Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Infinite Scale: Owncloud ändert…

Interessant – Befreiungsschlag, um gegen NextCloud zu bestehen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessant – Befreiungsschlag, um gegen NextCloud zu bestehen?

    Autor: demon driver 23.07.19 - 13:35

    Wobei meinem Eindruck nach Nextcloud trotz des stetig ausgebauten Funktionsumfangs inzwischen ausgereift und stabil und dabei auch performant ist – wobei ich allerdings nicht weiß, wie es skaliert.

  2. Re: Interessant – Befreiungsschlag, um gegen NextCloud zu bestehen?

    Autor: eisbart 23.07.19 - 14:20

    Nextcloud pulled regelmäßig von der ownCloud Code Base, das wird dann nicht mehr möglich sein. Die Apache Lizenz am Backend macht es auch einfacher, das Ding als Closed Source zu shippen. Mit der AGPL hat man dafür bisher das Contributor Agreement gebraucht.

    Von der Technologie her denke ich ist es ein positiver Schritt. Man mag von Go halten was man will aber ineffizienter als PHP kann man kaum noch werden. Das ist auch einer der Gründe warum der Sync von kleinen Dateien so langsam ist: der komplette "Applikationsserver" (also das Ding was man sonst genau 1x beim Starten macht) muss mit jedem Request neu gestartet werden.

    Was Features und Stabilität angeht werden sie jedoch massiv hinter Nextcloud zurück fallen. Ich nehme an der Wechsel wird deswegen vorwiegend wegen der Lizenz vollzogen oder es gibt einen Kunden, der für mehr Speed massiv mehr zahlen will.

  3. Re: Interessant – Befreiungsschlag, um gegen NextCloud zu bestehen?

    Autor: demon driver 23.07.19 - 14:53

    Ja, das scheint mir eine ziemlich plausible Einschätzung zu sein.

  4. Re: Interessant – Befreiungsschlag, um gegen NextCloud zu bestehen?

    Autor: Atrocity 23.07.19 - 15:14

    > der komplette "Applikationsserver" (also das Ding was man sonst genau 1x beim Starten macht)
    > muss mit jedem Request neu gestartet werden.

    Das stimmt so natürlich nur wenn man PHP ausführt wie vor 15 Jahren.

    Normal sollte man das mit PHP-FPM benutzen, dann passiert genau das nicht.

  5. Re: Interessant – Befreiungsschlag, um gegen NextCloud zu bestehen?

    Autor: eisbart 23.07.19 - 16:34

    Selbst mit FPM muss man alle eigenen Services (aka dein Code) nochmal neu ausführen. Es gibt afaik zwar Wege, um das irgendwie doch hin zu bekommen aber PHP kann nicht mal den eigenen dev Server threadsafe machen und ich habe schon genug thread safety Probleme mit diversen libs gehabt (libxml zb).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.19 16:35 durch eisbart.

  6. Re: Interessant – Befreiungsschlag, um gegen NextCloud zu bestehen?

    Autor: birdy 23.07.19 - 16:56

    So wie ich das mitbekommen habe, hat Owncloud eher Firmen, Behörden etc. als Kunden im Auge. Also eher größere Installationen.

    PHP ist toll um es privat auf einem Hoster zu betreiben.
    Wer große Installationen hat, der wird mit PHP weniger glücklich werden (Performance/Speicherverbrauch).

    Owncloud macht also für "seine" Kunden das richtige.

    In Zukunft also:
    Private -> Nextcloud
    Firma -> Owncloud

    So wohl die Idee.

  7. Re: Interessant – Befreiungsschlag, um gegen NextCloud zu bestehen?

    Autor: Ford Prefect 23.07.19 - 17:05

    Kaum einer möchte mehr mit PHP entwickeln. Der Befreiungsschlag wird Owncloud auch ganz ohne Nextcloud dabei helfen, zu bestehen – auf dem Fachkräftemarkt.

  8. Re: Interessant – Befreiungsschlag, um gegen NextCloud zu bestehen?

    Autor: MasterBlupper 23.07.19 - 19:53

    Ford Prefect schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kaum einer möchte mehr mit PHP entwickeln.

    bist du dir da so sicher? 90% meiner Kunden-Anfragen betreffen immer noch PHP und Node/JS. Wobei der Schwerpunkt bei PHP auch immer öfters auch direkt Entwicklung für bestimmte Frameworks (z.B. Symfony) betrifft.

  9. Re: Interessant – Befreiungsschlag, um gegen NextCloud zu bestehen?

    Autor: Ford Prefect 23.07.19 - 23:23

    Sind deine Kunden Arbeitnehmer? Ich spreche nämlich von Arbeitnehmern.

    Gute Informatiker zu finden, die in PHP entwickeln wollen, fällt nicht leicht. Auch der ownCloud GmbH nicht.

    Siehe dazu auch: https://insights.stackoverflow.com/survey/2019#most-loved-dreaded-and-wanted



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.19 23:23 durch Ford Prefect.

  10. Re: Interessant – Befreiungsschlag, um gegen NextCloud zu bestehen?

    Autor: s1ou 24.07.19 - 00:02

    Als Entwickler hat man halt immer Angst auf eine Technologie zu setzten die dann in 5 Jahren weniger gefragt ist. Das man den next hot shit verpasst. Aber interessanterweise wird seit 10 Jahren der Todesgesang für PHP angestimmt, jedes Jahr aufs neue. Aber es ist einfach nicht tot zu kriegen. Es gibt offensichtlich genügend Fälle in denen PHP das Mittel der Wahl ist für neue Projekte ist.

    Ich bin gespannt wie viele Abgesänge wir noch hören bis PHP wirklich abdankt

  11. Re: Interessant – Befreiungsschlag, um gegen NextCloud zu bestehen?

    Autor: NaruHina 24.07.19 - 07:44

    Das dürfte wohl ähnlich lange dauern wie bei flash.
    Erst wenn die Entwickler sagen wir machen das nurnoch xjahre wird in den letzten 6monaten alles umgebaut, sofern es öffentliche Server sind, interne Dinge werden dann noch mindestens 10jahre weiterlaufen.

  12. Re: Interessant – Befreiungsschlag, um gegen NextCloud zu bestehen?

    Autor: HeroFeat 24.07.19 - 13:32

    Aber PHP ist doch nicht Flash. Es ist halt eine "Skriptsprache" und ich habe damit auch in letzter Zeit noch neue Projekte umgesetzt. Klar es ist nicht das schönste, performanteste und so weiter, aber es läuft halt sowohl auf dem eigenen Server, als auch auf jedem noch so billigen Webhoster. Das wird sich auch nicht so schnell ändern. Und anders als Flash ist "heutiges PHP" bei kleineren Projekten jetzt nicht furchtbar unperformant und auch nicht so wie Flash ständig von Sicherheitslücken betroffen. Ich sehe keinen Grund, warum PHP in den nächsten Jahren aussterben sollte. Alle "Alternativen" sind längst nicht so verfügbar. Und das SharedHoster in nächster Zeit anfangen statt der einen PHP Installation plötzlich 10 andere alternative Sachen anzubieten, da es eben nicht den einen große Herausforderer gib, ist auch sehr unwahrscheinlich.

    Und das die vielen kleinen Wordpress, Joomla und was es sonst noch so gibt Installationen plötzlich verschwinden oder auf irgendwas anderes umgestellt wird ist eher ziemlich unwahrscheinlich.

    Kurzgesagt, PHP wird über eine lange Zeit noch relevant sein meiner Meinung.

  13. Re: Interessant – Befreiungsschlag, um gegen NextCloud zu bestehen?

    Autor: Ford Prefect 25.07.19 - 08:24

    Ich würde keinen Abgesang auf PHP anstimmen. Dafür ist PHP noch viel zu stark im Einsatz und PHP hat auch durchaus einige sehr ausgereifte Frameworks zu bieten, mit einem guten PHP-Framework lässt sich eine Webanwendung deutlich einfacher und schneller realisieren als mit einem schlechten Python-Framework. Und bei Python, obgleich generell äußerst beliebt und vielseitig einsetzbar, hat man da wenig Auswahl.

    Was ich aber sage ist, dass PHP bei Entwicklern selbst sehr unbeliebt ist; die PHP-Hater gibt es ja schon lange, aber insgesamt hat sich ein gewisser Konsenz entwickelt, auch weil die Konkurrenz eben nicht schläft (PHP dagegen hat recht lange geschlafen).

    Wenn ich gute Entwickler einstellen will, kann ich bei einem Projekt nicht auf PHP setzen; habe ich es als Altlast, mache ich mir das Leben schwer. Das hat man bei ownCloud erkannt bzw. am eigenen Leib gespürt. Auch im Team selbst war die Lust an PHP schon länger vergangen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.19 08:26 durch Ford Prefect.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. OSRAM GmbH, München
  3. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 4,31€
  3. (-40%) 29,99€
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
    Astrobiologie
    Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

    Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
    Von Miroslav Stimac

    1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
    2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
    3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

    Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
    Innovationen auf der IAA
    Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

    IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    1. Müll: Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
      Müll
      Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert

      Akkus im Hausmüll können Müllfahrzeuge und Recyclinganlagen stark beschädigen. Deutschlands Entsorger fordern daher, ein Pfand für Akkus von Fahrrädern und anderen Geräten zu verlangen.

    2. Elektroautos: Daimler stoppt Entwicklung neuer Verbrennermotoren
      Elektroautos
      Daimler stoppt Entwicklung neuer Verbrennermotoren

      Daimler wird zunächst keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickeln, sondern sich auf den Elektroantrieb konzentrieren. Für einige Anwendungszwecke werden jedoch auch Hybrid-Fahrzeuge weiterentwickelt.

    3. Raumfahrt: Weltraumpionier Sigmund Jähn gestorben
      Raumfahrt
      Weltraumpionier Sigmund Jähn gestorben

      Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er ist als DDR-Bürger der erste Deutsche im All gewesen.


    1. 07:41

    2. 07:13

    3. 22:07

    4. 13:29

    5. 13:01

    6. 12:08

    7. 11:06

    8. 08:01