Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IBM: Crowdsourcing statt…

IBM: Crowdsourcing statt Festanstellung?

IBMs Konzern-Personalchef Tim Ringo hat mit öffentlichen Gedankenspielen über Crowdsourcing für Aufsehen gesorgt. Wenn 299.000 Mitarbeiter an Servicefirmen ausgelagert würden, ergäbe das große Einsparmöglichkeiten bei Sozialausgaben und Bürokosten, sagte Ringo in einem Interview.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Selten so einen Schrott gelesen. 1

    Möööp | 24.06.10 16:19 24.06.10 16:19

  2. Ich (bzw. mein ex-Job) bin ausgelagert! 11

    anonym | 24.06.10 00:58 24.06.10 15:55

  3. Loyalität mit Füssen treten vernichtet das wichtigste Firmenkapital! 5

    Menschenfreund | 23.06.10 16:14 24.06.10 13:28

  4. und wer kann beweisen, dass das billiger wird? 3

    G-Punkt | 23.06.10 18:14 24.06.10 12:52

  5. Und die Subunternehmer crowdsourcen an weitere Subunternehmer 1

    d2 | 24.06.10 12:09 24.06.10 12:09

  6. Ich lass mir auch Fotos machen wo ich wie ein dumpfer Basilisk aussehe 2

    Trulala | 24.06.10 11:03 24.06.10 12:08

  7. Manager auslagern! 1

    rolf435 | 24.06.10 11:45 24.06.10 11:45

  8. Humankapital freistellen ist der richtige Weg! 10

    Wohlhabender Manager | 23.06.10 19:08 24.06.10 11:21

  9. IBM hat zu viel zu tun! 3

    Reklame-Seher | 23.06.10 16:24 24.06.10 10:38

  10. at golem Was hat Crowdsourcing mit dem Artikel zu tun ? 9

    m.gehling | 23.06.10 15:20 24.06.10 10:35

  11. Hat IBM zu wenig zu tun 11

    Hans Meiser23 | 23.06.10 15:10 24.06.10 10:13

  12. IBM hat recht 8

    SirRobin | 23.06.10 17:43 24.06.10 09:51

  13. Sehr kurzsichtig 10

    David G. | 23.06.10 17:34 24.06.10 09:38

  14. Outsourcing = latentes Lohndumping 7

    CurtisNewton | 23.06.10 17:38 24.06.10 09:27

  15. IBM: Crowdsourcing statt Festanstellung? 1

    nw42 001 | 24.06.10 09:26 24.06.10 09:26

  16. Lasst doch den armen Spinner 8

    Snoopy_78 | 23.06.10 16:33 24.06.10 09:24

  17. Praktikanten, Praktikanten, Praktikanten, Praktikanten, Praktikanten! 6

    1st1 | 23.06.10 16:59 24.06.10 00:48

  18. Der Manager meint Outsourcing und nicht Crowdsourcing 7

    Peter Bauer | 23.06.10 17:02 23.06.10 22:04

  19. crowdsourcing in schlechtes Licht rücken. Diffamismus geht weiter 2

    news und google | 23.06.10 20:21 23.06.10 20:34

  20. Arbeitskräfte On-Demand 4

    USB-Stick | 23.06.10 16:48 23.06.10 18:22

  21. Was für ein Arschloch! Seien Meinung abrufen kostet nix, interessiert keinen! 1

    DerSucher | 23.06.10 18:21 23.06.10 18:21

  22. Noch besser: Gar nicht einstellen, sondern freiwillige für sich arbeiten lassen. 9

    Blork | 23.06.10 15:25 23.06.10 18:11

  23. Wenn man Manager nach tatsächlicher Leistung bezahlen würde... 15

    monettenom | 23.06.10 14:59 23.06.10 18:09

  24. Alte Kapitalistenweisheit 3

    Herrmann X.. | 23.06.10 17:55 23.06.10 18:03

  25. Gedankenspiel 1

    nanom | 23.06.10 18:03 23.06.10 18:03

  26. Kapitalismus Überwinden

    Kommunist | 23.06.10 17:53 Das Thema wurde verschoben.

  27. kurzsichtig und naiv 3

    Bugs | 23.06.10 16:42 23.06.10 17:32

  28. forum war gegen dynawork 1

    tshxghigifjcj | 23.06.10 17:27 23.06.10 17:27

  29. ich seh da nur ein problem ... 3

    .oOo. | 23.06.10 16:25 23.06.10 17:25

  30. Wenn ich IBM wäre, würde ich diesen Dummschwätzer auf der Stelle entlassen! 3

    Senior Consultant | 23.06.10 16:05 23.06.10 17:22

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg
  2. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  3. nexible GmbH, Düsseldorf
  4. Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum, Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 149,90€ + Versand
  4. 73,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00