Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Instant Pickup: Amazon-Kunden erhalten Ware zwei Minuten nach der Bestellung

Also hinter der Uni steht dann

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also hinter der Uni steht dann

    Autor: Keridalspidialose 16.08.17 - 21:58

    ein Mini-Warenlager und ein paar Niedriglohnarbeiter warten drauf dass ein kopfloser Student, sponsored by Mutti, mal wieder sein Ladekabel verbummelt hat.

    Schönee neuer Geldfeudalismus.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Also hinter der Uni steht dann

    Autor: Suppenpulver 16.08.17 - 23:23

    Meiner Meinung nach wird hier eher versucht ein Miniökosystem aufzubauen..

    Studenten sind viel in der Uni, kaufen ihr Zeug beim Amazon Automaten und zum Geld verdienen arbeiten sie im Automaten - jetzt noch Betten oder Zelte und es gibt keinen Grund mehr Unigelände zu verlassen...

  3. Re: Also hinter der Uni steht dann

    Autor: Cerdo 17.08.17 - 15:42

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Mini-Warenlager und ein paar Niedriglohnarbeiter warten drauf dass ein
    > kopfloser Student, sponsored by Mutti, mal wieder sein Ladekabel verbummelt
    > hat.
    Du hast wohl nicht studiert, oder?

    Im echten Leben ist der Niedriglohnarbeiter der Student, der zwischen und nach seinen Vorlesungen jobben muss, weil alleine die Mietpreise an Uni-Standorten den Bafög-Hochstsatz sprengen.
    Mutti hat kein Geld, das Kind zu finanzieren und das fehlende "Ladekabel" nennt sich Kaffee, Nervennahrung, Schreibwaren oder Basics, weil alle anderen Läden schon zu haben, wenn man mal Zeit hat.

    Seit Bologna hat sich einiges geändert. Nur das Bild der "faulen Studenten" bleibt gerade bei der Generation hängen, die es verursacht hat.

  4. Re: Also hinter der Uni steht dann

    Autor: Fissler 18.08.17 - 18:32

    Cerdo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein Mini-Warenlager und ein paar Niedriglohnarbeiter warten drauf dass
    > ein
    > > kopfloser Student, sponsored by Mutti, mal wieder sein Ladekabel
    > verbummelt
    > > hat.
    > Du hast wohl nicht studiert, oder?
    >
    > Im echten Leben ist der Niedriglohnarbeiter der Student, der zwischen und
    > nach seinen Vorlesungen jobben muss, weil alleine die Mietpreise an
    > Uni-Standorten den Bafög-Hochstsatz sprengen.
    > Mutti hat kein Geld, das Kind zu finanzieren und das fehlende "Ladekabel"
    > nennt sich Kaffee, Nervennahrung, Schreibwaren oder Basics, weil alle
    > anderen Läden schon zu haben, wenn man mal Zeit hat.
    >
    > Seit Bologna hat sich einiges geändert. Nur das Bild der "faulen Studenten"
    > bleibt gerade bei der Generation hängen, die es verursacht hat.


    Kann ich nur zustimmen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. GoDaddy, Hürth
  4. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    1. Elektroauto: Der Nissan Leaf wird zum Cabrio
      Elektroauto
      Der Nissan Leaf wird zum Cabrio

      Der neue Nissan Leaf ist erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, und der japanische Hersteller hat schon eine neue Version des Elektroautos vorgestellt: das Leaf Open Car ohne Dach. Aber das wird wohl ein Einzelstück bleiben.

    2. Science Fiction: Amazon übernimmt The Expanse
      Science Fiction
      Amazon übernimmt The Expanse

      Der Konflikt zwischen Mars und Erde kann in die vierte Runde gehen: Amazon wird die Science-Fiction-Serie The Expanse weiterführen. Das hat Jeff Bezos auf einer Konferenz bekanntgegeben und dafür Jubel von Fans und Schauspielern bekommen.

    3. Zwangszustimmung: Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook
      Zwangszustimmung
      Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook

      Nur wer der Datenverarbeitung vollständig zustimmt, darf den Dienst auch weiter nutzen - so haben sich das die großen Internetunternehmen vorgestellt. Der österreichische Datenschutzaktivist Max Schrems sieht das anders. Die von ihm gegründete Organisation Noyb hat Beschwerde gegen Google sowie Facebook und dessen Dienste Instagram und Whatsapp nach der DSGVO eingereicht.


    1. 13:08

    2. 12:21

    3. 11:23

    4. 09:03

    5. 18:36

    6. 17:49

    7. 16:50

    8. 16:30