Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant Pickup: Amazon-Kunden…

Also hinter der Uni steht dann

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also hinter der Uni steht dann

    Autor: Keridalspidialose 16.08.17 - 21:58

    ein Mini-Warenlager und ein paar Niedriglohnarbeiter warten drauf dass ein kopfloser Student, sponsored by Mutti, mal wieder sein Ladekabel verbummelt hat.

    Schönee neuer Geldfeudalismus.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Also hinter der Uni steht dann

    Autor: Suppenpulver 16.08.17 - 23:23

    Meiner Meinung nach wird hier eher versucht ein Miniökosystem aufzubauen..

    Studenten sind viel in der Uni, kaufen ihr Zeug beim Amazon Automaten und zum Geld verdienen arbeiten sie im Automaten - jetzt noch Betten oder Zelte und es gibt keinen Grund mehr Unigelände zu verlassen...

  3. Re: Also hinter der Uni steht dann

    Autor: Cerdo 17.08.17 - 15:42

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Mini-Warenlager und ein paar Niedriglohnarbeiter warten drauf dass ein
    > kopfloser Student, sponsored by Mutti, mal wieder sein Ladekabel verbummelt
    > hat.
    Du hast wohl nicht studiert, oder?

    Im echten Leben ist der Niedriglohnarbeiter der Student, der zwischen und nach seinen Vorlesungen jobben muss, weil alleine die Mietpreise an Uni-Standorten den Bafög-Hochstsatz sprengen.
    Mutti hat kein Geld, das Kind zu finanzieren und das fehlende "Ladekabel" nennt sich Kaffee, Nervennahrung, Schreibwaren oder Basics, weil alle anderen Läden schon zu haben, wenn man mal Zeit hat.

    Seit Bologna hat sich einiges geändert. Nur das Bild der "faulen Studenten" bleibt gerade bei der Generation hängen, die es verursacht hat.

  4. Re: Also hinter der Uni steht dann

    Autor: Fissler 18.08.17 - 18:32

    Cerdo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein Mini-Warenlager und ein paar Niedriglohnarbeiter warten drauf dass
    > ein
    > > kopfloser Student, sponsored by Mutti, mal wieder sein Ladekabel
    > verbummelt
    > > hat.
    > Du hast wohl nicht studiert, oder?
    >
    > Im echten Leben ist der Niedriglohnarbeiter der Student, der zwischen und
    > nach seinen Vorlesungen jobben muss, weil alleine die Mietpreise an
    > Uni-Standorten den Bafög-Hochstsatz sprengen.
    > Mutti hat kein Geld, das Kind zu finanzieren und das fehlende "Ladekabel"
    > nennt sich Kaffee, Nervennahrung, Schreibwaren oder Basics, weil alle
    > anderen Läden schon zu haben, wenn man mal Zeit hat.
    >
    > Seit Bologna hat sich einiges geändert. Nur das Bild der "faulen Studenten"
    > bleibt gerade bei der Generation hängen, die es verursacht hat.


    Kann ich nur zustimmen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Genossenschaftsverband Bayern e.V., München
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München
  4. über vietenplus, Großraum Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. SuperSignal: Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab
    SuperSignal
    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

    Nutzer können die von Vodafone zugelassenen Smart-Cells Supersignal nicht mehr betreiben. Zum Jahresende werden die Femtozellen technisch abgeschaltet. Wi-Fi Calling soll hier der Ersatz sein.

  2. Top Gun 3D: Mit VR-Headset kostenlos ins Kino
    Top Gun 3D
    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

    Oculus Rift oder ein anderes VR-Headset aufgesetzt - und ab ins virtuelle Kino: Zusammen mit Paramount Pictures zeigt ein Startup im Dezember 2017 kostenlos den Actionfilm Top Gun 3D.

  3. Übernahme: Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar
    Übernahme
    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

    Konkurrenz für AMD und Intel: Der Chiphersteller Marvell übernimmt Cavium und hat künftig Zugiff auf die ThunderX2 genannten ARM-Server-CPUs. Zudem sollen Synergien unter anderem bei Netzwerk- und Storage-Lösungen entstehen.


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50