Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybridkonsole: Nintendo senkt…

Ich bin mal gespannt, wie das weitergeht und hoffe weiterhin auf eine stationäre Switch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin mal gespannt, wie das weitergeht und hoffe weiterhin auf eine stationäre Switch

    Autor: motzerator 01.02.19 - 01:51

    Wenn man bei der Switch den Akku, das Display und die komischen Controller weglassen würde, dann könnte man sicher eine deutlich günstigere stationäre Konsole mit normalem Classic Controller bauen, die man dann für etwa 200.- Euro verkaufen könnte und auf der die Switch Spiele ebenfalls laufen würden.

    Darauf warte ich und wenn so ein Ding verfügbar ist, werde ich das kaufen. Ich sehe halt nach wie vor nicht ein, über 350.- Euro für die Switch mit Classic Controller zu bezahlen, wo ich die Mobilfunktion nicht brauche.

    Sollten sich die zurückgehenden Absätze fortsetzen, steigt vielleicht die Hoffnung auf so eine normale Version der Konsole.

  2. Re: Ich bin mal gespannt, wie das weitergeht und hoffe weiterhin auf eine stationäre Switch

    Autor: OxKing 01.02.19 - 04:41

    Ne Switch mit Pro Controller bekommst du schon für 330¤.
    Eine rein stationäre Version wird es nie geben.
    Der Erfolg der Switch basiert auf der Mobilen Komponente, in erster Linie aber auf der Flexibilität.
    Eher wird es eine rein mobile mini Version geben als eine rein stationäre.
    Viele Spieler wurden überrascht wie anders sie die Switch nutzen als sie es ursprünglich gedacht haben.

    Eine rein stationäre switch mit diesen specs wäre sicher ziemlich abgestürzt im Markt.
    Gerade in Japan dürfte die Mobilität der Grund sein wieso man dort in der Hälfte der Zeit die PS4 so gut wie überholt hat.

    Gruß,
    OxKing
    -------

  3. Re: Ich bin mal gespannt, wie das weitergeht und hoffe weiterhin auf eine stationäre Switch

    Autor: countzero 01.02.19 - 11:00

    Vielleicht kannst du dir ja mal von einem Bekannten eine Switch für eine Woche leihen oder so? Ich bin auch davon ausgegangen, dass ich die Switch ausschließlich stationär verwenden würde.

    Wenn man aber mal die Freiheit hat, merkt man vielleicht doch den Vorteil des Hybrid-Ansatzes. Ich spiele z.B. vor dem Einschlafen lieber eine Runde Picross, statt 15 min am Smartphone rumzudrücken.

    Generell ist mal schnell ne Runde zocken im Handheld-Modus deutlich angenehmer. Bis sich mein TV hochgefahren hat und ein Bild anzeigt, hat die Switch schon das Spiel geladen. Wenn dann aus dem "mal schnell" doch eine längere Sitzung wird, kann ich jederzeit auch wieder auf den Fernseher wechseln.

    Letztendlich ist bei mir aus einer erwarteten 90%-stationär/10%-mobil-Nutzung eher 50/50 geworden.

    Außerdem sollte man "mobil" nicht mit "unterwegs" gleichsetzen. Mein Haus hat die Switch erst zweimal verlassen, jeweils bei längeren Bahn- bzw. Flugreisen.

  4. Re: Ich bin mal gespannt, wie das weitergeht und hoffe weiterhin auf eine stationäre Switch

    Autor: mnementh 01.02.19 - 16:38

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht kannst du dir ja mal von einem Bekannten eine Switch für eine
    > Woche leihen oder so? Ich bin auch davon ausgegangen, dass ich die Switch
    > ausschließlich stationär verwenden würde.
    >
    > Wenn man aber mal die Freiheit hat, merkt man vielleicht doch den Vorteil
    > des Hybrid-Ansatzes. Ich spiele z.B. vor dem Einschlafen lieber eine Runde
    > Picross, statt 15 min am Smartphone rumzudrücken.
    >
    > Generell ist mal schnell ne Runde zocken im Handheld-Modus deutlich
    > angenehmer. Bis sich mein TV hochgefahren hat und ein Bild anzeigt, hat die
    > Switch schon das Spiel geladen. Wenn dann aus dem "mal schnell" doch eine
    > längere Sitzung wird, kann ich jederzeit auch wieder auf den Fernseher
    > wechseln.
    >
    > Letztendlich ist bei mir aus einer erwarteten
    > 90%-stationär/10%-mobil-Nutzung eher 50/50 geworden.
    >
    > Außerdem sollte man "mobil" nicht mit "unterwegs" gleichsetzen. Mein Haus
    > hat die Switch erst zweimal verlassen, jeweils bei längeren Bahn- bzw.
    > Flugreisen.
    Nicht zu vergessen, dass ich die Switch auch auf Reisen im Hotel nutzen kann, wo ich eine stationäre Konsole nicht mitnehmen kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Heilbronn
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich
  4. RATIONAL AG, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. 469,00€
  3. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17