Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HOTAS: Logitech übernimmt Saitek

Alte Zeiten - Vielen dank!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: havok2 17.09.16 - 10:22

    Habe noch einen Saitek Cyborg 3D Gold Joystick, den habe ich mir extra für DID F22 und IL2 geholt. Seitdem gab es leider kaum noch Spiele die mich gereitzt haben. H.A.W.X sah damals erst vielversprechend aus, wahr aber zu arcardig. Der aktuelle Hype um Weltraumspiele ist aber auch angenehm. X3 hatte damit schon viel Spaß gemacht und solange es noch USB 2.0 gibt, kann ich eventuell sogar noch SC damit spielen.

    Auch wenn die Gummiflächen schon klebrig geworden sind. Danke Saitek für dieses perfekte Stück Peripherie. Ich hatte viele schöne Zeiten und vor allem Spaß, denn du warst auch für Linkshänder!

  2. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: Golressy 17.09.16 - 10:39

    havok2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Auch wenn die Gummiflächen schon klebrig geworden sind. Danke Saitek für
    > dieses perfekte Stück Peripherie. Ich hatte viele schöne Zeiten und vor
    > allem Spaß, denn du warst auch für Linkshänder!

    Gummiflächen klebrig ?

    Sei vorsichtig. Wenn sowas passiert, sollte man das Gehäuse entsorgen. Da lösen sich Gesundheitsschädliche Substanzen.

    Und es zeigt auch welche Erfahrung ich mit der Marke gemacht habe: Billige Gehäuse/Verarbeitung.

    Jetzt übernimmt Logitech die Marke. Ohje. Hoffe Logitech erhöht dabei die Qualitätsmaßstäbe.

  3. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: sovereign 17.09.16 - 10:42

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > havok2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > > Auch wenn die Gummiflächen schon klebrig geworden sind. Danke Saitek für
    > > dieses perfekte Stück Peripherie. Ich hatte viele schöne Zeiten und vor
    > > allem Spaß, denn du warst auch für Linkshänder!
    >
    > Gummiflächen klebrig ?
    >
    > Sei vorsichtig. Wenn sowas passiert, sollte man das Gehäuse entsorgen. Da
    > lösen sich Gesundheitsschädliche Substanzen.
    >
    > Und es zeigt auch welche Erfahrung ich mit der Marke gemacht habe: Billige
    > Gehäuse/Verarbeitung.
    >
    > Jetzt übernimmt Logitech die Marke. Ohje. Hoffe Logitech erhöht dabei die
    > Qualitätsmaßstäbe.


    Oder beim zocken Gummibärchen gegessen... oder nach einem besuch auf pornhub die hände nicht gewaschen XD

  4. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: David64Bit 17.09.16 - 11:42

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > havok2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > > Auch wenn die Gummiflächen schon klebrig geworden sind. Danke Saitek für
    > > dieses perfekte Stück Peripherie. Ich hatte viele schöne Zeiten und vor
    > > allem Spaß, denn du warst auch für Linkshänder!
    >
    > Gummiflächen klebrig ?
    >
    > Sei vorsichtig. Wenn sowas passiert, sollte man das Gehäuse entsorgen. Da
    > lösen sich Gesundheitsschädliche Substanzen.
    >
    > Und es zeigt auch welche Erfahrung ich mit der Marke gemacht habe: Billige
    > Gehäuse/Verarbeitung.
    >
    > Jetzt übernimmt Logitech die Marke. Ohje. Hoffe Logitech erhöht dabei die
    > Qualitätsmaßstäbe.

    Der Qualitätsstandard von Saitek war höher, als bei Logitech. Der 10 Euro Saitek Stick war und ist besser, als der von Logitech für 10 Euro. Genau so, wie der Bereich um 40-50 Euro bei Saitek DEUTLICH besser ist/war, als bei Logitech. Ich sehe Schwarz, was das angeht...

  5. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: Eheran 17.09.16 - 13:18

    >Da lösen sich Gesundheitsschädliche Substanzen.
    Kannst du das irgendwie belegen?
    Ist es nicht viel mehr so, dass Fett aus der Haut in den Gummi eindringt und als Weichmacher wirkt, wordurch der Gummi zu weich wird?

  6. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: Neuro-Chef 17.09.16 - 13:50

    Eheran schrieb:
    > Ist es nicht viel mehr so, dass Fett aus der Haut in den Gummi eindringt
    > und als Weichmacher wirkt, wordurch der Gummi zu weich wird?
    Vieles Kunststoffzeugs löst sich nach Jahren auch ganz von allein auf. Insofern denke ich auch, dass man da vorsichtig sein sollte.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

  7. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: havok2 17.09.16 - 14:42

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > havok2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > > Auch wenn die Gummiflächen schon klebrig geworden sind. Danke Saitek für
    > > dieses perfekte Stück Peripherie. Ich hatte viele schöne Zeiten und vor
    > > allem Spaß, denn du warst auch für Linkshänder!
    >
    > Gummiflächen klebrig ?
    >
    > Sei vorsichtig. Wenn sowas passiert, sollte man das Gehäuse entsorgen. Da
    > lösen sich Gesundheitsschädliche Substanzen.
    >
    > Und es zeigt auch welche Erfahrung ich mit der Marke gemacht habe: Billige
    > Gehäuse/Verarbeitung.
    >
    > Jetzt übernimmt Logitech die Marke. Ohje. Hoffe Logitech erhöht dabei die
    > Qualitätsmaßstäbe.


    Das Ding ist jetzt 15 Jahre alt. In dieser Zeit passiert in Kunststoffen vieles. Ich hatte mal etwas aus Plastik und zerbröselte bei der kleinsten Berührung. Die Weichmacher schienen entwichen zu sein. Ich habe auch eine Logitech und eine Razr Maus der Gamingklasse, bei denen die Gummiflächen "klebrig" geworden sind mit der Zeit. Selbst mit Reinigungsalkohol bekommt man das nicht weg. Eventuell ist es auch nur eine art oberflächliche Veränderung, welche sich wie eine klebrige Substanz anfühlt.

  8. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: querschlaeger 17.09.16 - 14:54

    Vorhin habe ich tatsächlich ein Logitech Bluetooth Headset (Logitech Mobile Pro Bluetooth Headset) weggeschmissen, dessen Oberfläche so klebrig/weich geworden war, dass ich meinen Fingerabdruck darin vertiefen konnte. :-( Schade, war mal ein gutes Teil, aber das werde ich bestimmt nicht ans Ohr stecken.

  9. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: Eheran 17.09.16 - 20:26

    Wie beispielsweise was?
    Kunststoffe im Sonnenlicht?

  10. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: Neuro-Chef 17.09.16 - 20:59

    Eheran schrieb:
    > Wie beispielsweise was?
    Die schwarzen Teile unten am Griff meines Master Replicas Luke Skywalker FX Lichtschwertes. Das ist maximal 12 und mindestens 9 Jahre alt.
    > Kunststoffe im Sonnenlicht?
    Da reichen dann wohl schon täglich ein paar Stunden indirektes Tageslicht. Irgendwie schlecht.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

  11. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: FlashBFE 17.09.16 - 22:07

    Das könnte wahrscheinlich der Grund für klebriges Gummi sein:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gordonia_(Bakterien)

    Geräte mit gummierten Oberflächen haben also automatisch eine begrenzte Lebensdauer. Wenn es lange halten soll, muss Hartplaste her!

  12. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: Eheran 18.09.16 - 00:49

    Also nicht ganz von alleine. Billige Sachen sind eben nicht immer UV-stabilisiert.

  13. Re: Alte Zeiten - Vielen dank!

    Autor: Neuro-Chef 18.09.16 - 01:42

    Eheran schrieb:
    > Also nicht ganz von alleine. Billige Sachen sind eben nicht immer
    > UV-stabilisiert.
    Hach, wenn doch die billigen Sachen nicht so teuer verkauft würden. Meine 12¤ Speedlink-Maus mit ihrem Weichgummi-Rad wirkt dagegen unkaputtbar.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HARDY REMAGEN GMBH & CO.KG, Hürth
  2. diconium digital solutions GmbH, Berlin
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. 122,89€
  4. GRATIS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

  1. Curie: Google stellt Seekabel nach Chile fertig
    Curie
    Google stellt Seekabel nach Chile fertig

    Google braucht Seekabel für sein weltweites Cloud-Geschäft. Das Kabel Curie ist jetzt im chilenischen Hafen von Valparaiso angekommen.

  2. Reno: Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro
    Reno
    Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro

    Nach dem Start in China hat Oppo auch Preise in Euro für seine neuen Reno-Smartphones bekanntgegeben: Das Modell mit digital optimiertem Zehnfach-Teleobjektiv soll 800 Euro kosten. Das ist etwas weniger als der aktuelle Straßenpreis für Huaweis P30 Pro.

  3. Produktionsverlagerung: Kein Made in Korea mehr bei LGs Smartphones
    Produktionsverlagerung
    Kein Made in Korea mehr bei LGs Smartphones

    Wegen anhaltender Verluste soll sich LG dazu entschlossen haben, seine verbliebene Smartphone-Produktion nach Vietnam auszulagern. Auf die Anzahl der produzierten Geräte dürfte dies keine Auswirkungen haben, für das Unternehmen ist das allerdings ein Bruch.


  1. 18:16

  2. 16:52

  3. 16:15

  4. 15:58

  5. 15:44

  6. 15:34

  7. 15:25

  8. 15:00