Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hotelportale: HRS soll Nutzern…

Gibt's überhaupt noch ehrliche Firmen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt's überhaupt noch ehrliche Firmen?

    Autor: sundilsan 22.09.16 - 21:05

    Es zählt nur die Kohle. Kapitalismus eben.

  2. Re: Gibt's überhaupt noch ehrliche Firmen?

    Autor: Squirrelchen 22.09.16 - 21:36

    sundilsan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es zählt nur die Kohle. Kapitalismus eben.


    Um eine gewisse Größe zu erreichen, musst du nun mal Kapital aufbauen undas möglichst so, dass es nicht in einer Seite rein und in der anderen Seite direkt wieder raus geht.

    Heißt: Nein, ab einer bestimmten Größe, hat jedes Unternehmen Leichen im Keller! Jedes!

  3. Re: Gibt's überhaupt noch ehrliche Firmen?

    Autor: picaschaf 23.09.16 - 05:36

    Wenn ich so einen Mist lese wird mir direkt schlecht und bekomme Lust jemandem ins Gesicht zu schlagen für so viel Dummheit. Ein derart dummer Satz ist eine Beleidigung für alle ehrlichen Unternehmer die es noch gibt. Aber natürlich ist es einfach zu verallgemeinern und am Stammtisch ist man natürlich auch der Held. Natürlich lassen sich einige oder meinetwegen viele dazu verleiten mit moralisch bedenklichen Methoden schneller groß zu werden, aber alle über einen Kamm zu scheren bringt mir einfach nur die Galle hoch -.-

  4. Re: Gibt's überhaupt noch ehrliche Firmen?

    Autor: Moe479 23.09.16 - 07:59

    betriebswirtschaft heißt ja auch beschisswirtschaft, es geht darum jemandem etwas als wertvoller zu vertrödeln als es ist, als tatsächlich werte reingesteckt wurden, nur so kann man gewinn daran machen. die lüge ist das geschäft!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.16 08:05 durch Moe479.

  5. Re: Gibt's überhaupt noch ehrliche Firmen?

    Autor: Moe479 23.09.16 - 08:11

    ehrliche unternehmer machen keinen gewinn, denn sie sagen uns ja ehrlich was das was so verticken wirklich wert ist, damit dürfte außer kostendeckung dem ehrlichen unternehmer nichts bleiben.

  6. Re: Gibt's überhaupt noch ehrliche Firmen?

    Autor: Squirrelchen 23.09.16 - 08:14

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein derart dummer
    > Satz ist eine Beleidigung für alle ehrlichen Unternehmer die es noch gibt.

    Les meinen kurzen Satz nochmal und lerne verstehen. Ab einer bestimmten Größe, damit meine ich nunmal nicht den Tante Emma Laden oder die Kneipe um die Ecke, auch wenn diese sich ebenfalls Ihre Gewinne etwas zurecht biegen, sondern Unternehmen mit Millionen Umsätzen und da haben nun mal alle Leichen im Keller, dass magst du nicht glauben, aber es entspricht nun mal (leider) der Warheit und dies hat nichts mit Stammtischparolen zu tun.

    Edit: Dabei ist es (mir) vollkommen egal, ob es um Spionage, Mitarbeiterausnutzung, unnötige Umweltbelastungen oder Steuervermeidungen geht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.16 08:16 durch Squirrelchen.

  7. Re: Gibt's überhaupt noch ehrliche Firmen?

    Autor: b5g2k 23.09.16 - 08:49

    Is so! Gewinnmaximierung ist hier das Stichwort. Und das geht nur in dem man die Kosten drückt (z.B. Personal & Zulieferer ausnimmt) oder eben zusätzliche exklusiv Leistungen vertreibt.

  8. Re: Gibt's überhaupt noch ehrliche Firmen?

    Autor: sidekick1 23.09.16 - 09:09

    Squirrelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein derart dummer
    > > Satz ist eine Beleidigung für alle ehrlichen Unternehmer die es noch
    > gibt.
    >
    > Les meinen kurzen Satz nochmal und lerne verstehen. Ab einer bestimmten
    > Größe, damit meine ich nunmal nicht den Tante Emma Laden oder die Kneipe um
    > die Ecke, auch wenn diese sich ebenfalls Ihre Gewinne etwas zurecht biegen,
    > sondern Unternehmen mit Millionen Umsätzen und da haben nun mal alle
    > Leichen im Keller, dass magst du nicht glauben, aber es entspricht nun mal
    > (leider) der Warheit und dies hat nichts mit Stammtischparolen zu tun.
    >
    > Edit: Dabei ist es (mir) vollkommen egal, ob es um Spionage,
    > Mitarbeiterausnutzung, unnötige Umweltbelastungen oder Steuervermeidungen
    > geht.

    Es fängt doch schon damit an, dass man sich die neuste Konsole als "Präsentationsgerät" über die Ein-Mann-Firma bestellt, um die Ust. absetzen zu können.

    Da muss man nicht mal "eine gewisse Größe" haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  2. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Scheer GmbH, deutschlandweit
  4. symmedia GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,95€
  2. 11,95€
  3. 4,99€
  4. 25,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

  1. Heimautomatisierung: Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
    Heimautomatisierung
    Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent

    Der robotische Kleiderschrank Laundroid wird wohl ein Prototyp bleiben. Das Unternehmen Seven Dreamers hat es nicht geschafft, ihn als fertiges Produkt auf den Markt zu bringen, und wird das auch in Zukunft nicht tun: Es hat Insolvenz angemeldet.

  2. Software: SAP gibt 886 Millionen Euro für Stellenabbau aus
    Software
    SAP gibt 886 Millionen Euro für Stellenabbau aus

    Trotz guter Ergebnisse erzielt SAP Verluste durch ein Abfindungsprogramm. "Wir haben ein starkes Kerngeschäft", sagte der Konzernchef.

  3. Actionspiel: Bioware ändert die Roadmap von Anthem
    Actionspiel
    Bioware ändert die Roadmap von Anthem

    Gilden und die Cataclysm-Großereignisse sind verschoben, dafür kümmert sich Bioware so schnell wie möglich um grundlegende Schwächen von Anthem. Ein neues Update bringt schon mal Verbesserungen - vor allem für Spieler, denen das Rumgerenne in Fort Tarsis auf die Nerven geht.


  1. 14:03

  2. 13:25

  3. 13:10

  4. 13:00

  5. 12:50

  6. 12:40

  7. 12:25

  8. 12:09