1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In-App-Käufe: Google will auf…

Es fehlt vor allem Transparenz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es fehlt vor allem Transparenz

    Autor: hyperlord 28.09.20 - 07:13

    Ich finde die Höhe des Anteils auch zu hoch, aber da hat jeder eine eigene Meinung. Das Problem sind ja auch nicht die 30% per se, sondern der Zwang, keinen anderen Weg anbieten zu dürfen.
    Bei Apple kommt noch hinzu, dass es keine Alternative zum Apple-App-Store gibt.
    Was ich aber wirklich problematisch finde, ist die Tatsache, dass man die 30% nicht einpreisen darf und dem Kunden auch nicht auf alternative Möglichkeiten wie einen Kauf über den eigenen Webshop hinweisen darf. Zumindest diese Vorschriften sollten kassiert werden, denn dann kann der Kunde wirklich entscheiden, ob er z.B. 1¤ im Webshop des Anbieters bezahlen will oder lieber 1,50¤ direkt In-App.

  2. Re: Es fehlt vor allem Transparenz

    Autor: robinx999 28.09.20 - 07:45

    > Was ich aber wirklich problematisch finde, ist die Tatsache, dass man die
    > 30% nicht einpreisen darf

    Einpreisen darf man das wohl schon
    https://www.connect.de/news/youtube-music-premium-app-ios-abo-teurer-preis-3198565.html
    YouTube Music: 9,99 Euro pro Monat, über iOS: 11,99 Euro
    YouTube Premium: 11,99 Euro pro Monat, über iOS: 15,99 Euro
    YouTube Premium Family: 17,99 Euro pro Monat, über iOS: 22,99 Euro

    Aber ja man darf den Kunden nicht darauf hinweisen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.20 07:46 durch robinx999.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sanetta Gebrüder Ammann GmbH & Co. KG, Meßstetten
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  3. ESG InterOp Solutions GmbH, Wilhelmshaven, Koblenz
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 634,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter