Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intercloud: Deutsche Public Cloud…

5 Cent pro Stunde!!?!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: medokin 07.12.15 - 20:25

    Google: ab 0.035
    Amazon: ab 0.013
    Ausfallkom: ab 0.05



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.15 20:25 durch medokin.

  2. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: DerDy 07.12.15 - 22:19

    Wow, du hast die Vertragskonditionen und Leistungen der verschiedenen Clouds auf eine einzige Kennzahl runtergebrochen. Ich bin schwer beeindruckt.

    Ausfall bei Amazon:
    16. Feb 2015: https://www.golem.de/news/streaming-und-shopping-amazon-ausfall-in-deutschland-1502-112381.html
    17. Aug 2015: http://www.amazon-watchblog.de/kritik/346-ausfall-amazon-instant-video.html
    14. Sep 2015: http://www.giga.de/unternehmen/amazon/tipps/amazon-down-oder-nicht-erreichbar-loesungen-und-hilfe/
    21. Sep 2015: http://www.ifun.de/internet-kaputt-ausfaelle-bei-amazon-und-skype-82020/
    Zudem zahlt Amazon erst seit Mai 2015 zum ersten mal richtig Steuern in Deutschland.

    Ausfall bei Google:
    19. Feb 2015: http://www.ibtimes.co.uk/google-compute-engine-down-cloud-service-suffers-major-worldwide-outage-1488606
    20. Aug 2015: http://www.zdnet.de/88244502/blitzeinschlag-google-verliert-in-belgischem-rechenzentrum-kundendaten/
    10. Okt 2015: http://www.heise.de/ix/meldung/Google-Speicherdienst-ausgefallen-2842415.html
    23. Nov 2015: http://www.tweakpc.de/news/35760/google-cloud-ausfall-durch-menschliches-versagen/
    Zudem zahl Goolge nur Kleckerbeiträge an Steuern in Deutschland.

    Ich frage mich, wer oder was ist Ausfallkom?

  3. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: plutoniumsulfat 07.12.15 - 22:50

    Weil Streaming so viel mit Hosting zu tun hat....

  4. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: DerDy 07.12.15 - 23:09

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Streaming so viel mit Hosting zu tun hat....
    Stimmt. Kannst Du mir dann gerade mal Artikel/Berichte/Meldungen zeigen, wo die Telekom beim Cloud Dienst Probleme hatte?

  5. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: plutoniumsulfat 07.12.15 - 23:12

    Da sie gerade erst anläuft - natürlich nicht. Kannst du denn Artikel zu Ausfällen von Amazon oder Google bringen, die in den ersten Tagen entstanden sind?

    Und kannst du die Aufzählung oben mal ohne Naturereignisse und nur mit Clpud-basoerten Störungen anpassen?

  6. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: DerDy 07.12.15 - 23:36

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sie gerade erst anläuft - natürlich nicht.
    Oje...wieder Stammtisch Behauptungen:

    15.09.2010: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/mittelstand/cloud-computing-der-server-schrank-hat-ausgedient/3539686.html
    15.09.2011: https://www.telekom.com/medien/medienmappen/telekomcloud-fuer-privatkunden/804

    Die Telekom Cloud gibt es seit vielen Jahren und nicht erst seit gestern. Die Telekom hat große Firmen wie Philips (http://www.computerwoche.de/a/philips-grossauftrag-fuer-t-systems-in-trockenen-tuechern,1912402), Shell, MAN, Linde seit 6-7 Jahren in der Cloud. Manche andere große Firmen sogar noch länger. Damals war der Begriff Cloud nur noch nicht so verbreitet in Deutschland.

    Zeig mir aber mal Berichte, wo die Telekom Cloud Probleme hatte.

  7. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: dieser_post_ist_authentisch 08.12.15 - 09:05

    Ach ja? Im Artikel steht das ja schon: "Während das Huawei-Cloud-Produkt im günstigen Preissektor angesetzt sein wird, liegt die Cisco Intercloud eher im Premium-Bereich."

  8. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: JensTautenhahn 08.12.15 - 09:45

    DerDy schrieb:
    > Die Telekom Cloud gibt es seit vielen Jahren und nicht erst seit gestern.
    > Die Telekom hat große Firmen wie Philips (www.computerwoche.de Shell, MAN,
    > Linde seit 6-7 Jahren in der Cloud. Manche andere große Firmen sogar noch
    > länger. Damals war der Begriff Cloud nur noch nicht so verbreitet in
    > Deutschland.

    Seit Jahren gibt es auch eine Cloud für Privatkunden bei der Telekom mit Namen Mediencenter. Und das Ding geht seit Jahren, geht nicht, geht, geht nicht... Von T-Systems zu schreiben fange ich gar nicht erst an.

  9. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: Skorvamon 08.12.15 - 09:56

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zeig mir aber mal Berichte, wo die Telekom Cloud Probleme hatte.
    Wo nix ist, da kann auch nix kaputt gehen.

    Waren nicht noch letzte Woche bundesweit Hundertausende, wenn nicht gar Millionen, Kunden offline und ohne Telefon, weil die Telekom Probleme hatte?

  10. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: plutoniumsulfat 08.12.15 - 10:34

    Kannst du meine restlichen Fragen noch beantworten?

  11. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: carnival 08.12.15 - 12:24

    Skorvamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > weil die Telekom Probleme
    > hatte?

    Tja das ist halt wie bei jedem großen Konzern.... Eigentlich sind es viele mehr oder weniger große Firmen, die mal mehr mal weniger selbständig sind und für verschiedene Produkte und/oder Kunden zuständig sind.
    Somit sind es natürlich die Selben, die für Festnetz und DSL zuständig sind und gleichzeitig die Clouds aufbauen und betreiben... und Schuld hat immer der T-Punkt und die Hotline.

  12. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: DerDy 08.12.15 - 20:42

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und kannst du die Aufzählung oben mal ohne Naturereignisse und nur mit
    > Clpud-basoerten Störungen anpassen?
    Ich würde gerne deine Frage beantworten, aber was ist "Clpud-basoerten" o_O.

    Da wir schon des öfteren das Vergnügen hatten zu schreiben und du gerne einzelne Satzbauteile rauspickst und Worte verdrehst, spare ich mir weitere Kommentare.

  13. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: plutoniumsulfat 08.12.15 - 21:03

    Cloud-Basiert. Ist glaube ich noch zu verstehen.

    Und wie auch in der Vergangenheit untermauerst du deine Behauptungen mit Artikeln, die völlig unpassend sind und auf Nachfrage stellst du jegliche Diskussion ein.

    Wow.

  14. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: DerDy 08.12.15 - 22:56

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cloud-Basiert. Ist glaube ich noch zu verstehen.
    Nein. Und der Glaube gehört in die Kirche/Moschee

    > Und wie auch in der Vergangenheit untermauerst du deine Behauptungen mit
    > Artikeln, die völlig unpassend sind und auf Nachfrage stellst du jegliche
    > Diskussion ein.
    Nein. Meine Artikel zeigen, dass bei den genannten IT-Dienstleistern Google und Amazon dieses Jahr durchaus Probleme gegeben hat. Damit ist die Provokantion vom Threaderöffner entkräftet ;-).

    Und ob Postings unpassend sind entscheidest Du noch lange nicht ;-).

  15. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: plutoniumsulfat 08.12.15 - 23:45

    Ich habe kein Posting als unpassend bezeichnet, nur deine Quellenwahl.

    Eine schlechtere Ausfallquote muss anbieterspezifisch sein, damit man sagen kann, dass der entsprechende Dienst schlechte Erreichbarkeit hat. Bei Blitzeinschlag kann man nun nicht wirklich von anbieterspezifisch reden (es sei denn, man baut in sein Rechenzentrum ne Hundert Meter hohe Antenne ohne Erdung). Auch ist die Erreichbarkeit von Amazons Cloud-Service nicht schlechter, nur weil gerade amazon.de oder Lovefilm nicht gehen.

    Außerdem startet die Cloud hier gerade erst mal, was der Artikel wohl am besten beschreibt. Wie soll man da nennenswerte Ausfälle verzeichnen? Zweiter Punkt, wie international ist die Telekom mit diesem Angebot? Kann man auch in Bangladesch in der gleichen Geschwindigkeit arbeiten? Das alles hast du leider nicht berücksichtigt.

  16. Re: 5 Cent pro Stunde!!?!?

    Autor: DerDy 09.12.15 - 01:12

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine schlechtere Ausfallquote muss anbieterspezifisch sein, damit man sagen
    > kann, dass der entsprechende Dienst schlechte Erreichbarkeit hat.
    Nein, da ist ein Missverständnis. Der Threadersteller hat nur ziemlich plum versucht die Telekom als Ausfallkom zu titulieren. Wow, wegen wenigen Stunden Netzproblemen bei einigen Kunden das ganzen Unternehmen als unzuverlässig zu beschreiben, das ist doch ziemlich dämlich.

    > Auch ist die Erreichbarkeit von Amazons Cloud-Service nicht
    > schlechter, nur weil gerade amazon.de oder Lovefilm nicht gehen.
    Mein Posting mit den Links soll nur zeigen, dass auch andere und namhafte Unternehmen durchaus Probleme haben. Die Ursache ist erstmal zweitrangig, es soll nur aufgezeigt werden, dass niemand einen 100% Service erreichen und anbieten kann. Klar, wenn sich Probleme häufen ist das echt doof, aber das tut es ja nicht.

    > Außerdem startet die Cloud hier gerade erst mal, was der Artikel wohl am
    > besten beschreibt.
    Die Telekom Cloud startet nicht erst jetzt, sondern schon vor vielen Jahren. Der Artikel beschreibt nur ein neues Angebot, was die Telekom Unternehmen anbietet. Ein neues Preismodell, welches von anderen Cloud Anbietern bekannt ist.

    > Zweiter Punkt, wie international ist die Telekom mit diesem Angebot? Kann
    > man auch in Bangladesch in der gleichen Geschwindigkeit arbeiten? Das alles
    > hast du leider nicht berücksichtigt.
    Die Telekom ist sehr international. Das "Deutsche" im Namen kann man fast streichen, macht doch die Telekom 70% ihres Umsatzes im Ausland. Im Ausland tritt die Telekom auch als Tier-1 Provider und CDN Anbieter auf, während hierzulande viele Leute nur glauben, es ist ein einfacher Provider mit dem Schwerpunkt Deutschland. Dieser Link zeigt schön, wo die Telekom überall Rechenzentren bzw CDN-Server anbietet:
    https://www.cdn.telekom-icss.com/de/netzwerk

    Diesen CDN Dienst (und die Telekom kooperiert mit anderen großen CDN Anbietern wie z.B. Akamai) hat die Telekom für kleine Start-ups geöffnet. Soll heißen, wenn ein Start-up 1-4% Beteiligung an die Telekom abgibt, dann dürfen diese Startups die Telekom CDNs sehr günstig nutzen. Leider wurde das in der Presse als "Internet-Maut" verstanden.
    Naja, wenn sich die deutschen Start-ups an internationale CDNs wenden und deren Preise sehen, werden sie das Angebot der Telekom zu schätzen wissen.

    P.S.
    Bist du wirklich plutoniumsulfat? Deine letzten Beiträge waren sehr konstruktiv. Das kenne ich ganz anders. Was hast du mit plutoniumsulfat gemacht????

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München
  2. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29