Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IG Metall: Erstmals seit 5 Jahren…

Ich lache mich jedesmal über diese Liste tot...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich lache mich jedesmal über diese Liste tot...

    Autor: McFly 11.03.14 - 20:06

    Diese Angaben stimmen nicht einmal ansatzweise, sonst würden nicht so viele Leute die ich kenne, so mies verdienen. Ich selber verdiene gerade mal 23K Aufstocker (ZAF Linux System Engineer). Ich rate heute mittlerweile jedem von der IT-Branche ab, ohne Informatik Studium und C sowieso.

  2. Re: Ich lache mich jedesmal über diese Liste tot...

    Autor: Anonymer Nutzer 12.03.14 - 06:37

    Mittelwert...

  3. Re: Ich lache mich jedesmal über diese Liste tot...

    Autor: yudothat 12.03.14 - 07:24

    McFly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Angaben stimmen nicht einmal ansatzweise, sonst würden nicht so viele
    > Leute die ich kenne, so mies verdienen. Ich selber verdiene gerade mal 23K
    > Aufstocker (ZAF Linux System Engineer). Ich rate heute mittlerweile jedem
    > von der IT-Branche ab, ohne Informatik Studium und C sowieso.


    Stimme dir voll und ganz zu. Die Bezahlung ist miserabel, selbst als Entwickler verdient man kaum 40K im Jahr. Überstunden werden ja grundsätzlich nirgends bezahlt und gerade in der IT, zumindest bin ich davon überzeugt da ich beides Softwareentwicklung und Administration mache bzw gemacht habe, pro Woche mindestens 10 Überstunden anfallen. Schöngerede wo man nur hinsieht. Und dann kommt noch so Kake von der Bitcom das wir Fachkräftemangel haben. Die meisten Unternehmen wollen eine Eier legende Wollmilchsau und nix dafür ausgeben ....

  4. Re: Ich lache mich jedesmal über diese Liste tot...

    Autor: McFly 12.03.14 - 08:19

    Was mich so ärgert ist, das andere ohne einen Schulabschluss, geschweige denn IHK Abschluss, gut das dreifache von mir verdienen (ich gönne es den Leuten), aber irgendwo kann da was nicht ganz stimmen, aber ich denke das rührt größtenteils daher das dieser IT-Markt einfach total überlaufen ist, jeder zweite "Depp" läuft da draußen mitnem FiSi oder sonst was herum, jeder macht dann wie bescheuert scheine um besser zu sein wie der andere und am ende haben alle den gleichen "Mist" der exakt 0¤ wert ist. Ich sag ja HEUTE ohne Informatik Studium, kannste gleich wieder aufhören. Jaaa und dann liest man sonen PROPAGANDA-Kram von der HEISE, wo man nur noch weiterblättert, sobald man dieses bekloppte Diagramm sieht.

  5. Re: Ich lache mich jedesmal über diese Liste tot...

    Autor: VirtualInsanity 12.03.14 - 10:25

    Naja viele Stellen sind in großen Unternehmen. Da verdient man deutlich mehr als in kleinen Unternehmen. Vor allem, wenn Tarif gezahlt wird.

  6. Re: Ich lache mich jedesmal über diese Liste tot...

    Autor: McFly 12.03.14 - 11:27

    Zeige mir eine Entgeltabrechnung von einem der von einem "großen Unternehmen" kommt und mehr wie 50K im Jahr macht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  2. etkon GmbH, Gräfelfing
  3. Hays AG, Berlin
  4. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35