Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant Pickup: Amazon-Kunden…

Instant Pickup: Amazon-Kunden erhalten Ware zwei Minuten nach der Bestellung

Amazon will die Wartezeit für seine Prime-Kunden immer weiter verkürzen. Das neue Vorhaben nennt sich Instant Pickup. Bestellungen sollen spätestens nach zwei Minuten aus einem Schließfach abgeholt werden können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Keine menschliche Interaktion gewünscht (Seiten: 1 2 3 ) 57

    Fushimi | 16.08.17 10:43 06.09.17 15:29

  2. so wie bei McDonalds 9

    Anonymer Nutzer | 16.08.17 19:47 06.09.17 15:24

  3. Also hinter der Uni steht dann 4

    Keridalspidialose | 16.08.17 21:58 18.08.17 18:32

  4. Wäre schon mit pünktlicher PRIME-Lieferung zufrieden 10

    Arogarth | 17.08.17 08:38 17.08.17 16:29

  5. yess! geiz ist geil. ich will ALLES und zwar SOFORT... 3

    bonum | 16.08.17 17:49 17.08.17 14:37

  6. Geheimtipp für nicht-Prime-Kunden (Seiten: 1 2 ) 22

    marvin_42 | 16.08.17 11:14 17.08.17 10:16

  7. Armutszeugnis 15

    Friko44 | 16.08.17 13:47 17.08.17 08:46

  8. Bei 2 Minuten, und dem Standort 3

    Sharra | 16.08.17 15:10 16.08.17 23:08

  9. Meine Lieferungen dauern meistens nur 5 Sekunden (ohne Prime!) 3

    Rangar | 16.08.17 12:56 16.08.17 21:31

  10. gibt's doch schon lang 1

    cmd | 16.08.17 21:02 16.08.17 21:02

  11. Irgendwie überflüssig 4

    superdachs | 16.08.17 16:27 16.08.17 17:38

  12. Nennt sich bei uns Snackautomat 1

    Anonymer Nutzer | 16.08.17 17:30 16.08.17 17:30

  13. Im "Lager" bestelln und Abholen - gibt es schon in England: 2

    Anonymer Nutzer | 16.08.17 16:33 16.08.17 17:29

  14. Meine letzten Bestellungen haben über eine Woche gedauert. 3

    nimmruht | 16.08.17 13:10 16.08.17 15:28

  15. Zu schade aber auch 1

    Icestorm | 16.08.17 15:23 16.08.17 15:23

  16. Zu langsam 2

    ufo70 | 16.08.17 13:19 16.08.17 14:35

  17. Wartezeit für seine Prime-Kunden immer weiter verkürzen 3

    Me.MyBase | 16.08.17 12:30 16.08.17 13:59

  18. Ohio? 1

    Sockosophist | 16.08.17 12:41 16.08.17 12:41

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

  1. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  2. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  3. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.


  1. 18:04

  2. 15:51

  3. 15:08

  4. 14:30

  5. 14:05

  6. 13:19

  7. 12:29

  8. 12:02