Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: 300 Millionen US-Dollar für…

Sehr schlecht und unpassend formuliert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr schlecht und unpassend formuliert

    Autor: Dwalinn 08.01.15 - 12:34

    Das jede Minderheit vertreten sein soll klingt ja schon fast nach einen Tierpark oder der Arche Noah. Für so eine Formulierung kann man ja einfach nur den Kopf schütteln.

    Zumal es eine Frechheit ist das Menschen aufgrund Ihrer Herkunft, des Geschlechts, der Hautfarbe oder der Religion bevor- bzw. benachteiligt werden.

    Vermutlich heißt es dann später Menschen unterschiedlicher Herkunft werden bei gleicher Eignung bevorzugt... dies ist allerdings meistens nur dazu da um sich notfalls abzusichern falls man jemanden bevorzugt der von den rein Schriftlichen Eignung schwächer als ein anderer abgeschnitten hat.

    Was mich immer wundert das in den normalen Büroberufen meistens Frauen in der Mehrzahl sind, sich dort aber niemand darum schert das in jeden 4-Personen Zimmer wenigstens ein Mann ist.

    Solche Quoten halte ich für einen schlag ins Gesicht der Gleichberechtigung.

  2. Re: Sehr schlecht und unpassend formuliert

    Autor: nykiel.marek 08.01.15 - 18:42

    Das Problem ist eben, dass bis jetzt die Chancengleichheit leider nur theoretischer Natur ist, weil die Vorurteile in den Köpfen von Menschen/Entscheidungsträger (noch) zu tief drinnen Sitzen. Dem versucht man dann mit den Quoten zu begegnen, denn ohne scheint leider, trotz aller Aufklärungsarbeit, nicht viel zu passieren. Mir wäre auch lieber, wenn man für die Chancengleichheit keine Quoten brauchen würde, dem ist aber offensichtlich nicht so.
    LG, MN

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Magdeburg
  2. Bosch Gruppe, Leonberg
  3. Mariaberg e.V., Gammertingen
  4. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

  1. Razer Mamba Elite: Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
    Razer Mamba Elite
    Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf

    Aller guten Dinge sind drei? Die Mamba Elite ist die dritte Version von Razers Gaming-Maus. Sie besitzt mehr einstellbare LEDs, eine etwas veränderte Ergonomie und Maustaster mit einer hohen Haltbarkeit - zumindest auf dem Papier.

  2. Apple: iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    Apple
    iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    Apple soll angeblich bei der nächsten OLED-iPhone-Generation, die für Herbst 2018 erwartet wird, eine Stifteingabe wie beim iPad Pro vorsehen. Zwei Berichte weisen darauf hin, dass Apple so mit Samsungs Note 9 konkurrieren will.

  3. Sono Motors: Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
    Sono Motors
    Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert

    Sono Motors, der Hersteller des kleinen Elektroautos Sion, kann mittlerweile 7.000 Reservierungen verzeichnen. Das Probefahrtenkonzept wird ausgeweitet und auf Holland ausgedehnt.


  1. 08:17

  2. 07:51

  3. 07:37

  4. 07:21

  5. 17:42

  6. 17:29

  7. 16:37

  8. 16:20