1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Golem.de sucht…

Wozu denn einen Marketing-Manager?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: Axido 10.12.19 - 10:13

    Wozu jemanden, der sich Gimmicks für Abonnenten, Merch und sonstigen Krimskrams ausdenkt?

    Fragt doch einfach mal eure Leser, was sie davon überhaupt wollen! Ihr habt doch einen Kommentarbereich und könnt eure Seite interaktiv gestalten.

    Halt, ich merke gerade, das ist eine ganz blöde Idee. Die Antworten könnten euch ja eventuell nicht gefallen. Das muss natürlich verhindert werden...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.19 10:13 durch Axido.

  2. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: pk_erchner 10.12.19 - 10:20

    Axido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu jemanden, der sich Gimmicks für Abonnenten, Merch und sonstigen
    > Krimskrams ausdenkt?
    >
    > Fragt doch einfach mal eure Leser, was sie davon überhaupt wollen! Ihr habt
    > doch einen Kommentarbereich und könnt eure Seite interaktiv gestalten.
    >
    > Halt, ich merke gerade, das ist eine ganz blöde Idee. Die Antworten könnten
    > euch ja eventuell nicht gefallen. Das muss natürlich verhindert werden...

    ganz einfach : Gehälter wollen bezahlt werden

    bei Dir zahlen Eltern oder Vater Staat?

  3. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: ibsi 10.12.19 - 10:47

    Ja, Gehälter wollen bezahlt werden, korrekt. Aber seine Kritik geht eher darauf:
    Frag die Nutzer!; anstatt extra jemanden einzustellen der sich was ausdenkt.

  4. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: Eheran 10.12.19 - 11:01

    Wobei man nicht vergessen darf, dass die Kommentare hier wohl nur einen sehr geringen Anteil der gesamten Leserschafft ausmachen. Zusätzlich sind die Kommentierenden auch kein zufälliger Querschnitt der ganzen Leserschafft, sondern schon ein sehr spezifischer Teil dieser. Womit Aussagen dieser Teilgruppe nicht allgemeingültig sind, sondern eben insbesondere nur für diese Teilgruppe zählen.

    Sprich: Irgendwas, was hier im Forum 100% ganz toll finden, muss für die Leserschafft insgesammt (von der die 100% des Forums vielleicht nur 10% sind) noch lage nicht positiv sein.

  5. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: NoShitSherlock 10.12.19 - 11:11

    Und die Leserschaft setzt das dann auch alles fachkundig um, ja?

    I'm living in a world of goldfish

  6. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: twothe 10.12.19 - 21:30

    Das wär doch mal ein Konzept: Marketing-Manager als Open Source Communityprojekt. Die Leser stimmen ab wie Golem demnächst Geld machen soll und setzen das dann auch um. Ich bin sicher das wird irre erfolgreich!

    Ggf. auch nur irre, aber auf jeden Fall lustig für alle die nicht bei Golem arbeiten.

  7. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: sevenacids 10.12.19 - 23:09

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei man nicht vergessen darf, dass die Kommentare hier wohl nur einen
    > sehr geringen Anteil der gesamten Leserschafft ausmachen. Zusätzlich sind
    > die Kommentierenden auch kein zufälliger Querschnitt der ganzen
    > Leserschafft, sondern schon ein sehr spezifischer Teil dieser. Womit
    > Aussagen dieser Teilgruppe nicht allgemeingültig sind, sondern eben
    > insbesondere nur für diese Teilgruppe zählen.
    >
    > Sprich: Irgendwas, was hier im Forum 100% ganz toll finden, muss für die
    > Leserschafft insgesammt (von der die 100% des Forums vielleicht nur 10%
    > sind) noch lage nicht positiv sein.

    Sicher, aber für sowas könnte man ja auch Umfragen durchführen. Aber hier gilt wohl der alte Grundsatz: Der Konsument weiß nicht was er will, es braucht einen Marketing-Manager der es ihm sagt.

  8. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: richtchri 11.12.19 - 01:17

    sevenacids schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wobei man nicht vergessen darf, dass die Kommentare hier wohl nur einen
    > > sehr geringen Anteil der gesamten Leserschafft ausmachen. Zusätzlich
    > sind
    > > die Kommentierenden auch kein zufälliger Querschnitt der ganzen
    > > Leserschafft, sondern schon ein sehr spezifischer Teil dieser. Womit
    > > Aussagen dieser Teilgruppe nicht allgemeingültig sind, sondern eben
    > > insbesondere nur für diese Teilgruppe zählen.
    > >
    > > Sprich: Irgendwas, was hier im Forum 100% ganz toll finden, muss für die
    > > Leserschafft insgesammt (von der die 100% des Forums vielleicht nur 10%
    > > sind) noch lage nicht positiv sein.
    >
    > Sicher, aber für sowas könnte man ja auch Umfragen durchführen. Aber hier
    > gilt wohl der alte Grundsatz: Der Konsument weiß nicht was er will, es
    > braucht einen Marketing-Manager der es ihm sagt.

    Schonmal professionelles Marketing gesehen? Ist nicht nur bunte Bildchen ;). Schau dir mal dir z.B. SalesForce an.

  9. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: konglumerat 11.12.19 - 03:25

    um geld solte es in dieser beziehung niemals gehen, unabhängiger jornalismus tm schreibt nicht für geld! er wird ausgehalten oder verschwindet!

  10. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: ahja 11.12.19 - 07:29

    Axido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu jemanden, der sich Gimmicks für Abonnenten, Merch und sonstigen
    > Krimskrams ausdenkt?
    >
    > Fragt doch einfach mal eure Leser, was sie davon überhaupt wollen! Ihr habt
    > doch einen Kommentarbereich und könnt eure Seite interaktiv gestalten.
    >
    > Halt, ich merke gerade, das ist eine ganz blöde Idee. Die Antworten könnten
    > euch ja eventuell nicht gefallen. Das muss natürlich verhindert werden...

    Selbst dann muß jemand das Lesen filtern auswerten, Kontakt mit anderen Firmen aufbauen, Sachen Organisten.

    Woher die Idee zu etwas kommt ist letztendlich egal, die Umsetzung ist für Arbeit.

    So on...

  11. Re: Wozu denn einen Marketing-Manager?

    Autor: Potrimpo 11.12.19 - 19:19

    Hättest Dir vielleicht mal das gesamte Anforderungsprofil durchlesen sollen. Aber das hätte Dir vielleicht nicht gefallen.

    Du wärest jedenfalls bei einer solch geringen Aufmerksamkeitsspanne nicht geeignet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach an der Riss
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Trenkwalder Personaldienste GmbH, Hannover
  4. TechnoTeam Bildverarbeitung GmbH, Ilmenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. 39,99€
  3. (-72%) 16,99€
  4. (-53%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Autohersteller: Teslas Börsenwert überholt den von Volkswagen
    Autohersteller
    Teslas Börsenwert überholt den von Volkswagen

    Tesla ist mehr wert als Volkswagen - zumindest wenn es nach den Aktien geht. Erst kürzlich hat der US-Automobilhersteller 100 Milliarden US-Dollar erreicht, obwohl der Gewinn im Vergleich zu anderen Konzernen recht gering ist.

  2. Matternet: Schweizer Post nimmt Drohnenlieferungen wieder auf
    Matternet
    Schweizer Post nimmt Drohnenlieferungen wieder auf

    Nach zwei Zwischenfällen hatte die Schweizer Post die Lieferung per Drohne im vergangenen Jahr ausgesetzt und eine Sicherheitsüberprüfung der Fluggeräte veranlasst. Die Experten fanden nichts, was gegen eine Wiederaufnahme der Drohnenlieferungen spricht.

  3. Psyonix: Rocket League fährt unter MacOS und Linux nur noch offline
    Psyonix
    Rocket League fährt unter MacOS und Linux nur noch offline

    Ausgerechnet der zu Epic Games gehörende Crossplay-Pionier Psyonix stellt die Unterstützung von Rocket League für MacOS und Linux ein. Im März 2020 erscheint das letzte Update für die beiden Plattformen.


  1. 11:25

  2. 11:10

  3. 10:50

  4. 10:44

  5. 10:28

  6. 10:02

  7. 09:42

  8. 09:10