11:42

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > havok2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > > Auch wenn die Gummiflächen schon klebrig geworden sind. Danke Saitek für
    > > dieses perfekte Stück Peripherie. Ich hatte viele schöne Zeiten und vor
    > > allem Spaß, denn du warst auch für Linkshänder!
    >
    > Gummiflächen klebrig ?
    >
    > Sei vorsichtig. Wenn sowas passiert, sollte man das Gehäuse entsorgen. Da
    > lösen sich Gesundheitsschädliche Substanzen.
    >
    > Und es zeigt auch welche Erfahrung ich mit der Marke gemacht habe: Billige
    > Gehäuse/Verarbeitung.
    >
    > Jetzt übernimmt Logitech die Marke. Ohje. Hoffe Logitech erhöht dabei die
    > Qualitätsmaßstäbe.

    Der Qualitätsstandard von Saitek war höher, als bei Logitech. Der 10 Euro Saitek Stick war und ist besser, als der von Logitech für 10 Euro. Genau so, wie der Bereich um 40-50 Euro bei Saitek DEUTLICH besser ist/war, als bei Logitech. Ich sehe Schwarz, was das angeht...

  5. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: Eheran 17.09.16 - 13:18

    >Da lösen sich Gesundheitsschädliche Substanzen.
    Kannst du das irgendwie belegen?
    Ist es nicht viel mehr so, dass Fett aus der Haut in den Gummi eindringt und als Weichmacher wirkt, wordurch der Gummi zu weich wird?

  6. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: Neuro-Chef 17.09.16 - 13:50

    Eheran schrieb:
    > Ist es nicht viel mehr so, dass Fett aus der Haut in den Gummi eindringt
    > und als Weichmacher wirkt, wordurch der Gummi zu weich wird?
    Vieles Kunststoffzeugs löst sich nach Jahren auch ganz von allein auf. Insofern denke ich auch, dass man da vorsichtig sein sollte.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  7. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: havok2 17.09.16 - 14:42

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > havok2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > > Auch wenn die Gummiflächen schon klebrig geworden sind. Danke Saitek für
    > > dieses perfekte Stück Peripherie. Ich hatte viele schöne Zeiten und vor
    > > allem Spaß, denn du warst auch für Linkshänder!
    >
    > Gummiflächen klebrig ?
    >
    > Sei vorsichtig. Wenn sowas passiert, sollte man das Gehäuse entsorgen. Da
    > lösen sich Gesundheitsschädliche Substanzen.
    >
    > Und es zeigt auch welche Erfahrung ich mit der Marke gemacht habe: Billige
    > Gehäuse/Verarbeitung.
    >
    > Jetzt übernimmt Logitech die Marke. Ohje. Hoffe Logitech erhöht dabei die
    > Qualitätsmaßstäbe.


    Das Ding ist jetzt 15 Jahre alt. In dieser Zeit passiert in Kunststoffen vieles. Ich hatte mal etwas aus Plastik und zerbröselte bei der kleinsten Berührung. Die Weichmacher schienen entwichen zu sein. Ich habe auch eine Logitech und eine Razr Maus der Gamingklasse, bei denen die Gummiflächen "klebrig" geworden sind mit der Zeit. Selbst mit Reinigungsalkohol bekommt man das nicht weg. Eventuell ist es auch nur eine art oberflächliche Veränderung, welche sich wie eine klebrige Substanz anfühlt.

  8. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: querschlaeger 17.09.16 - 14:54

    Vorhin habe ich tatsächlich ein Logitech Bluetooth Headset (Logitech Mobile Pro Bluetooth Headset) weggeschmissen, dessen Oberfläche so klebrig/weich geworden war, dass ich meinen Fingerabdruck darin vertiefen konnte. :-( Schade, war mal ein gutes Teil, aber das werde ich bestimmt nicht ans Ohr stecken.

  9. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: Eheran 17.09.16 - 20:26

    Wie beispielsweise was?
    Kunststoffe im Sonnenlicht?

  10. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: Neuro-Chef 17.09.16 - 20:59

    Eheran schrieb:
    > Wie beispielsweise was?
    Die schwarzen Teile unten am Griff meines Master Replicas Luke Skywalker FX Lichtschwertes. Das ist maximal 12 und mindestens 9 Jahre alt.
    > Kunststoffe im Sonnenlicht?
    Da reichen dann wohl schon täglich ein paar Stunden indirektes Tageslicht. Irgendwie schlecht.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  11. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: FlashBFE 17.09.16 - 22:07

    Das könnte wahrscheinlich der Grund für klebriges Gummi sein:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gordonia_(Bakterien)

    Geräte mit gummierten Oberflächen haben also automatisch eine begrenzte Lebensdauer. Wenn es lange halten soll, muss Hartplaste her!

  12. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: Eheran 18.09.16 - 00:49

    Also nicht ganz von alleine. Billige Sachen sind eben nicht immer UV-stabilisiert.

  13. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: Neuro-Chef 18.09.16 - 01:42

    Eheran schrieb:
    > Also nicht ganz von alleine. Billige Sachen sind eben nicht immer
    > UV-stabilisiert.
    Hach, wenn doch die billigen Sachen nicht so teuer verkauft würden. Meine 12¤ Speedlink-Maus mit ihrem Weichgummi-Rad wirkt dagegen unkaputtbar.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rolf Weber KG, Schauenstein
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.

  2. Live Captions: Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
    Live Captions
    Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    Mit dem Pixel 4 führt Google seine neue Funktion Live Captions ein: Sobald ein Video oder eine Audiodatei auf dem Smartphone startet, können automatisch erzeugte Untertitel angezeigt werden. Transkribiert wird komplett auf dem Gerät selbst - bisher aber nur auf Englisch.

  3. VPN: Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
    VPN
    Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store

    Die Android-App des freien Wireguard-VPN ist von Google aus dem Play Store entfernt worden. Der Grund dafür ist offenbar ein Spendenaufruf der Entwickler in ihrer eigenen App.


  1. 16:29

  2. 16:09

  3. 15:42

  4. 15:17

  5. 14:58

  6. 14:43

  7. 14:18

  8. 13:53