1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Warum Gamesload keinen…

Kann ich so unterschreiben

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Kann ich so unterschreiben

    Autor: - 27.11.09 - 12:49

    Die haben nicht den Hauch einer Chance gegen Steam. Man merkt das dort die Telekom hintersteckt und nicht Leute die was von Spielen verstehen, wie Valve.

  2. Re: Kann ich so unterschreiben

    Autor: th 27.11.09 - 13:11

    Me too!

  3. Re: Kann ich so unterschreiben

    Autor: Pingponguin 27.11.09 - 13:16

    th schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Me too!

    Me three!

  4. Re: Kann ich so unterschreiben

    Autor: Bassa 27.11.09 - 13:20

    Valve mag was von Spielen verstehen, von fairen Verkaufsmethoden verstehen sie nix... oder sie haben kein Interesse daran.

    Solange mir meine gekauften Spiele nicht gehören und auch noch jederzeit wieder weggenommen werden können, solange ich zur Aktivierung gezwungen bin, solange halte ich Steam für den letzten Mist, und wenn es noch so komfortabel ist.
    Aktuell ist HL2 das erste und letzte Steam-Spiel, dass ich gekauft habe. Wenn Valve seine Kundengängelung einstellt, dann kann man sich das nochmal anders überlegen.
    Es ist mein Spiel, denn ich habe dafür Geld gezahlt. Also habe ich das Recht, das Spiel weiterzuverkaufen. Ich habe das Recht zu entscheiden, ob ich online gehe für ein Spiel (das ich evtl. nur offline spielen will). Ich bin nicht bereit, meine Rechte an Valve zu verschenken.

  5. Re: Kann ich so unterschreiben

    Autor: gold3n 27.11.09 - 13:31

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange mir meine gekauften Spiele nicht gehören und auch noch jederzeit
    > wieder weggenommen werden können, solange ich zur Aktivierung gezwungen
    > bin, solange halte ich Steam für den letzten Mist, und wenn es noch so
    > komfortabel ist.
    > Aktuell ist HL2 das erste und letzte Steam-Spiel, dass ich gekauft habe.
    > Wenn Valve seine Kundengängelung einstellt, dann kann man sich das nochmal
    > anders überlegen.
    > Es ist mein Spiel, denn ich habe dafür Geld gezahlt. Also habe ich das
    > Recht, das Spiel weiterzuverkaufen. Ich habe das Recht zu entscheiden, ob
    > ich online gehe für ein Spiel (das ich evtl. nur offline spielen will). Ich
    > bin nicht bereit, meine Rechte an Valve zu verschenken.

    Was höchstwahrscheinlich erst dann passieren wird wenn die Spiele auf den Aktuellsten Rechnen/Betriebssystem eh nicht mehr laufen würden.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur*in für Multi Sensor Daten Fusion (w/m/d)
    Hensoldt, Ulm
  2. SAP Cloud ERP Presales (w/m/d)
    All for One Group SE, verschiedene Standorte
  3. Systemadministrator (w/m/d) mit Entwicklungsmöglichkeit zum DevOps Engineer (w/m/d)
    Bildbau AG Neue Medien, Berlin
  4. IT-Administrator (m/w/d)
    POLI-TAPE Klebefolien GmbH, Remagen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
    Google Fonts
    Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

    Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

  2. Linux-Distro: CutefishOS ist doch nicht tot
    Linux-Distro
    CutefishOS ist doch nicht tot

    CutefishOS ist eine von Hunderten Linux-Distibutionen. Es starb, sollte geforkt werden und war plötzlich wieder da. Und wieso? Weil es "cute" ist.

  3. Quartalszahlen: Nvidias Gaming-Geschäft verliert ein Drittel
    Quartalszahlen
    Nvidias Gaming-Geschäft verliert ein Drittel

    Eine Umsatzwarnung vorab: Nvidia hat im zweiten Quartal 2022 weit über eine Milliarde US-Dollar weniger mit Geforce-Grafikkarten verdient.


  1. 10:19

  2. 09:58

  3. 09:57

  4. 09:38

  5. 09:17

  6. 08:48

  7. 07:53

  8. 07:39