1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Golem.de sucht…

Und warum?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und warum?

    Autor: Lebenszeitvermeider 21.12.18 - 14:55

    Die einzige Frage, die sich da stellt, ist: "Und warum?" Jemand mit diesen Fähigkeiten ist ohne weiteres in der Lage selbständig gutes Geld zu verdienen, ohne jemanden zwischenzuschalten.

    Mal ganz abgesehen davon, dass GOLEM als Arbeitgeber für Entwickler gelinde gesagt eine Überraschung aus heiterem Himmel ist, und wenn man die Webseite von GOLEM anguckt möchte man gar zweifeln, ob da überhaupt irgendeine Form von Expertise vorliegt. Auch auf fachjournalistischer Ebene möchte man das stark anzweifeln.

  2. Re: Und warum?

    Autor: devman 21.12.18 - 14:58

    Lebenszeitvermeider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die einzige Frage, die sich da stellt, ist: "Und warum?" Jemand mit diesen
    > Fähigkeiten ist ohne weiteres in der Lage selbständig gutes Geld zu
    > verdienen, ohne jemanden zwischenzuschalten.
    >
    > Mal ganz abgesehen davon, dass GOLEM als Arbeitgeber für Entwickler gelinde
    > gesagt eine Überraschung aus heiterem Himmel ist, und wenn man die Webseite
    > von GOLEM anguckt möchte man gar zweifeln, ob da überhaupt irgendeine Form
    > von Expertise vorliegt. Auch auf fachjournalistischer Ebene möchte man das
    > stark anzweifeln.

    Weil man in Namen von Golem bestimmt bessere Möglichkeiten hat, um Geschäftskontakte aufzubauen.

  3. Re: Und warum?

    Autor: demon driver 21.12.18 - 15:54

    Lebenszeitvermeider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die einzige Frage, die sich da stellt, ist: "Und warum?" Jemand mit diesen
    > Fähigkeiten ist ohne weiteres in der Lage selbständig gutes Geld zu
    > verdienen, ohne jemanden zwischenzuschalten.

    Die Idee, dass auch bei einem sehr hohen Level an "Fähigkeiten" ein Beschäftigungsverhältnis Vorteile gegenüber Selbständigkeit haben könnte, ist dir fremd?

    > Mal ganz abgesehen davon, dass GOLEM als Arbeitgeber für Entwickler [...]

    Ein "Business Developer" ist kein "Entwickler". Es ist nicht mal IT...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.18 15:55 durch demon driver.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JACKON Insulation GmbH, Arendsee
  2. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. HiSolutions AG, Nürnberg, Bonn, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April