1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hygiene: Amazon-Fahrer müssen…
  6. Thema

Was eigentlich selbstverstädnlich sein sollte.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was eigentlich selbstverstädnlich sein sollte.

    Autor: frostbitten king 06.05.21 - 22:10

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Klauseln zur Kleiderordnung sind jetzt nichts ungewöhnliches.
    >
    > Ich gehe davon aus, dass Pünktlichkeit nicht drin steht, weil das relativ
    > klar definiert ist und es da nicht viel zu interpretieren gibt. Wenn deine
    > Arbeitszeit um 9h00 beginnt und du kommst immer um 9h10, dann gibt es da
    > eigentlich nicht viel zu diskutieren. Du bist zu spät. Der Chef kann da
    > natürlich ein Auge zu drücken, aber du weisst ganz genau, dass du zu spät
    > bist.
    >
    > Bei der Kleiderordnung finde ich das schon schwieriger. Was ist in den
    > Augen der Firma noch in Ordnung? Wobei die zitierten Klauseln ja auch sehr
    > "Wischiwaschi" sind.
    Bin ich froh über mein gleitzeit Vertrag. Ich bin (vor der Pandemie, jetzt derzeit 100 Prozent home office) zwischen 9 und 11 ins Büro gekommen. War völlig egal. Zumindest zum daily sollt ich da sein.

  2. Re: Was eigentlich selbstverstädnlich sein sollte.

    Autor: NeoXolver 07.05.21 - 06:18

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es ein gewisser Standard ist den man erwarten kann, warum muss es im
    > Vertrag stehen?
    >
    > Pünktlichkeit ist auch ein gewisser Standard, trotzdem stand noch in keinem
    > Arbeitsvertrag den ich je gesehen habe drin, dass man pünktlich sein muss.

    Also bei meiner Frau stand dies Explizit im Arbeitsvertrag drin. Das zu den Schichten pünktlich zu erscheinen ist.
    Genauso ein gepflegtes Äußeres und der Dresscode. Arbeitskleidung wurde gestellt und war auch zu tragen. Selbst eine regelmäßige Hygieneschulung wird vorausgesetzt. (Gemäß Dehoga) Und das halt bei der einer Bäckereiverkäuferin für Netto im Schnitt etwa 6¤/h.
    Das Sind im Lebensmittel-, sowie Hotel- und Gastgewerbe übrigens durchaus gängige Anforderungen sowie Löhne.

    >
    > Warum steht es also in deinem drin? Steht es vielleicht NUR in deinem drin?
    > Würde mir zu denken geben.
    Warum greifst du ihn persönlich an? Er kann ja nix dafür, dass du nicht über deinen Tellerrand schauen kannst. Aber ja wenn man keine echten Argumente hat, aber dennoch haten will, dann geht man die Leute halt persönlich an.
    Schau dir doch so einen üblichen Bankangestellten an. Das gleiche gilt für Fluggesellschaften, Autohäuser, Bahnangestellte und vielen weitere.

  3. Re: Was eigentlich selbstverstädnlich sein sollte.

    Autor: Trollversteher 07.05.21 - 10:29

    Das ja, aber was Paketboten privat auf social media Plattformen posten (solange es nicht den Arbeitgeber selbst betrifft), oder ob sie privat in ihrer Freizeit gerne mal einen über den Durst trinken oder ne Tüte rauchen, sollte Amazon eigentlich nichts angehen.

  4. Re: Was eigentlich selbstverstädnlich sein sollte.

    Autor: miguele 07.05.21 - 10:42

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ja, aber was Paketboten privat auf social media Plattformen posten
    > (solange es nicht den Arbeitgeber selbst betrifft), oder ob sie privat in
    > ihrer Freizeit gerne mal einen über den Durst trinken oder ne Tüte rauchen,
    > sollte Amazon eigentlich nichts angehen.

    Das ist ja auch nicht Teil dieses Threads hier. Hier ging und geht es ja nur um den Auszug zu den Hygienevorschriften.

  5. Re: Was eigentlich selbstverstädnlich sein sollte.

    Autor: Trollversteher 07.05.21 - 11:04

    >Das ist ja auch nicht Teil dieses Threads hier. Hier ging und geht es ja nur um den Auszug zu den Hygienevorschriften.

    Naja, unter einem Artikel über neue Hygienevorschriften, die sich nur in ein paar unter vielen Punkten mit der Körperhygiene beschäftigen einen Thread mit "Was eigentlich verständlich sein sollte" zu eröffnen ist dann aber schon recht missverständlich...

  6. Re: Denkt der deutsche Michel

    Autor: peterbruells 07.05.21 - 11:54

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > peterbruells schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die meisten Pakete die
    > > ich bestelle gehen mittlerweile an Packstation oder Kiosk
    >
    > Deswegen bekommen die Fahrer nicht mehr. Im Gegenteil, weniger Arbeit,
    > weniger Vergütung. Hättest du das Video gesehen, wüsstest du das auch, denn
    > bezahlt wird nach Anzahl der angefahrenen Ziele.

    Ich gehe davon aus, dass eine direkte Lieferung an eine Postfiliale – Sorry, ich meinte diese, ist nur bei uns in einem Kiosk – generell anders dispatched wird. Sind bei uns jedenfalls immer andere Fahrer und Wagen als die Lieferungen nach Hause, die umgeleitet werden.

    Wobei es sich einige halt auch selbst schwer machen. Mehr als „In Paketkasten einschließen“ kann ich nun nicht mehr in der Adresse schreiben, die Anweisungen sind schon als Symbolbild am Kasten angebracht.

    Dieser ganz Sub-Sub-Krams muss schlicht und ergreifend verboten werden. Nein , durchgesetzt werden. Allein dass Amazon direkte Anweisungen an die Fahrer ausgibt zeigt ja deutlich, dass es sich um Schienselbständigkeit handelt, genauso wie bei Uber und Lieferando und dem anderen Krams.

  7. Re: Was eigentlich selbstverstädnlich sein sollte.

    Autor: berritorre 07.05.21 - 19:35

    Du, ich war auch happy damals als angestellter. Allerdings hatten wir halt eine Kernarbeitszeit von 9-16 Uhr, da sollte jeder da sein (oder man musste halt mit dem Vorgesetzten vorher im Einzelfall was abmachen).

    Jetzt in meiner Firma stresse ich auch nicht wegen 10 Minuten. Aber wenn die Leute immer zu spät kommen aber pünktlich gehen, vor allem wenn Arbeit vorliegt, dann weisse ich da schon mal freundlich drauf hin. ;-)

    Nichts desto trotz, wenn man um 9 Uhr da zu sein hat, dann sollte man das auch möglichst einhalten.

  8. Re: Was eigentlich selbstverstädnlich sein sollte.

    Autor: berritorre 07.05.21 - 19:39

    Dann darfst du halt nicht nur den Titel des Threads lesen, sondern auch den eigentlichen Text des Threads.

    Ich zitiere hier mal:
    ---------------------------------------------------------
    Was eigentlich selbstverstädnlich sein sollte.
    Autor: miguele 06.05.21 - 14:31
    "Die Körperpflege muss auf einem akzeptablen Niveau gehalten werden(...)".

    Das sollte generell jeder beachten, wenn er das Haus verlässt :) Leute die so aktiv mit Menschen zu tun haben erst recht.
    -----------------------------------------------------------

  9. Re: Was eigentlich selbstverstädnlich sein sollte.

    Autor: Steffo 07.05.21 - 19:57

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wage zu behaupten: Auch nach 12 Stunden Arbeit merkt man einen
    > Unterschied, ob derjenige morgens schon roch und aussah, als ob er aus der
    > Toilette gekrochen ist. Und ja: Auch ich habe in meinem Leben schon
    > körperlich gearbeitet.

    Nach 12 h körperlicher Arbeit und brütender Hitze, kann man aus allen Löchern stinken.
    Man kann das schon nach 1h intensivem Sport.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Product-Owner (m/w/d) Software-Entwicklung
    MVZ Martinsried GmbH, Martinsried
  2. Embedded-Softwareentwickler*- in (w/m/d) Linux Kernel / Bootloader
    Guntermann & Drunck GmbH, Siegen
  3. Mobile Developer Android (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund
  4. Full Stack Developer (m/w/d) im Bereich Java-Entwicklung
    SG Service IT GmbH, Osnabrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de