1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internationale Funkausstellung…

Internationale Funkausstellung: Samsung setzt Blogger unter Druck

Samsung soll Blogger auf die Ifa eingeladen und sie dann erpresst haben: Entweder machten sie Promotion für das Unternehmen, oder ihr gebuchter Rückflug wird storniert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Also damit ist Samsung nun Apple-2 16

    Technokrat | 03.09.12 11:46 04.09.12 19:48

  2. unglaubwürdig. 4

    fratze123 | 04.09.12 07:56 04.09.12 11:07

  3. @Golem: Recherchieren bitte 9

    4x | 03.09.12 12:54 04.09.12 10:46

  4. Kinderarbeit, Kriegswaffenherstellung, Erpressung 6

    hei_zen | 03.09.12 11:45 04.09.12 10:01

  5. Schöner Image schaden für Samsung. 18

    dev_0 | 03.09.12 11:23 04.09.12 08:37

  6. Kommts nur mir so vor? 6

    gumble1 | 03.09.12 13:44 03.09.12 21:57

  7. Samsung is the evil.

    Tom01 | 03.09.12 19:37 Das Thema wurde verschoben.

  8. EU elektronische verpflichtungserklärung 2

    yeppi1 | 03.09.12 13:30 03.09.12 18:33

  9. Nokia wird mir immer sympathischer! 8

    Turkishflavor | 03.09.12 12:11 03.09.12 17:32

  10. 9,5 Milliarden für Marketing ausgeben (Seiten: 1 2 ) 34

    linuxuser1 | 03.09.12 11:12 03.09.12 17:01

  11. Wer für einen grosskonzern zu Promotion zwecken auf einen anderen Kontinent geflogen wird.. 7

    SimonDülpers | 03.09.12 12:45 03.09.12 14:21

  12. Nicht genügend Geld für einen Rückflug 3

    Anonymer Nutzer | 03.09.12 13:13 03.09.12 13:59

  13. Und wer sagt das dieser Blogger jetzt unabhängig ist? 13

    KnutRider | 03.09.12 11:52 03.09.12 13:39

  14. haha ab jetzt wieder Nokia Phones kaufen? 1

    Kaiser Ming | 03.09.12 13:25 03.09.12 13:25

  15. Standard in der Tech-Industrie 1

    DooMRunneR | 03.09.12 13:20 03.09.12 13:20

  16. Re: Nokia wird mir immer sympathischer!

    Voyager | 03.09.12 12:53 Das Thema wurde verschoben.

  17. Er hatte ein anderes Unternehmen gefunden... 4

    Keridalspidialose | 03.09.12 11:51 03.09.12 12:16

  18. Da hat sich Samsung ein dickes Ei gelegt 1

    Voyager | 03.09.12 12:03 03.09.12 12:03

  19. Re: 9,5 Milliarden für Marketing ausgeben

    neocron | 03.09.12 12:05 Das Thema wurde verschoben.

  20. Mir stellt sich die Frage 2

    Endwickler | 03.09.12 11:42 03.09.12 11:47

  21. Re: Nach der Pleite gegen Apple…

    Qubudu | 03.09.12 11:47 Das Thema wurde verschoben.

  22. If this is the case... 4

    Qubudu | 03.09.12 11:13 03.09.12 11:42

  23. Kein Geld mehr? 11

    yast | 03.09.12 11:07 03.09.12 11:38

  24. Nach der Pleite gegen Apple… 4

    frankdrebin | 03.09.12 11:23 03.09.12 11:36

  25. "ein anderes Unternehmen" 3

    PG | 03.09.12 11:20 03.09.12 11:26

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. bizIT Firma Hirschberg, Berlin
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 12,49€
  3. 3,50€
  4. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
    iPad Air 2020 im Test
    Apples gute Alternative zum iPad Pro

    Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor