Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Golem.de sucht…

Gut!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut!

    Autor: burningcf 22.03.17 - 12:19

    Das ist dann eine neue Chance die unsägliche Werbeflut auf golem.de zu reduzieren. Im Moment kann man eure Seite ohne Adblocker und NoScript nicht mehr benutzen. Daher: Bitte, Bitte sucht euch bessere und sinnvollere und zukunftskompatiblere Monetarisierungswege als Onlinewerbung und Paywall. Sonst geht ihr den Weg der Dinosaurier, von Spiegeltv und von Springer. Und zwar relativ bald.

  2. Re: Gut!

    Autor: nightmar17 22.03.17 - 12:29

    burningcf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist dann eine neue Chance die unsägliche Werbeflut auf golem.de zu
    > reduzieren. Im Moment kann man eure Seite ohne Adblocker und NoScript nicht
    > mehr benutzen. Daher: Bitte, Bitte sucht euch bessere und sinnvollere und
    > zukunftskompatiblere Monetarisierungswege als Onlinewerbung und Paywall.
    > Sonst geht ihr den Weg der Dinosaurier, von Spiegeltv und von Springer. Und
    > zwar relativ bald.


    +1

    Ich traue mich nichtmal Golem als Ausnahme hinzufügen. Da kommt direkt Werbung ohne Ende. Auf dem iPad nicht auszuhalten.

  3. Re: Gut!

    Autor: Kleba 22.03.17 - 17:09

    Also "Paywall" kann man "Golem Pur" meiner Meinung nach nicht nennen. Bei anderen Portalen (bspw. "Spiegel") kostet der Wochenpass schon knapp 60% mehr als hier der Monatspreis.
    Als "relativ" kleiner Nischenanbieter (der Golem nun mal ist), kann man sich die Werbung nun mal nicht komplett aussuchen. Die werden schon darüber nachgedacht haben, wie sie das Angebot am Laufen halten können.

    Ich finde "Golem Pur" sehr fair. Wenn man sich überlegt, dass ein Kinobesuch im Schnitt wohl soviel kostet wie ein halbes Jahr Golem-Abo, stellt sich für mich eigentlich nicht die Frage ob es das wert ist. Die Redakteure und anderen Mitarbeiter wollen schließlich bezahlt werden und wir wollen ein Portal mit interessanten Inhalten.

  4. Re: Gut!

    Autor: burningcf 22.03.17 - 18:40

    Golem Pur war damit auch nur indirekt gemeint, denn wie du ja schon geschrieben hast ist es keine statische Paywall ala Spiegel Plus oder Foreignpolicy die dir das lesen komplett unmöglich machen will (aber damit kläglich scheitert da Javascript).

    Wo Golem Pur eine indirekte paywall wird, sind zb. die Videos in den Artikeln: jedesmal wenn ich mir so ein Video anschauen wollte (tu ich nun halt nicht mehr), war zuerst so 20-30 Sekunden werbung auf 3x Videolautstärke, ohne adäquate Vorankündigung oder direkt Möglichkeit sie vorab Stumm zu schalten. Fast jedes mal wenn ich die Videos probiert habe, wollten mich BMW, SAP oder Werauchimmer mit irgendwas "JETZT NEU SOFORT KAUFEN TOLL BESTES IN DER WELT!!!!!!!" beschallen. Nachdem meine Kopfhörer(!!!!) im Büro dann spontan zu Lautsprechern auf Zimmerlautstärke wurden, kam die Golem-Video-Werbung dann bei meinen Kollegen auch nicht so gut an... Und Partnerbörsen- oder Kondomwerbung kommen ja auch echt gut in der Arbeit an...

    Einen statischen, UNBEWEGLICHEN, NICHT BLINKENDEN Banner für 5 Sekunden vorm Video kann ich ja grade noch ertragen... aber so... Damit wird die Golem Videowerbung praktisch zu einem Kontentblocker für mich. Könntest du das bitte abstellen, neuer Golem.de Marketing Manager (w/m)? Danke!

  5. Re: Gut!

    Autor: haltoroman 23.03.17 - 09:14

    Die Videos sind echt eine Zumutung. Im letzten Jahr vielleicht eins angeschaut. Wenn 20-30 Sekunden Werbung bei einen Video von 1 Minute Länge kommen verliert man einfach die Lust darauf.

  6. Re: Gut!

    Autor: a user 24.03.17 - 15:30

    hmm, wir müssen irgendwie zwei verschiedene golem.de seiten meinen. ich hab keinen blocker und js an, aber kein flash und diese hat mir kaum auffallende sehr dezente werbung.

    von einer "unsäglichen werbeflut" ist hier nichts zu sehen und habe ich auch nie bei golem.de gesehen. vieleicht ein paar malware browser plugins bei dir aktiv?

    EDIT: moment, ich hab, wie ich gerade sehe ghostery an, um tracker zu deaktieren. Ich sehe aber dennoch verschiedene dezente Werbung. Ist da was durch ghostery geblockt oder übertreibt ihr maßlos?

    Kann ghostery nicht abschalten, btw.

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > burningcf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist dann eine neue Chance die unsägliche Werbeflut auf golem.de zu
    > > reduzieren. Im Moment kann man eure Seite ohne Adblocker und NoScript
    > nicht
    > > mehr benutzen. Daher: Bitte, Bitte sucht euch bessere und sinnvollere
    > und
    > > zukunftskompatiblere Monetarisierungswege als Onlinewerbung und Paywall.
    > > Sonst geht ihr den Weg der Dinosaurier, von Spiegeltv und von Springer.
    > Und
    > > zwar relativ bald.
    >
    > +1
    >
    > Ich traue mich nichtmal Golem als Ausnahme hinzufügen. Da kommt direkt
    > Werbung ohne Ende. Auf dem iPad nicht auszuhalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.17 15:33 durch a user.

  7. Re: Gut!

    Autor: Gelegenheitssurfer 27.03.17 - 17:58

    Ich google die Videos immer uns sehe sie mir auf ner anderen Plattform an, NUR UM DIESE DRECKS AUFDRINGLISCHE SCHEISSE (die Golem als Werbung vermarkten will) NICHT ZU SEHEN!

  8. Re: Gut!

    Autor: Lanski 28.03.17 - 08:36

    Welcher vollkommen Wahnsinnige benutzt denn heute noch NoScript und behauptet im Internet tätig zu sein? Das halbe Internet funktioniert damit doch nicht mehr. :D
    Nein auch nicht wenn man es "richtig einstellt".

    Ich weiss auch nicht, was ihr gegen "Die ganze aufdringliche Werbung" auf Golem habt.
    Ich hab hier sämtliche Adblocker aus und habe sage und schreibe aktuell nur eine extrem dezente Aldiwerbung ... die auch noch innerhalb von Golem selbst weiterleitet. Oh ... gar nicht mal so uninteressant was dahinter steckt.

    Wollet ihr euch jetzt bewerben oder nur meckern?

    Ich geh mal "Werbung" lesen.

  9. Re: Gut!

    Autor: RicoBrassers 28.03.17 - 09:52

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmm, wir müssen irgendwie zwei verschiedene golem.de seiten meinen. ich hab
    > keinen blocker und js an, aber kein flash und diese hat mir kaum
    > auffallende sehr dezente werbung.
    >
    > von einer "unsäglichen werbeflut" ist hier nichts zu sehen und habe ich
    > auch nie bei golem.de gesehen. vieleicht ein paar malware browser plugins
    > bei dir aktiv?

    Anscheinend sehen wir tatsächlich verschiedene Seiten.



    Ich hatte sogar schonmal den Fall, dass der gesamte weiße Hintergrund eine einzige, riesige magentafarbene Telekomwerbung war (einmal das gleiche, nur von O2 oder 1&1).

    Also "dezente Werbung" ist definitiv etwas anderes.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medienwerft GmbH, Hamburg
  2. Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  3. 169,00€
  4. 54,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Huawei-Gründer: Familie nutzt weiter Apple-Produkte
    Huawei-Gründer
    Familie nutzt weiter Apple-Produkte

    Huawei-Chef Ren Zhengfei und seine Familie nutzen trotz US-Boykott privat weiter Apple-Produkte. Zudem sind Details zu einem eigenen Betriebssystem bekanntgeworden.

  2. Ancestors The Humankind Odyssey: Die Evolution der Menschheit beginnt August 2019
    Ancestors The Humankind Odyssey
    Die Evolution der Menschheit beginnt August 2019

    Am 27. August 2019 erscheint mit Ancestors - The Humankind Odyssey ein Titel, der eine Zeitspanne von Millionen Jahren umfasst: Der Spieler steuert eine Gruppe Primaten und lenkt deren Geschicke durch die Evolution der Menschheit. Ancestors für PC ist Epic-exklusiv für ein Jahr.

  3. CD Projekt: Gog Galaxy 2.0 soll PC- und Konsolenspieler zusammenbringen
    CD Projekt
    Gog Galaxy 2.0 soll PC- und Konsolenspieler zusammenbringen

    Epic Games Store, Origin oder Steam - egal: Das Entwicklerstudio CD Projekt hat Version 2.0 von Gog Galaxy angekündigt. Erfolge und Spielzeiten sowie andere Daten sollen auf Wunsch auch von Konsolen erfasst werden.


  1. 11:42

  2. 11:26

  3. 11:20

  4. 11:12

  5. 10:47

  6. 10:35

  7. 10:22

  8. 10:05