1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Indach-Solarmodule und…

Haltbarkeit?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haltbarkeit?

    Autor: Randalmaker 17.11.21 - 12:46

    Ich hab die ganze Zeit darauf gewartet, dass im Artikel was zur Haltbarkeit der Module gesagt wird. Also wenn die sich abnutzen, verschmutzen etc. Wie aufwändig sind Reinigung (falls überhaupt nötig), wie entwickelt sich die Effizienz usw.

    Selbst wenn das alles kein Thema ist bei den modernen Systemen, sollte das in solch einem Artikel erwähnt werden imo.

  2. Re: Haltbarkeit?

    Autor: bytewarrior123 18.11.21 - 08:16

    Reinigung ist analog dem, was herkömmliche gute und evtl. glasierte Dachziegel benötigen : je nach Winkel nahezu 0.
    Ich muss da schmunzeln, ich hab erst letztes Jahr ein neues Dach und darüber Photovoltaik bauen lassen. Das mit dem Reinigen der Dachziegel hört mein Dachdecker oft, kann da aber nur sagen "bei guten Ziegeln brauchts des ned, bei schlechten (die vermosen) bringt der Kärcher auch nix, der macht die nur noch schlechter (die Impulse führen zu Microrissen, in denen sich das Moos noch aggressiver festsetzt)."
    Meine Panels sind 30° geneigt und überleben auch massive Verkotung durch Vögel : einmal ein etwas stärkerer Regen wäscht die wie von Geisterhand sauber. Hab ich unlängst selbst beobachten können, da waren ca. 3 % durch Vogelkot (ich vermute Zugvögel) verschattet (Dank Freilaufschaltung "nur 3%" sonst wären es ca. 40% gewesen).
    Nachts hat es dann geregnet, am nächsten Tag war das Dach sauber...

  3. Re: Haltbarkeit?

    Autor: jf (Golem.de) 22.11.21 - 11:37

    Hallo,

    haben noch einige Infos ergänzt, was hoffentlich ein paar der Fragen klärt.

    Viele Grüße!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Führungskraft (w/m/d) Referat F11 "Anschriftenregister, Referenzdatenbestand"
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. IT-Security Professional (m/w/d)
    SIZ GmbH, Bonn
  3. ADAS R&D Director (m/w/d)
    Valeo Schalter und Sensoren, Bietigheim-Bissingen
  4. IT Plattformmanager*in für digitale Transformation und Innovation
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. über 2.500 Spiele um bis zu 90 Prozent im Preis gesenkt
  2. 25,99€
  3. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Artemis I Vier Lego-Figuren sollen 2022 um den Mond fliegen
  2. UCS Star Wars 75313 Lego stellt Sammlermodell des AT-AT-Kampfläufers vor
  3. Medizintechnik Hand Solo baut Prothese aus Lego für achtjährigen Jungen

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz


    Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
    Rocket 1
    3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

    Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
    Von Elias Dinter

    1. Bauwesen Erstes Haus aus dem 3D-Drucker in den USA eröffnet
    2. 3D-Druck-Messe Formnext 2021 Raus aus der Nische
    3. Youtube Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber