Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Golem.de sucht…

Gut!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut!

    Autor: burningcf 22.03.17 - 12:19

    Das ist dann eine neue Chance die unsägliche Werbeflut auf golem.de zu reduzieren. Im Moment kann man eure Seite ohne Adblocker und NoScript nicht mehr benutzen. Daher: Bitte, Bitte sucht euch bessere und sinnvollere und zukunftskompatiblere Monetarisierungswege als Onlinewerbung und Paywall. Sonst geht ihr den Weg der Dinosaurier, von Spiegeltv und von Springer. Und zwar relativ bald.

  2. Re: Gut!

    Autor: nightmar17 22.03.17 - 12:29

    burningcf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist dann eine neue Chance die unsägliche Werbeflut auf golem.de zu
    > reduzieren. Im Moment kann man eure Seite ohne Adblocker und NoScript nicht
    > mehr benutzen. Daher: Bitte, Bitte sucht euch bessere und sinnvollere und
    > zukunftskompatiblere Monetarisierungswege als Onlinewerbung und Paywall.
    > Sonst geht ihr den Weg der Dinosaurier, von Spiegeltv und von Springer. Und
    > zwar relativ bald.


    +1

    Ich traue mich nichtmal Golem als Ausnahme hinzufügen. Da kommt direkt Werbung ohne Ende. Auf dem iPad nicht auszuhalten.

  3. Re: Gut!

    Autor: Kleba 22.03.17 - 17:09

    Also "Paywall" kann man "Golem Pur" meiner Meinung nach nicht nennen. Bei anderen Portalen (bspw. "Spiegel") kostet der Wochenpass schon knapp 60% mehr als hier der Monatspreis.
    Als "relativ" kleiner Nischenanbieter (der Golem nun mal ist), kann man sich die Werbung nun mal nicht komplett aussuchen. Die werden schon darüber nachgedacht haben, wie sie das Angebot am Laufen halten können.

    Ich finde "Golem Pur" sehr fair. Wenn man sich überlegt, dass ein Kinobesuch im Schnitt wohl soviel kostet wie ein halbes Jahr Golem-Abo, stellt sich für mich eigentlich nicht die Frage ob es das wert ist. Die Redakteure und anderen Mitarbeiter wollen schließlich bezahlt werden und wir wollen ein Portal mit interessanten Inhalten.

  4. Re: Gut!

    Autor: burningcf 22.03.17 - 18:40

    Golem Pur war damit auch nur indirekt gemeint, denn wie du ja schon geschrieben hast ist es keine statische Paywall ala Spiegel Plus oder Foreignpolicy die dir das lesen komplett unmöglich machen will (aber damit kläglich scheitert da Javascript).

    Wo Golem Pur eine indirekte paywall wird, sind zb. die Videos in den Artikeln: jedesmal wenn ich mir so ein Video anschauen wollte (tu ich nun halt nicht mehr), war zuerst so 20-30 Sekunden werbung auf 3x Videolautstärke, ohne adäquate Vorankündigung oder direkt Möglichkeit sie vorab Stumm zu schalten. Fast jedes mal wenn ich die Videos probiert habe, wollten mich BMW, SAP oder Werauchimmer mit irgendwas "JETZT NEU SOFORT KAUFEN TOLL BESTES IN DER WELT!!!!!!!" beschallen. Nachdem meine Kopfhörer(!!!!) im Büro dann spontan zu Lautsprechern auf Zimmerlautstärke wurden, kam die Golem-Video-Werbung dann bei meinen Kollegen auch nicht so gut an... Und Partnerbörsen- oder Kondomwerbung kommen ja auch echt gut in der Arbeit an...

    Einen statischen, UNBEWEGLICHEN, NICHT BLINKENDEN Banner für 5 Sekunden vorm Video kann ich ja grade noch ertragen... aber so... Damit wird die Golem Videowerbung praktisch zu einem Kontentblocker für mich. Könntest du das bitte abstellen, neuer Golem.de Marketing Manager (w/m)? Danke!

  5. Re: Gut!

    Autor: haltoroman 23.03.17 - 09:14

    Die Videos sind echt eine Zumutung. Im letzten Jahr vielleicht eins angeschaut. Wenn 20-30 Sekunden Werbung bei einen Video von 1 Minute Länge kommen verliert man einfach die Lust darauf.

  6. Re: Gut!

    Autor: a user 24.03.17 - 15:30

    hmm, wir müssen irgendwie zwei verschiedene golem.de seiten meinen. ich hab keinen blocker und js an, aber kein flash und diese hat mir kaum auffallende sehr dezente werbung.

    von einer "unsäglichen werbeflut" ist hier nichts zu sehen und habe ich auch nie bei golem.de gesehen. vieleicht ein paar malware browser plugins bei dir aktiv?

    EDIT: moment, ich hab, wie ich gerade sehe ghostery an, um tracker zu deaktieren. Ich sehe aber dennoch verschiedene dezente Werbung. Ist da was durch ghostery geblockt oder übertreibt ihr maßlos?

    Kann ghostery nicht abschalten, btw.

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > burningcf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist dann eine neue Chance die unsägliche Werbeflut auf golem.de zu
    > > reduzieren. Im Moment kann man eure Seite ohne Adblocker und NoScript
    > nicht
    > > mehr benutzen. Daher: Bitte, Bitte sucht euch bessere und sinnvollere
    > und
    > > zukunftskompatiblere Monetarisierungswege als Onlinewerbung und Paywall.
    > > Sonst geht ihr den Weg der Dinosaurier, von Spiegeltv und von Springer.
    > Und
    > > zwar relativ bald.
    >
    > +1
    >
    > Ich traue mich nichtmal Golem als Ausnahme hinzufügen. Da kommt direkt
    > Werbung ohne Ende. Auf dem iPad nicht auszuhalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.17 15:33 durch a user.

  7. Re: Gut!

    Autor: Gelegenheitssurfer 27.03.17 - 17:58

    Ich google die Videos immer uns sehe sie mir auf ner anderen Plattform an, NUR UM DIESE DRECKS AUFDRINGLISCHE SCHEISSE (die Golem als Werbung vermarkten will) NICHT ZU SEHEN!

  8. Re: Gut!

    Autor: Lanski 28.03.17 - 08:36

    Welcher vollkommen Wahnsinnige benutzt denn heute noch NoScript und behauptet im Internet tätig zu sein? Das halbe Internet funktioniert damit doch nicht mehr. :D
    Nein auch nicht wenn man es "richtig einstellt".

    Ich weiss auch nicht, was ihr gegen "Die ganze aufdringliche Werbung" auf Golem habt.
    Ich hab hier sämtliche Adblocker aus und habe sage und schreibe aktuell nur eine extrem dezente Aldiwerbung ... die auch noch innerhalb von Golem selbst weiterleitet. Oh ... gar nicht mal so uninteressant was dahinter steckt.

    Wollet ihr euch jetzt bewerben oder nur meckern?

    Ich geh mal "Werbung" lesen.

  9. Re: Gut!

    Autor: RicoBrassers 28.03.17 - 09:52

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmm, wir müssen irgendwie zwei verschiedene golem.de seiten meinen. ich hab
    > keinen blocker und js an, aber kein flash und diese hat mir kaum
    > auffallende sehr dezente werbung.
    >
    > von einer "unsäglichen werbeflut" ist hier nichts zu sehen und habe ich
    > auch nie bei golem.de gesehen. vieleicht ein paar malware browser plugins
    > bei dir aktiv?

    Anscheinend sehen wir tatsächlich verschiedene Seiten.



    Ich hatte sogar schonmal den Fall, dass der gesamte weiße Hintergrund eine einzige, riesige magentafarbene Telekomwerbung war (einmal das gleiche, nur von O2 oder 1&1).

    Also "dezente Werbung" ist definitiv etwas anderes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart-Vaihingen, Hauptstraße 163
  2. Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen
  3. SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr
  4. ec4u expert consulting ag, Karlsruhe, Böblingen bei Stuttgart, München, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (-64%) 35,99€
  3. 3,40€
  4. (-50%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11