Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instra: Megas wichtigster Partner…

FAIL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FAIL

    Autor: SetiCruncher 30.01.13 - 12:07

    Es gibt ne Seite die macht genau das selbe wie MEGA: Man wartet und nix tut sich: [megafail.co.nz]
    :D

  2. Re: FAIL

    Autor: widardd 30.01.13 - 12:11

    Hm? Funktioniert hier tadellos, lediglich etwas langsam war es unmittelbar nach dem Start.

  3. Re: FAIL

    Autor: KarlaHungus 30.01.13 - 12:44

    SetiCruncher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt ne Seite die macht genau das selbe wie MEGA: Man wartet und nix tut
    > sich: megafail.co.nz
    > :D

    Da kann ich nichts hochladen. Is das irgendwie down?

  4. Re: FAIL

    Autor: Seasdfgas 30.01.13 - 14:21

    nja, ich hab auch mal versucht was hochzuladen und ging nicht. aber ich nehme an, in nem halben jahr hat sich das auch erledigt.
    und sein wir mal ehrlich, die meisten interessiert sowieso viel mehr, was sie runterladen können

  5. Re: FAIL

    Autor: schnitti 30.01.13 - 14:28

    bei mir läuft das jetzt auch ohne probleme ... 6mb pdf -> 90 kb/s upload. am anfang hatte ich aber auch die probleme, dass da nicht mehr ging als 5-10 kb/s.

  6. Re: FAIL

    Autor: Yeeeeeeeeha 30.01.13 - 16:50

    Das wird schon, schließlich sucht der Dicke ja noch random Hosting Partner. Man darf gespannt sein, welche abstrusen Klitschen da ihre Racks reinhängen und die Schlüssel abschnorcheln. ;)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  7. Re: FAIL

    Autor: KarlaHungus 31.01.13 - 08:40

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nja, ich hab auch mal versucht was hochzuladen und ging nicht. aber ich
    > nehme an, in nem halben jahr hat sich das auch erledigt.
    > und sein wir mal ehrlich, die meisten interessiert sowieso viel mehr, was
    > sie runterladen können


    Ich meinte die Seite vom Fadenersteller. Da tut sich gar nichts, bei Mega selber geht alles.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. etwa 8,38€
  2. (-5%) 47,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Whistleblowerin Chelsea Manning will in den US-Senat
  2. Geldautomaten Mehr Datenklau und trotzdem weniger Schaden durch Skimming
  3. Die Woche im Video Peng, peng, kawumm!

  1. Fortnite: 574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler
    Fortnite
    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

    Der Battle-Royale-Modus des Actionspiels Fortnite entwicklet sich immer mehr zum wichtigsten Konkurrenten von Playerunknown's Battlegrounds. Mittlerweile sind laut Anbieter Epic Games schon mehr als 40 Millionen Spieler in Fortnite angetreten.

  2. Ericsson: Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt
    Ericsson
    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

    In einer 5G-Studie legt Ericsson offen, dass die Nutzer ihr Datenvolumen am Smartphone gar nicht ausnutzen. Über ein Drittel hofft, dass 5G eine gesteigerte Akkulaufzeit und das Ende des Bezahlens für genutzte Gigabyte bringt.

  3. Sieben Touchscreens: Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
    Sieben Touchscreens
    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

    Nissan zeigt mit dem Xmotion, wie Autos aussehen könnten, bei denen weitgehend auf manuelle Bedienelemente verzichtet wird. Nicht weniger als sieben Touchscreens stehen Fahrer und Beifahrer zur Verfügung. Ein Koi-Karpfen fungiert als virtueller Assistent.


  1. 10:34

  2. 10:00

  3. 07:44

  4. 07:29

  5. 07:14

  6. 18:28

  7. 17:50

  8. 16:57