1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Infektionsschutzgesetz: Das…
  6. Thema

Allein darum muss es nach Karlsruhe

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: Wechselgänger 22.04.21 - 09:25

    master_slave_configuration schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über 20% aller Menschen werden Erkrankungen Skelett- und Bewegungsapparates
    > Berufsunfähig.

    Sicher? Mehr als 20% aller Menschen werden im Laufe ihres Lebens berufsunfähig wegen einer bestimmten Sache? Also werden deutlich mehr als 20% aller Menschen im Laufe ihres Lebens wegen irgendwelcher Dinge berufsunfähig?
    Ohne die Zahlen geprüft zu sagen bin ich mir sicher, daß deine Aussage unwahr ist.

    Vermutlich meinst du, daß über 20% der Menschen, die berufsunfähig werden, dieses wegen Erkrankungen des Skelett- und Bewegungsapparates sind. Also 20% der x%, die berufsunfähig werden. Ergo (deutlich) weniger als 20% aller Menschen.
    Das ist eine ganz andere Aussage als die, die du gemacht hast.

  2. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: smonkey 22.04.21 - 09:33

    master_slave_configuration schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für das Zimmer, dass ich umfunktionieren musste, bezahle ich aber Miete,
    > kann es aber privat nicht mehr nutzen.


    Statt dessen hättest Du das Zimmer privat nutzen können, während Du im Büro bist?

  3. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: smonkey 22.04.21 - 09:35

    bredy89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Miete würde keinen Sinn machen. Schließlich ist die Höhe deiner Miete nicht
    > von deiner Anwesenheit abhängig.
    > Aber höhere Gehaltszahlungen zum Ausgleich von Strom-, Wasser, Abwasser-
    > und sonstigen Kosten wären schon fair.

    Wobei man aber fairerweise die entfallenen Fahrtkosten und hinzugewonnene Freizeit gegenrechnen sollte.

  4. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: Kess36 22.04.21 - 09:43

    Dann soll der Herr Heil die Arbeit übernehmen.
    Eine Frechheit, den Arbeitgeber und den Arbeitnehmer hier eine Verpflichtung aufzudrängen.

    Freie Selbstbestimmung und Eigenverantwortlichkeit wird hier konsequent abtrainiert.

  5. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: CmdrJameson 22.04.21 - 09:54

    Der Begriff den Du suchst ist mein ich immernoch das veraltete "Telearbeit". Und für einen Telearbeitsplatz müssten die Firmen einerseits zwar Ausrüstung stellen, andererseits müsste dann aber auch kontrolliert werden, dass dieser den Bestimmungen an einen Arbeitsplatz in der Firma genügt, z.B. entsprechend großer Tisch, entsprechend viel Platz dahinter, Lichtverhältnisse etc...
    Und das alles zusammen würde bedeuten, dass der Großteil der "mobilen Arbeitsplätze" die derzeit pandemiebedingt entstehen nicht mehr genutzt werden dürften.
    Nicht jeder hat schlichtweg den Platz für ein bis zwei entsprechende Arbeitszimmer.

  6. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: CmdrJameson 22.04.21 - 09:59

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bredy89 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Miete würde keinen Sinn machen. Schließlich ist die Höhe deiner Miete
    > nicht
    > > von deiner Anwesenheit abhängig.
    > > Aber höhere Gehaltszahlungen zum Ausgleich von Strom-, Wasser, Abwasser-
    > > und sonstigen Kosten wären schon fair.
    >
    > Wobei man aber fairerweise die entfallenen Fahrtkosten und hinzugewonnene
    > Freizeit gegenrechnen sollte.

    Hab das mal entgegengestellt, die Mehrkosten (Strom, Heizung, Getränke, Klopapier :D ) sind tatsächlich etwas weniger als 50km pro Strecke (also 100km am Tag) pendeln, plus Essen vor Ort (mindestens eine Mahlzeit wird am Firmenort am Tag eingenommen) - nicht jeden Tag nimmt man sich ja was von daheim mit.

    Von daher: jo, passt schon. Zudem viele Firmen derzeit die "Jobtickets" für den ÖPNV gekündigt haben und den Mitarbeitern die Kosten dafür aufs Gehalt drauf auszahlen.

  7. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: PSmith 22.04.21 - 09:59

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten.

    Keine Ahnung wieso das hier wieder so abstrus werden muss. Erstens - unser Peter Altmaier redet da dem Hubertus Heil komplett rein, die SPD alleine wird da weder was besser noch was schlechter machen können, solange die CDU die maßgebliche Partei in der Regierung ist.
    Vielleicht ändert sich das ja mal (die Hoffnung stirbt zuletzt), aber der Istzustand ist halt anders.

  8. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: dummzeuch 22.04.21 - 10:16

    bredy89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > master_slave_configuration schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Er könnte damit Anfangen Miete zu zahlen, das ist aber egal, ich will
    > meine
    > > Wohnung nicht meinem Arbeitgeber bereitstellen.
    >
    > Miete würde keinen Sinn machen. Schließlich ist die Höhe deiner Miete nicht
    > von deiner Anwesenheit abhängig.
    > Aber höhere Gehaltszahlungen zum Ausgleich von Strom-, Wasser, Abwasser-
    > und sonstigen Kosten wären schon fair.

    Und die gesparten Kosten für's Auto, das man sonst zum Pendeln benutzt, wieder abziehen. Natürlich dabei die Anschaffungs- und Wartungskosten berücksichtigen.

    Diese Diskussionen dazu werden immer bekloppter. Als ob es hier darum ginge, dass der Arbeitgeber Kosten spart. Es geht darum, eine Pandemie einzugrenzen und zu überwinden. Wenn das rum ist, wird kein Arbeitnehmer gezwungen zuhause zu arbeiten und kein Argbeitgeber, das zu ermöglichen. Viele Arbeitnehmer, die da jetzt rummosern, werden sich diese Möglichkeit noch zurückwünschen, wenn ihr Arbeitgeber wieder auf Anwesenheit besteht.

  9. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: McDagobertus 22.04.21 - 10:41

    daTNT84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mal Home Office kommt nur für Bürotätigkeiten in Frage. Wo
    > benötigt man dort "Arbeitsschutz" mal von irgendwelchen Ergonomievorgaben
    > abgesehen? Wo wird denn dort deine Wohnung verletzt? Zu deinen
    > Arbeitnehmerrechten gehört übrigens auch deine Gesundheit, die kann dir im
    > Moment im Zweifel eher in deiner Wohnung gewährleistet werden.
    >
    > Außerdem ist doch Home Office eine super Kostenreduktion und gut für die
    > Umwelt. 60km am Tag pendeln kostet mehr Benzin wie man über die
    > Pendlerpauschale wieder reinbekommen würde.

    Ich frage mich auch manchmal in was für Zuständen die Leute wohnen wenn sie über Arbeitsschutz jammern im Homeoffice. Was für Tretminen und Fallen habt ihr denn Zuhause aufgebaut? Das ist schlichtweg Korintenkackerei und lächerlich. Hier geht es um die Gesundheit. Sich zu weigern weil man schließlich einen Arbeitsplatz in der Firma hat obwohl HO problemlos möglich wäre gleicht einer Körperverletzung aus Ignoranz.

    Ich bin ITler und bin froh, dass mein AG gemerkt hat, dass im HomeOffice genauso wenn nicht sogar effektiver gearbeitet wird. Die Leute sind entspannter, konzentrierter. Zudem habe ich ca.200¤ an Spritkosten gespart (nach Abzug von Strom etc.). Kollegialen Austausch haben wir per Teams und wenn uns mal die Gespräche mit Kollegen fehlen machen wir ein Meeting auf und quatschen. Unser gesamtes System wurde letztes Jahr bereits umgestellt. Aus der IT sitzt immer nur noch eine Person im Büro für evtl. Hardware Probleme, der Rest sitzt im HomeOffice. Funktioniert tadellos.

  10. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: hyperlord 22.04.21 - 10:52

    PSmith schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hyperlord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten.
    >
    > Keine Ahnung wieso das hier wieder so abstrus werden muss. Erstens - unser
    > Peter Altmaier redet da dem Hubertus Heil komplett rein, die SPD alleine
    > wird da weder was besser noch was schlechter machen können, solange die CDU
    > die maßgebliche Partei in der Regierung ist.
    > Vielleicht ändert sich das ja mal (die Hoffnung stirbt zuletzt), aber der
    > Istzustand ist halt anders.

    Heil ist Arbeitsminister und kommt aus der SPD. Die Änderung kommt aus seinem Ressort und war so ursprünglich nicht drin. So und jetzt sag doch nochmal, warum es nicht die Sozialdemokraten waren.

  11. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: mke2fs 22.04.21 - 10:59

    Nein, eigentlich die Grünen :)
    Die haben zwar dagegen gesprochen, sich aber dann bei der Abstimmung der Stimme enthalten und damit praktisch zugestimmt, ohne ihre Stimmen wäre das Gesetz nämlich nicht durchgegangen.
    Naja, man kann es verstehen, man will ja in der nächsten Bundesregierung mitregieren, da kann man dem Koalitionspartner nicht ans Bein pinkeln.
    Ist jetzt eigentlich auch nichts neues bei den Grünen, bei allem was potentielle Koalitionen behindert, aber gleichzeitig die Basis verärgern könnte wird einfach enthalten.

  12. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: Jakelandiar 22.04.21 - 11:08

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > master_slave_configuration schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für das Zimmer, dass ich umfunktionieren musste, bezahle ich aber Miete,
    > > kann es aber privat nicht mehr nutzen.
    >
    > Statt dessen hättest Du das Zimmer privat nutzen können, während Du im Büro
    > bist?

    Warum muss er das Privat nutzenb wollen wenn er auf Arbeit ist? Er kann es NICHT mehr Privat nutzen, egal ob er dann Arbeitet oder nicht.

    Das geht hier nicht um ein Wohnzimmer sondern um einen kleinen Raum der nun halt komplett für die Arbeit genutzt wird. Mit entsprechendem Schreibtisch, Stuhl, Monitore, PC vielleicht noch Regal etc..

    Was willst du da nach der Arbeit noch Privat machen? Du wirst nach der Arbeit wohl kaum jedes mal das Zimmer umbauen...

  13. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: nohoschi 22.04.21 - 11:56

    Die ganze Sache muss nach Karlsruhe. Ausgangsperren. Heimarbeit. Bitte was?
    Ich will nicht krank werden oder andere anstecken, aber das verfehlt das Ziel und negiert Grundrechte.


    Über die Jahre habe ich den Eindruck, dass vor allem Parlamentarier ihre Amtsimmunität anders auffassen als ich. Ich denke es soll vor politischer Verfolgung schützen, damit der Abgeordnete frei dem Gewissen folgen kann. Es soll aber eben nicht bewusst Verstöße gegen Grundrechte erlauben, die dann ungeandet bleiben. Klar kann man anderer Auffassung sein, aber Monate oder Jahre hinterher ist der Lerneffekt durch ein Urteil gleich gering.

  14. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: DieterMieter 22.04.21 - 12:09

    nohoschi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ganze Sache muss nach Karlsruhe. Ausgangsperren. Heimarbeit. Bitte
    > was?
    > Ich will nicht krank werden oder andere anstecken, aber das verfehlt das
    > Ziel und negiert Grundrechte.
    >
    > Über die Jahre habe ich den Eindruck, dass vor allem Parlamentarier ihre
    > Amtsimmunität anders auffassen als ich. Ich denke es soll vor politischer
    > Verfolgung schützen, damit der Abgeordnete frei dem Gewissen folgen kann.
    > Es soll aber eben nicht bewusst Verstöße gegen Grundrechte erlauben, die
    > dann ungeandet bleiben. Klar kann man anderer Auffassung sein, aber Monate
    > oder Jahre hinterher ist der Lerneffekt durch ein Urteil gleich gering.


    Die Zahl der selbsternannten Opfer in diesem Thread ist ja unerträglich.
    Wieso denkst du dein Grundrecht auf Party nach 22 Uhr wiege mehr als das Grundrecht auf Leben von denen, die jetzt durch weniger Kontakte nicht an Corona sterben?
    Ist dir der Sinn von "Gesellschaft" bekannt? Tipp: Es ist nicht "Ich ich ich".

  15. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: Jojo! 22.04.21 - 12:34

    master_slave_configuration schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wird per Gesetz, meine Wohnung zu einem Arbeitsmittel für meinen
    > Arbeitgeber bestimmt - ohne Entschädigung, ohne die Gewährleistung von
    > Arbeitsschutz. Nicht nur die Unverletzlichkeit meiner Wohnung und meine
    > Eigentumsrechte an der Wohnung werden abgeschafft, sondern auch meine
    > Arbeitnehmerrechte.

    Dann geh ich aber nach Karlsruhe und klage mein Recht auf Leben ein.
    Wollen wir mal sehn, wer gewinnt.

  16. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: der_dude 22.04.21 - 12:35

    Durftet ihr bisher frei entscheiden, wo ihr arbeitet?
    Es geht immer noch nur um Arbeitsplätze die auch in Homeoffice möglich sind, also Werkstatt oder Labor zu Hause oder Lieferanteneingang wird wohl weiterhin nicht benötigt
    Es ist auch nur beschränkt auf eine Pandemielage ab einem bestimmten Inzidenzwert

    Also alle die nach Grundrechten schreien können mal die Bälle flach halten.

  17. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: rubberduck09 22.04.21 - 12:38

    Party war doch bisher schon verboten... Hat ja auch super geklappt (NICHT).

  18. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: ad (Golem.de) 22.04.21 - 13:09

    Jojo! schrieb:

    > Dann geh ich aber nach Karlsruhe und klage mein Recht auf Leben ein.
    > Wollen wir mal sehn, wer gewinnt.


    Vermutlich die Zeit ;))

  19. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: Palerider 22.04.21 - 14:12

    Ja, ich muss auch unbedingt dagegen klagen, dass ich Zeit und Geld spare... wäre ja noch schöner!

  20. Re: Allein darum muss es nach Karlsruhe

    Autor: BlindSeer 22.04.21 - 14:19

    *LOL* Der war gut...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cloud Plattform Engineer (DevOps) - Business Intelligence (w/m/d)
    dmTECH GmbH, bundesweit
  2. BI Data Engineer (w/m/d)
    dmTECH GmbH, bundesweit
  3. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) - Fachbereich "Modellierung und Simulation"
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 799€ (Tiefstpreis)
  2. (u. a. Intel Core i7 12700K für 359€ statt 382,88€ im Vergleich, und MSI MAG Z790 Tomahawk...
  3. 129€ (Bestpreis, Vergleichspreis 142,19€)
  4. (u. a. WD Black SN750 SE 500 GB inkl. Battlefield 2042 für 59,90€ statt 94€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de