Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iCloud-Bug: iTunes Match streamt…

Als wäre sowas nicht klar gewesen....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als wäre sowas nicht klar gewesen....

    Autor: SoniX 03.02.12 - 11:23

    Als wäre sowas nicht von Anfang an klar gewesen.

    Ich meine nun nicht das (beabsichtige oder unbeabsichtigte) Ersetzen von Texten, sondern das allgemeine Falschbehandeln von verschiedensten Musikstücken.

    Es ist doch klar, dass die Funktion niemals zu 100% funktionieren kann.
    Wie soll denn auch ein kurzes Stück/ein Hash eines Liedes mit 100% Genauigkeit in einer Datenbank gefunden werden? Dazu gibt es zuviele Lieder und noch viel mehr Abwandlungen derer.

    Da gibts einfach zuviele Unterschiede. War es Live oder von CD, war es die Ausgabe von vor 3 Jahren oder die Neuauflage von gestern, war es nun die Version mit scharfen oder harmlosen Texten? Woher soll die Datenbank das denn wissen?

    Für mich wäre es natürlich auch eine Qualitätsfrage. Da habe ich Zuhause ein perfekt selbst codiertes Musikstück und bekomme dann ein automatisch generiertes vom Server als Ersatz. Ne Danke, nicht mit mir.

    Also lieber vorher nachdenken, als nachher jammern ;-)

  2. Re: Als wäre sowas nicht klar gewesen....

    Autor: Stereo 03.02.12 - 11:28

    .... anhand der ID3-Tags, die man auch bei nicht- oder falscherkannten Tracks nachbearbeiten kann.

  3. Re: Als wäre sowas nicht klar gewesen....

    Autor: Netspy 03.02.12 - 11:31

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Es ist doch klar, dass die Funktion niemals zu 100% funktionieren kann.
    > Wie soll denn auch ein kurzes Stück/ein Hash eines Liedes mit 100%
    > Genauigkeit in einer Datenbank gefunden werden? Dazu gibt es zuviele Lieder
    > und noch viel mehr Abwandlungen derer.

    Genauso ist es. Da muss immer ein Kompromiss zwischen Genauigkeit und gewissen Unschärfen wegen Qualitätsunterschieden und leichten Abwandlungen des Titels gemacht werden.

    > Für mich wäre es natürlich auch eine Qualitätsfrage. Da habe ich Zuhause
    > ein perfekt selbst codiertes Musikstück und bekomme dann ein automatisch
    > generiertes vom Server als Ersatz. Ne Danke, nicht mit mir.

    iTunes Match ersetzt bei dir erst mal gar nichts - es sein denn, deine Titel liegen in einer schlechten Qualität vor. Hast du eine gleichwertige oder bessere Qualität lokal in deiner Musiksammlung, dann bleiben die Titel unangetastet.

  4. Re: Als wäre sowas nicht klar gewesen....

    Autor: Netspy 03.02.12 - 11:32

    Nur handelt es sich ja hier um die gleichen Titel und wenn die nicht unterschiedlich bezeichnet werden (bspw. einer als Radio Edition), dann sind auch die Tags gleich.

  5. Re: Als wäre sowas nicht klar gewesen....

    Autor: SoniX 03.02.12 - 11:33

    Aber die werden wohl beim "gleichen" Lied auch immer gleich lauten auch wenn es verschiedene Versionen sind.

  6. Re: Als wäre sowas nicht klar gewesen....

    Autor: SoniX 03.02.12 - 11:35

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iTunes Match ersetzt bei dir erst mal gar nichts - es sein denn, deine
    > Titel liegen in einer schlechten Qualität vor. Hast du eine gleichwertige
    > oder bessere Qualität lokal in deiner Musiksammlung, dann bleiben die Titel
    > unangetastet.

    Hmm ja, habe ich mich wohl schlecht ausgedrückt. Bei einem Zuhause wird nichts ersetzt, stimmt. Man bekommt den Ersatz nur zu hören wenn man über iCloud hört.

  7. Re: Als wäre sowas nicht klar gewesen....

    Autor: Falkentavio 03.02.12 - 15:20

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber die werden wohl beim "gleichen" Lied auch immer gleich lauten auch
    > wenn es verschiedene Versionen sind.

    Nicht zwingend, wenn z.B. die entschärfte Version auf einem anderen Album liegt, als die scharfe Version. Oder gibt es ganze Alben als scharfe und entschärfte Version?

  8. Re: Als wäre sowas nicht klar gewesen....

    Autor: SoniX 03.02.12 - 22:29

    Ehrlich gesagt: keine Ahnung :)
    Bei meiner Musik hatte ich sowas noch nicht.

    Aber wenn ich mir den Saustall meiner ID Tags ansehe, wo ich schon etliche Stunden reingesteckt habe um diese irgendwie halbwegs vollständig und richtig zu bekommen, dann bin ich echt der Meinung dass man allein mit den tags kaum Lieder bestimmen kann.

    Mal ist n Interpret drin, dann ne Liednummer, dann Beides oder auch nichts. Mal gibts ein Jahr, mal keins, mal ein falsches. Mal wird von 0 weg gezählt, dann von 1, dann wieder von 01. Mal ist alles gross geschrieben, mal alles klein und manchmal ist es richtig. Mal ist es Gothic dann wieder Rock, mal ist es Techno dann wieder Hardcore. Ich hatte es sogar schon, dass die tags genau in der umgekehrten Reihenfolge vergeben wurden wie die Lieder auf der CD waren.

    Ich werde es wohl mein Leben nicht schaffen alle tags richtig zu stellen. Macht aber auch nichts, ich sortiere ganz altmodisch per Verzeichnis und Dateiname :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FRIESENKRONE Fischfeinkost Heinrich Schwarz & Sohn GmbH & Co. KG, Marne
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln, Wilhelmshaven, Potsdam-Schwielowsee
  3. HOSCH Fördertechnik Recklinghausen GmbH, Recklinghausen
  4. Hays AG, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€
  2. 269,00€
  3. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  4. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
    In eigener Sache
    Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

    Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

    1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
    2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

    1. Star Market: China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen
      Star Market
      China eröffnet Nasdaq-Konkurrenz mit starken Kursgewinnen

      In China ist der Star Market mit Kursgewinnen um bis zu 520 Prozent gestartet. Dort werden die Zugewinne in den ersten Tagen - nicht wie sonst üblich - kontrolliert.

    2. Hyperloop Pod Competition: Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre
      Hyperloop Pod Competition
      Elon Musk will eine zehn Kilometer lange Hyerloop-Röhre

      SpaceX' Hyperloop Pod Competition 2019 ist gerade beendet - mit einem bekannten Sieger -, da hat Elon Musk eine Idee für das kommende Jahr: eine viel längere Röhre mit einer Krümmung. Wie er die bauen will, weiß er aber noch nicht.

    3. Disney: Marvel zeigt neue Ära mit weiblichem Thor und Horrorfilm
      Disney
      Marvel zeigt neue Ära mit weiblichem Thor und Horrorfilm

      Fast zwei Stunden lang hat Marvel auf der Comic Con 2019 neue Projekte für die kommenden Jahre präsentiert. Darunter sind einige überraschende Filme, in denen es Horror und einen weiblichen Thor zu sehen gibt. Auch viele Disney+-Serien mit namhaften Schauspielern werden produziert.


    1. 15:42

    2. 15:31

    3. 15:22

    4. 15:07

    5. 14:52

    6. 14:39

    7. 14:27

    8. 14:18