Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Warum Gamesload keinen Spaß…

SCHEISS STEAM!!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SCHEISS STEAM!!!

    Autor: spanther 27.11.09 - 16:02

    Da kauft man sich für 2,49€ im Angebot ein Frontlines und dann wird man durch Punkbuster dauernd gekickt im Onlinemodus weil man angeblich einen schon benutzten Key hat!!!
    Aber man hat es ja legal bei Steam gekauft, schon klar...

    Wenn man Steam deswegen dann anschreibt, verweisen die nur auf den Publisher.

    Komischerweise funktioniert die Retail Version blendend und auch Punkbuster zickt dort nicht rum!

    In Zukunft können mich sogar diese Lockangebote sonstwo! Und wenns nur 1€ ist, ist es noch zuviel für den Müll!

    Ganz davon abgesehen dass Steam immer langsamer startet und auch eine Windows Neuinstallation nichts verändert daran! Absolut träge, die Server dauernd überlastet und nur Ärger mit dem Dreck anstatt Spielspaß!

  2. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: vollprolet 27.11.09 - 16:02

    stimme dir zu !

  3. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: klammbammwummwamm 27.11.09 - 16:58

    Ja Steam ist schrecklich. Ich hatte oft die Meldung das das Spiel momentan nicht zur Verfügung steht (oder so ähnlich (CSS)) sodas ich nicht spielen konnte.
    Nunja mittlerweile seit über einem Jahr hab ich Steam nichtmehr angerührt und werde es auch niewieder tun. Schade um das Geld, aber aus Fehlern lernt man. STEAM und alle die die darüber Geld machen wollen, interessieren mich nicht mehr. Sollte es bald alles über Steam laufen, ist es mit Computerspielen aus!

  4. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: PaKi 27.11.09 - 16:59

    Bei mir funktioniert das 2,49 Frontlines perfekt. Hast du mal deinen PBclient manuell upgedated?

    Ansonsten stimme ich dir zu - der client bekommt fast täglich updates und wächst und wächst. Zudem finde ich es eine Frechheit, dass die Server so lahm sind, dass einige Freunde das Spiel mit nem an sich flotten DSL weit über zehn Stunden (mit ständigen Abbrüchen) downloaden mussten.

    Meistens ist man schneller im Laden einkaufen und installiert sich das Spiel von DVD. Wollte auch schon Abends um 18:00 mal ein neues Spiel kaufen und spielen, aber weil der download bei 100kbps rumlaggte, war das Game erst um 04:00 morgens downgeloaded. Und ich eingeschlafen.

  5. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: Beersteak 27.11.09 - 17:07

    PaKi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > downgeloaded

    autsch!

  6. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: stiger 27.11.09 - 17:15

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kauft man sich für 2,49€ im Angebot ein Frontlines und dann wird man
    > durch Punkbuster dauernd gekickt im Onlinemodus weil man angeblich einen
    > schon benutzten Key hat!!!
    > Aber man hat es ja legal bei Steam gekauft, schon klar...

    Aha, weil Punkbuster meckert ist Steam schuld? Und wenn Antivir nen Virus findet, der keiner ist, dann ist sicherlich Windows schuld.

  7. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: DefenderDeLuXe 27.11.09 - 17:18

    Stimme in keinen der Punkte zu!
    Ich weiß nicht, was mit euren DSL Leitungen los ist, aber es kam bei mir schon lange nicht mehr vor, dass ich ein Game, dass ich über Steam erworben habe, nicht mit der maximalen Geschwindigkeit laden konnte, die mein DSL Zugang ermöglicht...

    Der Client kriegt ganz sicher keine täglichen Updates. Ein Virenscanner kriegt z.b. mehrmals täglich Updates. Mag man ihn deshalb nicht mehr? ;-) Ist doch schön, dass Steam immer weiter entwickelt wird... Und in Sachen Geschwindigkeit.. Entweder ihr habt uralt Rechner, oder bei euch stimmt irgendwie was nicht. Sowohl auf meinem knapp 2 jahre alten notebook, noch auf meinem desktop pc braucht steam wirklich lange zum Starten.. Und Abbrüche bei Downloads über Steam kenn ich auch nicht mehr...

    Kann also jetzt keinen eurer Kritikpunkte an Steam nachvollziehen.. Klar es ist sinnvoller Spiele, wenn sie neu rauskommen im Laden zu kaufen, da sie dort meistens nicht mal teurer sind.. Doch die 50 % weekends Aktion und dergleichen, sind schon öfters ziemlich nett. :-)

    Die Meldung, dass ein Spiel momentan nicht zur Verfügung steht, habe ich nur wenn ich meinen Internetzugang zu 100 % auslaste mit Downloads.. Sonst nie.. Und da macht es auch Sinn..

    Deshalb: Bitte nicht mehr verallgemeinern, dass Steam so schlimm ist, weil es mehr als genug Leute gibt, bei denen Steam (stand jetzt) ohne irgendwelche Probleme läuft.. Echt komisch, sowas. *lol* Vllt. liegt es in einigen Fällen auch einfach dran, dass der Nutzer nicht gerade die besten Computer Kentnisse hat.. :-)

  8. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: ALGOL 27.11.09 - 18:16

    Ich nutze Steam seit 2004 und hatte nie Probleme. Natürlich wird der Steam- Ordner irgendwann riesig. Installiert man Spiele ohne Steam und patcht diese, kommt man wohl auf die gleiche Größe. Es gibt sogar eine Backup- Möglichkeit, wenn man den Rechner neu aufsetzen will. Nach ein paar wenigen Klicks wird dann ein Backup-Image des Spiels inkl. aller Updates/ Patches erstellt, das sich anschließend wieder mit wenigen Klicks komfortabel installieren lässt. Man kann das Image sogar auf CD/ DVD-Größe splitten etc.

    Zudem sind alle Erfolge (Beispiel TF2), Stats, Goodies, etc online auf nem Masterserver hinterlegt. Wer schonmal bei COD4 (ohne Steam) auf Level 55 war und dann irgendwann den Rechner plattgemacht hat ohne gewisse Dateien zu sichern, weiß diesen Komfort zu schätzen :)

    Ich brauche auch kein Xfire oder ähnliches mehr, Kollegen finde ich direkt und kann sofort auf dem gleichen Server 'joinen'. Die Serversuche ist imho auch gut gelöst.

    Kann eigentlich nicht meckern...

    Gruß



    DefenderDeLuXe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...weil es mehr als genug Leute gibt, bei denen Steam (stand jetzt) ohne
    > irgendwelche Probleme läuft..

  9. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: spanther 27.11.09 - 20:27

    klammbammwummwamm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja Steam ist schrecklich. Ich hatte oft die Meldung das das Spiel momentan
    > nicht zur Verfügung steht (oder so ähnlich (CSS)) sodas ich nicht spielen
    > konnte.
    > Nunja mittlerweile seit über einem Jahr hab ich Steam nichtmehr angerührt
    > und werde es auch niewieder tun. Schade um das Geld, aber aus Fehlern lernt
    > man. STEAM und alle die die darüber Geld machen wollen, interessieren mich
    > nicht mehr. Sollte es bald alles über Steam laufen, ist es mit
    > Computerspielen aus!

    Sehe ich genauso. Habe die Kinderkrankheiten dicke mit diesem DRM Schrott da...

  10. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: spanther 27.11.09 - 20:32

    PaKi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir funktioniert das 2,49 Frontlines perfekt. Hast du mal deinen
    > PBclient manuell upgedated?

    Ja habe ich :)
    Das stand auch schon als Tip im Steam Forum und habe ich natürlich direkt gemacht! Spiel eingefügt in dieses Tool und geupdatet. Wenn man dann aber einen Integritäts Check machen lässt, findet Steam Änderungen und "repariert" alles wieder. Bedeutet Punkbuster wieder auf alter Version!!! -.-
    Das ist einfach nur zum kotzen mit dem DRM Schrott da und Punkbuster spinnt auch nur rum darauf...
    Ich kann nur auf Servern ohne Punkbuster spielen, weil nur diese mich nicht wegen angeblich doppelter GUID/CD-Key kicken! :(

    > Ansonsten stimme ich dir zu - der client bekommt fast täglich updates und
    > wächst und wächst. Zudem finde ich es eine Frechheit, dass die Server so
    > lahm sind, dass einige Freunde das Spiel mit nem an sich flotten DSL weit
    > über zehn Stunden (mit ständigen Abbrüchen) downloaden mussten.

    Tja DSL 16.000 hier und 8 Stunden download für Frontlines (was 11GB groß is)...
    Das ständige Updaten ist auch so eine Sache. Gestern kann alles einwandfrei funktioniert haben!!!
    Heute machst den Client an, ein Update spielt sich ein und Bugs treten auf -.-
    Wenn du so Spiele als Retail kaufst, dann hast du dein Spiel und das kriegt Patches. Das läuft dann aber auch wenns läuft und ist nicht ständig von so einem ewig geänderten DRM Schrott Clienten abhängig...

    > Meistens ist man schneller im Laden einkaufen und installiert sich das
    > Spiel von DVD. Wollte auch schon Abends um 18:00 mal ein neues Spiel kaufen
    > und spielen, aber weil der download bei 100kbps rumlaggte, war das Game
    > erst um 04:00 morgens downgeloaded. Und ich eingeschlafen.

    Das kenne ich nur zu gut...

  11. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: spanther 27.11.09 - 20:34

    stiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha, weil Punkbuster meckert ist Steam schuld? Und wenn Antivir nen Virus
    > findet, der keiner ist, dann ist sicherlich Windows schuld.

    Ja dann ist Steam schuld!!!

    Erstens patcht Steam ständig Fehler aus dem Spiel, wenn man Punkbuster manuell updatet mit dem Tool dafür, wobei Punkbuster dann wieder auf den alten Stand gesetzt wird was in Steam als Cache Reparatur gilt -.-

    Zweitens werde ich wegen angeblich mehrfach genutztem CD Key rausgeworfen und das trat noch nie bei anderen mit Retail Spielen auf! Aber im Steam forum extrem vermehrt!!!

    Die im Laden gekauften Versionen ohne Steam DRM haben diese Zickereien und Kinderkrankheiten NICHT und laufen anständig mit Punkbuster und neuesten Updates! :(

  12. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: spanther 27.11.09 - 20:45

    DefenderDeLuXe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimme in keinen der Punkte zu!
    > Ich weiß nicht, was mit euren DSL Leitungen los ist, aber es kam bei mir
    > schon lange nicht mehr vor, dass ich ein Game, dass ich über Steam erworben
    > habe, nicht mit der maximalen Geschwindigkeit laden konnte, die mein DSL
    > Zugang ermöglicht...

    Dankesehr. So einen Kommentar konnte ich jetzt wieder wirklich gut gebrauchen! Ich kann sonst sogut wie ÜBERALL mit 1,4-1,5MByte/s runterladen dank DSL 16.000 bei T-Online! Mit meiner Leitung ist garnichts! ...

    > Der Client kriegt ganz sicher keine täglichen Updates. Ein Virenscanner
    > kriegt z.b. mehrmals täglich Updates. Mag man ihn deshalb nicht mehr? ;-)

    Steam hat schon des öfteren und manchmal sogar 2mal an einem Tag ein Update bekommen...

    > Ist doch schön, dass Steam immer weiter entwickelt wird... Und in Sachen
    > Geschwindigkeit.. Entweder ihr habt uralt Rechner, oder bei euch stimmt
    > irgendwie was nicht. Sowohl auf meinem knapp 2 jahre alten notebook, noch
    > auf meinem desktop pc braucht steam wirklich lange zum Starten.. Und
    > Abbrüche bei Downloads über Steam kenn ich auch nicht mehr...

    Ja is schon recht. Weil Steam rumspackt stimmt bei unseren Rechnern etwas nicht...
    25 Sekunden Startzeit SIND lange! Und mein Rechner ist keine alte Krücke sondern ein Dualcore 3,2ghz mit 4gb DDR2 Ram und 8800gt!
    Das dir "GARNICHTS" aufgefallen ist von diesen ganzen Kinderkrankheiten, kann ja wohl nicht sein...
    Entweder hast du etwas davon, dass du hier so einen Unsinn postest, oder nutzt Steam nicht so intensiv. Diese Kinderkrankheiten sind aber durchaus SEHR bekannt und auch im Forum zu hauf des öfteren gepostet!

    > Kann also jetzt keinen eurer Kritikpunkte an Steam nachvollziehen.. Klar es
    > ist sinnvoller Spiele, wenn sie neu rauskommen im Laden zu kaufen, da sie
    > dort meistens nicht mal teurer sind.. Doch die 50 % weekends Aktion und
    > dergleichen, sind schon öfters ziemlich nett. :-)

    Natürlich kannst du "keinen" Punkt nachvollziehen...
    Ich hoffe nur es ist wirklich der "wenig Nutzung" Aspekt und nicht, dass du für die Positiv Propaganda bezahlt wirst...
    Ich hätte mir Frontlines übrigens auch nicht gekauft, wäre es nicht für 2,49€ angeboten worden im Weekend Deal...
    Hatte eigentlich vor garnichts mehr da zu kaufen und dann gab ich Steam noch eine Chance und erlebe dann sowas...
    Gerade bei so Deals spacken nicht nur die Clienten tierisch rum, sondern auch der Download geht astronomisch in den Keller, wenn der Download überhaupt klappt...
    Die Downloadserver sind dann während der Deal Zeit sowas von extrem überlastet, dass man meistens nur diese Meldung bekommt dass es momentan überlastet war und die Anfrage nicht bearbeitet werden konnte, wenn man es installieren wollte...
    Und diese Meldung habe ich jetzt nicht zum ersten Mal gesehn...

    > Die Meldung, dass ein Spiel momentan nicht zur Verfügung steht, habe ich
    > nur wenn ich meinen Internetzugang zu 100 % auslaste mit Downloads.. Sonst
    > nie.. Und da macht es auch Sinn..

    Um 2Uhr Morgens, wo der Rest des Haushaltes hier schläft, ist wohl kaum die DSL 16.000 Leitung von mir ausgelastet -.-

    > Deshalb: Bitte nicht mehr verallgemeinern, dass Steam so schlimm ist, weil
    > es mehr als genug Leute gibt, bei denen Steam (stand jetzt) ohne
    > irgendwelche Probleme läuft.. Echt komisch, sowas. *lol* Vllt. liegt es in
    > einigen Fällen auch einfach dran, dass der Nutzer nicht gerade die besten
    > Computer Kentnisse hat.. :-)

    Echt komisch, dass so viele User in den Foren dann über alle möglichen unterschiedlichen Probleme meckern und jammern, wenn das doch so Fehlerfrei und perfekt geht, dürfte das ja garnicht sein!!!!

    Und Valve selbst reagiert GARNICHT auf Postings im Forum...

    Das einzige was sie tun ist manchmal, Kritikposts über Fehler einfach zu löschen, sodass diese Einträge dann nicht mehr einsehbar sind...

    Als wäre damit das Problem gelöst -.-

  13. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: spanther 27.11.09 - 20:53

    ALGOL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze Steam seit 2004 und hatte nie Probleme. Natürlich wird der Steam-
    > Ordner irgendwann riesig. Installiert man Spiele ohne Steam und patcht
    > diese, kommt man wohl auf die gleiche Größe. Es gibt sogar eine Backup-
    > Möglichkeit, wenn man den Rechner neu aufsetzen will. Nach ein paar wenigen
    > Klicks wird dann ein Backup-Image des Spiels inkl. aller Updates/ Patches
    > erstellt, das sich anschließend wieder mit wenigen Klicks komfortabel
    > installieren lässt. Man kann das Image sogar auf CD/ DVD-Größe splitten
    > etc.

    Das mag ja alles sein und kann ein Vorteil darstellen, aber das ändert trotzdem nichts an den Kinderkrankheiten und nervigen Fehlern, die auch auf den Konsumer zukommen können...
    Bei Retail Spielen brauche ich übrigens garkeine Backups, da ich nur Spielstände sichern muss und das Spiel sowieso auf Scheibe hab...
    Die Patches einzuspielen verbraucht kaum Zeit :)

    > Zudem sind alle Erfolge (Beispiel TF2), Stats, Goodies, etc online auf nem
    > Masterserver hinterlegt. Wer schonmal bei COD4 (ohne Steam) auf Level 55
    > war und dann irgendwann den Rechner plattgemacht hat ohne gewisse Dateien
    > zu sichern, weiß diesen Komfort zu schätzen :)

    Dafür hat man immer eine Nebeninstanz neben dem Spiel laufen. Eine Echtzeitverschlüsselung und mit Pech sogar Enteignung der Spiele, die man ja laut Valve nie kauft sondern nur Abo's erwirbt -.-
    Auch wenn man Retail Boxen gekauft hat...
    Auch kann es vorkommen, dass ein Patch schon lange raus ist und in der Steam Version noch immer nicht integriert. Oder halt wie im Falle von Frontlines Punkbuster noch nicht auf der aktuellsten Version mit drauf und ständig "repariert" wird, wenn man es manuell mit dem Punkbuster Tool updatet, weil Steam ja dann eine Veränderung/Beschädigung feststellt...

    > Ich brauche auch kein Xfire oder ähnliches mehr, Kollegen finde ich direkt
    > und kann sofort auf dem gleichen Server 'joinen'. Die Serversuche ist imho
    > auch gut gelöst.

    Das ist wohl der einzigste Vorteil von Steam...
    Dafür muss man aber ständig Online Verbindung besitzen, wenn man seine Spiele installieren will usw.

    > Kann eigentlich nicht meckern...

    Dann sind dir die negativen Aspekte wohl noch nicht aufgestoßen. Glückwunsch, aber das ist durchaus nicht bei jedem so wie das Forum von Valve/Steam beweist...

  14. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: adba 27.11.09 - 21:24

    Ich stimme dir voll zu.. benutze Steam jetzt schon lange und auch oft aber habe nie probleme.. am anfang hatte es noch ein paar kinderkrankheiten wie jedes neue stystem aber die sind mitlerweilen soweit verbessert das ich keine mehr feststellen kann.

    Einziger Nachteil: Habe ein C&C3 auf dvd gekaft (nicht steam) und jetzt kann man es auch über steam kaufen aber leider kann man die alte Serial nicht bei steam angeben um das game herunter zu laden.

  15. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: Kaliban 27.11.09 - 21:54

    > Einziger Nachteil: Habe ein C&C3 auf dvd gekaft (nicht steam) und jetzt
    > kann man es auch über steam kaufen aber leider kann man die alte Serial nicht bei steam angeben um das game herunter zu laden.

    Das Geht nur mit einer Handvoll Spielen siehe hier: https://support.steampowered.com/kb_article.php?s=b6556e24a0f780ed27993588977bcbc7&ref=7480-WUSF-3601

    Bei Steam gibt es auch die möglichkeit nicht Steamspiele in Steam hinzuzufügen. D.h. du bekommst das Steam Overlay auch bei diesen Spielen. Was aber nicht heist das die Spiele jetzt dauerhaft an den account gebunden sind. Sie sind jediglich mit Steam Verknüpft.

    MfG Kaliban

  16. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: jaaaaaa 27.11.09 - 23:40

    +++ Stimme ich dir voll zu!

    Schade, dass es scheinbar genug Spieler gibt, die diese Gängelung in kaufnehmen.

    Solch ein Service sollte verrecken.

    Kauft Euch Eure Spiele als Hardcase im Geschäft!!!

  17. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: Treadmill 28.11.09 - 09:01

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kauft man sich für 2,49€ im Angebot ein Frontlines und dann wird man
    > durch Punkbuster dauernd gekickt im Onlinemodus weil man angeblich einen
    > schon benutzten Key hat!!!
    > Aber man hat es ja legal bei Steam gekauft, schon klar...
    >

    Schon darüber nachgedacht, dass vielleicht jemand den Key benutzt hat? Da kannst du dich dann bei den Kopierern bedanken. Und die Aufgabe, diese Keys dann nicht mehr zu verkaufen, liegt dann am Publisher. Punkbuster-Probleme können auch mit einem Server zusammenhängen. Hast du da mal verschiedene Server ausprobiert?

    > Wenn man Steam deswegen dann anschreibt, verweisen die nur auf den
    > Publisher.
    >

    Ist ja auch richtig so, ist Frontlines ein Produkt von Steam oder ist es eher ein Produkt des Publishers, das über Steam angeboten wird?

    > Komischerweise funktioniert die Retail Version blendend und auch Punkbuster
    > zickt dort nicht rum!
    >

    Woher weisst du das? Nochmal gekauft oder bezieht sich das auf andere Quellen?

    > In Zukunft können mich sogar diese Lockangebote sonstwo! Und wenns nur 1€
    > ist, ist es noch zuviel für den Müll!
    >

    KOTOR für 2,49 läuft bei mir prima.

    > Ganz davon abgesehen dass Steam immer langsamer startet und auch eine
    > Windows Neuinstallation nichts verändert daran! Absolut träge, die Server
    > dauernd überlastet und nur Ärger mit dem Dreck anstatt Spielspaß!


    Steam kehrt manchmal in sich beim Starten, Neustart (des Rechners) hilft auch oft. Manchmal verbleibt auch was von Steam im Hintergrund, obwohl nichts in der Prozessliste zu sehen ist(Meldung dann Steam läuft bereits), wenn man mehrere Spiele runterladen lässt kackt es auch manchmal etwas ab.
    Das mag aber auch daran liegen, dass es sich erstmal anmelden muss, da es sehr viele Steam-Nutzer gibt kann das auch manchmal dauern, dann muss immer nachgeschaut werden ob es Updates gibt, die Werbung will gezeigt werden, was auch viel Zeit frisst beim Start, Updates werden geladen und installiert, wonach Steam dann neustarten will.

    Steam ist nicht optimal, aber wo bleiben die Alternativen? Die Hersteller wollen alle ihre eigene Suppe kochen und haben wahrscheinlich auch nicht die nötigen Ressourcen. Google könnte da mal in die Bresche springen :) Die haben ja genug Rechenzentren.

  18. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: spanther 28.11.09 - 12:56

    adba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich stimme dir voll zu.. benutze Steam jetzt schon lange und auch oft aber
    > habe nie probleme.. am anfang hatte es noch ein paar kinderkrankheiten wie
    > jedes neue stystem aber die sind mitlerweilen soweit verbessert das ich
    > keine mehr feststellen kann.

    Genau "das" habe ich ja auch eine Weile so festgestellt! Aber dann kamen wieder "NEUE" Kinderkrankheiten dazu, weil der Client eben ständig modifiziert wird x.x
    Man hat nie seine Ruhe und kann einfach nutzen, weil man ständig damit rechnen muss "da 'könnte' beim nächsten Patch wieder was zicken" :(

    > Einziger Nachteil: Habe ein C&C3 auf dvd gekaft (nicht steam) und jetzt
    > kann man es auch über steam kaufen aber leider kann man die alte Serial
    > nicht bei steam angeben um das game herunter zu laden.

    Sei mal froh dass du es Retail besitzt und nicht nur in Steam drin hast. Weil Steam also Valve drückt ja dreisterweise durch, dass du angeblich nur ein "Abo" gekauft hast. Schau mal die AGB...

    Die könnten dir alle Spiele jederzeit wieder wegnehmen, indem sie dir deinen Account kündigen! -.-

    Als Valve sich mal gegen diese günstigen Importkeys wehren wollte und diese dreisterweise als illegal deklarierte obwohl bezahlt, hat Valve sogar so schnell gesperrt dass ein paar deutsche Ladenkäufer mitgesperrt wurden! Die mussten dann protestierend da meckern, bis ihre Spiele wieder freigeschaltet wurden...

    Sei froh Spiele so zu besitzen und sie jederzeit nutzen zu können...

    DRM kann extrem enteignend auf dich wirken auch nachhaltig/nachträglich noch!

  19. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: spanther 28.11.09 - 12:58

    Kaliban schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Steam gibt es auch die möglichkeit nicht Steamspiele in Steam
    > hinzuzufügen. D.h. du bekommst das Steam Overlay auch bei diesen Spielen.
    > Was aber nicht heist das die Spiele jetzt dauerhaft an den account gebunden
    > sind. Sie sind jediglich mit Steam Verknüpft.

    Wobei DIES aber die beste Möglichkeit ist, da Steam dir deine Spiele nicht einfach wegnehmen kann, egal was mit deinem Account mal ist! :)
    Steam hat nämlich dann keinen Zugriff auf dein Spiel auf deiner CD/DVD! ;)

  20. Re: SCHEISS STEAM!!!

    Autor: spanther 28.11.09 - 13:07

    jaaaaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kauft Euch Eure Spiele als Hardcase im Geschäft!!!

    Genau! Wo sie dann auch immer in eurem Besitz sind und euch nie nachträglich wieder weggenommen werden kann unter einbeziehung ungültiger aber für Valve trotzdem geltende EULA's, welche behaupten ihr hättet nur ein Abo gekauft!

    Am besten auch die Finger weg lassen, von allen Produkten wo draufsteht dass man sie in Steam aktivieren muss bzw. überhaupt Online! DRM schadet immer nur euch Kunden und eurem Eigentum! Die Lizenz IST nämlich euer Eigentum und ohne DRM kann die euch NIEMAND wegnehmen! :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  3. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 99,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29