1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybridkonsole: Nintendo senkt…

Seltsam

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seltsam

    Autor: mnementh 31.01.19 - 16:24

    Alle fragten wieso Nintendo ihre Prognose nicht nach Q3 senkte. Jetzt in Q3 war die Switch dagegen sehr erfolgreich, hatte eine bessere Steigerung als in den ersten beiden Quartalen. Und nun wird die Prognose gesenkt. Das ist seltsam. Was war die Erwartung? Die Switch verkaufte 9,4 Millionen in Q3. Was haben sie erwartet? 13M? Das wäre absolut spektakulär gewesen, aber eben auch sehr unerwartet.

    Nah, das Quartal war gut, die Prognose von 20M war nur von Anfang an sehr optimistisch gewesen. Dazu hätte es in den ersten beiden Quartalen besser laufen müssen. Dass man es allein mit Weihnachten nciht rausreißt war klar.

    17M ist übrigens jetzt wiederum sehr niedrig, Mehr wird es dann wohl doch werden.

  2. Re: Seltsam

    Autor: nightmar17 31.01.19 - 16:29

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle fragten wieso Nintendo ihre Prognose nicht nach Q3 senkte. Jetzt in Q3
    > war die Switch dagegen sehr erfolgreich, hatte eine bessere Steigerung als
    > in den ersten beiden Quartalen. Und nun wird die Prognose gesenkt. Das ist
    > seltsam. Was war die Erwartung? Die Switch verkaufte 9,4 Millionen in Q3.
    > Was haben sie erwartet? 13M? Das wäre absolut spektakulär gewesen, aber
    > eben auch sehr unerwartet.
    >
    > Nah, das Quartal war gut, die Prognose von 20M war nur von Anfang an sehr
    > optimistisch gewesen. Dazu hätte es in den ersten beiden Quartalen besser
    > laufen müssen. Dass man es allein mit Weihnachten nciht rausreißt war
    > klar.
    >
    > 17M ist übrigens jetzt wiederum sehr niedrig, Mehr wird es dann wohl doch
    > werden.

    Im Quartal nach Weihnachten läuft halt nicht mehr so viel.
    Ich will mir eigentlich auch noch eine Switch zulegen, allerdings warte ich bis der Preis sinkt.
    Bei 250¤ inklusive Spiel werde ich wohl zuschlagen.

  3. Re: Seltsam

    Autor: jake 31.01.19 - 16:37

    gab's ja vor weihnachten schon bei saturn. ansonsten ist nintendo ja stur: die lassen die preise einfach unverändert bis zur nächsten konsolengeneration - und das kann ja noch dauern. gleiches gilt auch für die spiele. da gehen die preise momentan eher wieder rauf richtung evk, was sich auch auf die gebrauchtpreise niederschlägt.

  4. Re: Seltsam

    Autor: Pecker 31.01.19 - 16:53

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gab's ja vor weihnachten schon bei saturn. ansonsten ist nintendo ja stur:
    > die lassen die preise einfach unverändert bis zur nächsten
    > konsolengeneration - und das kann ja noch dauern. gleiches gilt auch für
    > die spiele. da gehen die preise momentan eher wieder rauf richtung evk, was
    > sich auch auf die gebrauchtpreise niederschlägt.

    Also 250¤ mit Spiel gabs niemals was. klar gibts immer wieder so Tricks mit irgendwelchen Rabattgutscheinen etc. aber das billigste was ich mal gesehen habe, war 299¤ mit Spiel. Dann gabs mal eine Aktion mit 10% Gutschein bei eBay, da konnte man die konsole dann für 270¤ mit Spiel erwerben.

  5. Re: Seltsam

    Autor: jake 31.01.19 - 17:05

    > Also 250¤ mit Spiel gabs niemals was.

    wie du meinst. spielt ja eh keine rolle mehr. ;)

  6. Re: Seltsam

    Autor: Z101 31.01.19 - 19:33

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle fragten wieso Nintendo ihre Prognose nicht nach Q3 senkte. Jetzt in Q3
    > war die Switch dagegen sehr erfolgreich, hatte eine bessere Steigerung als
    > in den ersten beiden Quartalen. Und nun wird die Prognose gesenkt. Das ist
    > seltsam. Was war die Erwartung? Die Switch verkaufte 9,4 Millionen in Q3.
    > Was haben sie erwartet? 13M? Das wäre absolut spektakulär gewesen, aber
    > eben auch sehr unerwartet.
    >
    > Nah, das Quartal war gut, die Prognose von 20M war nur von Anfang an sehr
    > optimistisch gewesen. Dazu hätte es in den ersten beiden Quartalen besser
    > laufen müssen. Dass man es allein mit Weihnachten nciht rausreißt war
    > klar.
    >
    > 17M ist übrigens jetzt wiederum sehr niedrig, Mehr wird es dann wohl doch
    > werden.

    Nintendo ist fast immer mit den Prognosen zu hoch, dann wird zu stark nach unten korrigiert. Keine Ahnung warum die das immer machen.

    Zumal die Switch sich wirklich sehr gut verkauft, wenn die ersten 21 Monate jeder Konsole zählt, dann liegt die Switch nur hinter der PS2 und schlägt die Wii und die PS4.

    Man kann davon ausgehen, dass die Switch sich in dem Finanzjahr (das im März zu Ende ist) deutlich besser als die 17 Mio mal verkaufen wird. Ernstzunehmende Analysten gehen von 18-19 Mio. aus.

  7. Re: Seltsam

    Autor: OxKing 01.02.19 - 04:49

    Ich denke da hat sich wohl ein Spiel verschoben.
    Nicht Metroid. Aber ich denke Fire Emblem hätte ursprünglich noch vor März rauskommen sollen. Wird wohl nichts mehr.
    Sonst hätte es längst eine Direct gegeben.
    Yoshi wird wohl nicht so der System seller sein.
    Vielleicht hat man Labo auch überschätzt bei Nintendo.
    20 Mio. neue Konsolen in 2018 war aber so oder so ziemlich utopisch.
    Ich denke hätten sie 16 gesagt wäre es immer noch genug gewesen und sie hätten jetzt ne positive Meldung gehabt statt diese Dämpfung.

    Gruß,
    OxKing
    -------

  8. Re: Seltsam

    Autor: mnementh 01.02.19 - 10:22

    OxKing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke da hat sich wohl ein Spiel verschoben.
    > Nicht Metroid. Aber ich denke Fire Emblem hätte ursprünglich noch vor März
    > rauskommen sollen. Wird wohl nichts mehr.
    Ah, das wäre eine Erklärung. Allerdings halte ich Fire Emblem nicht für den Grund. Der meistverkaufte Titel hat 2 Millionen. Selbst wenn einige die Switch für FE kaufen würden, wären da in dem Zeitraum höchtens 500K drin, nicht 3 Millionen. Aber vielleicht war Animal Crossing ursprünglich für früh im Jahr geplant. Das kann man durchaus als validen System-Seller sehen. Wenn das für einen März-Release geplant war ist das bestimmt eine Million. Dazu vielleicht noch schwächere als erwartete Zahlen in den ersten drei Quartalen und vielleicht noch das eine oder andere Spiel (FE könnte dabei sein) was sich verschiebt, und ich kann sehen wieso die Nintendo-Chefs die Vorhersage senken.

    > Sonst hätte es längst eine Direct gegeben.
    > Yoshi wird wohl nicht so der System seller sein.
    > Vielleicht hat man Labo auch überschätzt bei Nintendo.
    Man hat Labo wahrscheinlich überschätzt. Aber nicht in dem Maße denke ich. Wenn Labo allein der Grund wäre, dann hätte man die Prognose nach Q1 gesenkt, da war absehbar wie Labo läuft.

    > 20 Mio. neue Konsolen in 2018 war aber so oder so ziemlich utopisch.
    > Ich denke hätten sie 16 gesagt wäre es immer noch genug gewesen und sie
    > hätten jetzt ne positive Meldung gehabt statt diese Dämpfung.
    Yep, da haben sie klar übertrieben, um ihre Investoren in gute Stimmung zu versetzen. Immer kurzsichtig so etwas, weil irgendwann muss man ja korrigieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg, Magdeburg
  2. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden
  3. über duerenhoff GmbH, Lüdenscheid
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ (Bestpreis)
  2. Tom Clancy's Rainbow Six Siege für 7,99€, Assassin's Creed Odyssey für 17,99€, Far Cry 5 für...
  3. 11,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Mate Xs im Test: Huaweis fabelhaft fragiler Falter
Mate Xs im Test
Huaweis fabelhaft fragiler Falter

Das Design von Huaweis Mate Xs ist alltagstauglich - als bisher einziges der verfügbaren faltbaren Smartphones. Die Konstruktion wirkt aber empfindlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  2. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor
  3. Global Analyst Summit Huaweis "gegenwärtiges Ziel ist, zu überleben"