1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybridkonsole: Nintendo senkt…

Also eigentlich alles bestens?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also eigentlich alles bestens?

    Autor: rafterman 31.01.19 - 16:23

    Verdienen die Hersteller an der Hardware doch relativ wenig bis nichts und entsprechend gut an der Software?

  2. Re: Also eigentlich alles bestens?

    Autor: Pecker 31.01.19 - 16:36

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verdienen die Hersteller an der Hardware doch relativ wenig bis nichts und
    > entsprechend gut an der Software?

    Inzwischen dürfte sich die Switch gut selber tragen. Die Hardware, die da verbaut ist, ist jetzt nicht so späktakulär. Auch der Nvidia Chip ist jetzt nicht die große Kostenstelle. Durch die große Stückzahl dürfte man also selbst beim Verkauf der Hardware etwas Gewinn machen. Das war aber bei Nintendo schon immer so, dass die ihre Hardware nicht über Softwareverkäufe subventioniert haben.

    Andersrum verdient Nintendo durch Softwareverkäufe weniger, als andere Hersteller, zumindest, wenn es um die cartridges bzw. Disks geht. Ne Disk kostet in der Herstellung ein paar Cent. Die cartridges sind gerade für große Spiele (Zelda zum Beispiel) richtig teuer.

  3. Re: Also eigentlich alles bestens?

    Autor: Vaako 31.01.19 - 16:57

    Dazu kommt noch das man für jeden kleinen scheiss irgend was extra kaufen muss für 20¤ wenns ein orginal von nintendo sein soll, wie usb-lan adapter, gamecube controller adapter und die ganzen lade stationen für die abnehmbaren seiten controller kosten sicher auch wieder einiges. Nicht zu vergessen das wenn man einen gescheiten Controller will auch noch mal 60¤ zahlt also im grunde zahlt man mit den ganzen Kleinkram nochmal 100¤ drauf bei Nintendo, was es bei anderen Konsolen nicht gibt, und wer die Switch nicht mobile nutzt hat sonst ausser den exclusiv Spielen wirklich keinen Nutzen von der Konsole.

  4. Re: Also eigentlich alles bestens?

    Autor: jake 31.01.19 - 17:08

    sorry, aber das ist humbug. den hunderter für zubehör wird man eigentlich bei jeder konsole los. und warum muss es irgendwas originales von nintendo sein? habe sicherlich für den hunderter extras für meine switch gekauft (so wie für alle anderen konsolen), da ist nur ein einziges nintendo-produkt dabei (2. pro controller - die dinger sind einfach top!).

  5. Re: Also eigentlich alles bestens?

    Autor: cry88 31.01.19 - 18:29

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verdienen die Hersteller an der Hardware doch relativ wenig bis nichts und
    > entsprechend gut an der Software?
    Die Switch wurde von Anfang an als gewinnbringend produziert, da die WiiU so ein Flop war.

  6. Re: Also eigentlich alles bestens?

    Autor: Z101 31.01.19 - 19:29

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu kommt noch das man für jeden kleinen scheiss irgend was extra kaufen
    > muss für 20¤ wenns ein orginal von nintendo sein soll, wie usb-lan adapter,
    > gamecube controller adapter und die ganzen lade stationen für die
    > abnehmbaren seiten controller kosten sicher auch wieder einiges. Nicht zu
    > vergessen das wenn man einen gescheiten Controller will auch noch mal 60¤
    > zahlt also im grunde zahlt man mit den ganzen Kleinkram nochmal 100¤ drauf
    > bei Nintendo, was es bei anderen Konsolen nicht gibt, und wer die Switch
    > nicht mobile nutzt hat sonst ausser den exclusiv Spielen wirklich keinen
    > Nutzen von der Konsole.

    Hm, stimmt so nicht. Also grundsätzlich muss man bei der Switch nichts extra kaufen, im Gegensatz zu den meisten anderen Konsolen.

    Bei der Switch kann man viele Spiele schon mit dem Grundpaket zu zweit Spielen (jeder Spieler einen Joycon), das kostet bei allen anderen Konsolen extra.

    Ladestationen für die Joy-Cons braucht man nur, wenn man viele Joy-Cons hat, ansonsten werden die ja an der Switch aufgeladen und halten sowieso sehr lange ohne Aufladung durch.

    Bei allen bisherigen Konsole hat man neben den Multiplatformspielen keinen anderen Nutzen als die exklusiven Spiele. Die Switch kann man wenigstens auch mobil benutzen, ob nun im Flugzeug, im Bett, auf dem Klo, auf der Couch, wenn der Partner TV guckt, usw.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Logivest GmbH, München
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  4. Nextron Systems GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,99€ (PS4 - kostenloses Upgrade auf PS5), 69,99€ (Xbox One, Xbox Series X), 59,99€ (PC...
  2. 71,91€ (mit Rabattcode "POWERSUMMER20" - Bestpreis!)
  3. 29,95€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

HTTPS/TLS: Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft
HTTPS/TLS
Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft

Viele Webseiten müssen ihre Zertifikate tauschen, da sie von Zwischenzertifikaten ausgestellt wurden, die ein Sicherheitsrisiko darstellen.
Von Hanno Böck

  1. Nach Safari Chrome und Firefox wollen nur noch einjährige Zertifikate
  2. Sicherheitslücke GnuTLS setzt Session-Keys auf null
  3. Sectigo Abgelaufenes Root-Zertifikat entfacht Ärger

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

  1. Indiegames-Rundschau: Raumschiffknacker im Orbit
    Indiegames-Rundschau
    Raumschiffknacker im Orbit

    Galaktischer Spielspaß in Hardspace Shipbreaker und Space Haven, Zauberei in West of Dead und Wildfire: Das bieten die Indiegames.

  2. E-Pickup: George Soros steigt bei Rivian ein
    E-Pickup
    George Soros steigt bei Rivian ein

    Das Elektroauto-Startup Rivian erhält eine Kapitalbeteiligung von 2,5 Milliarden US-Dollar. Nun ist auch der Fonds von George Soros dabei.

  3. Pandemiefolgen: Tesla senkt Preis für Model Y
    Pandemiefolgen
    Tesla senkt Preis für Model Y

    Die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie führen bei Tesla zu einem drastischen Schritt. Das Model Y wird deutlich billiger angeboten.


  1. 09:00

  2. 07:54

  3. 07:30

  4. 07:17

  5. 21:46

  6. 21:45

  7. 12:27

  8. 12:03