1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet: Bundesregierung…

Tätsächlicher schaden? Wie würde das bei einem Auto aussehen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Tätsächlicher schaden? Wie würde das bei einem Auto aussehen?

    Autor: t_e_e_k 28.08.17 - 12:46

    Ich bestelle mein Mercedes mit allen extras auf leasing. Und dann bekomme ich einen Ford, der auch fast alles hat. Halt einen kleineren Motor, erreicht die höchstgeschwindigkeit also erst später, aber der zeitverlust ist ja zu gering. Wertverlust ist vielleicht sogar geringer als beim Mercedes (dank der höheren zahlungen pro monat).

    Was ist jetzt also der entstandene Schaden? Also außer das ich irgendwas bekommen habe, nur nicht das was ich bestellt habe?

    MEIN Vertrag ist 16/50/100 MB und wenn diese nicht geliefert werden, hat das gegenüber keinen anspruch darauf das ich meinen Teil des Vertrages erfülle. Bei einem Auto wird das vielen klar...bei einem Internetanschluss möchte ich auch rechtssicherheit haben, das die Klage entsprechend ausgeht. Sprich ein offizielles Tool, das misst und beanstandet, wäre schon cool.

  2. Re: Tätsächlicher schaden? Wie würde das bei einem Auto aussehen?

    Autor: Test_The_Rest 28.08.17 - 12:47

    Dein Vertrag ist eben nicht fest 16/50/100...

    Da liegt der Hase im Pfeffer.

  3. Re: Tätsächlicher schaden? Wie würde das bei einem Auto aussehen?

    Autor: Hanmac 28.08.17 - 13:26

    Du willst ein Auto Beispiel? du bekommst eins:

    dein Fahrzeug soll bis zu 200 km/h können, doch es kann nur 60 km/h
    ka jetzt genau wie hoch der wert ist, aber ist vllt schon nicht mehr schnell genug um auf der Autobahn zu fahren => Autobahn ist nicht

    und das wahr vor dem Kauf nicht klar zb?

  4. Re: Tätsächlicher schaden? Wie würde das bei einem Auto aussehen?

    Autor: wire-less 28.08.17 - 13:35

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bestelle mein Mercedes mit allen extras auf leasing. Und dann bekomme
    > ich einen Ford, der auch fast alles hat. Halt einen kleineren Motor,
    > erreicht die höchstgeschwindigkeit also erst später, aber der zeitverlust
    > ist ja zu gering. Wertverlust ist vielleicht sogar geringer als beim
    > Mercedes (dank der höheren zahlungen pro monat).
    >
    > Was ist jetzt also der entstandene Schaden? Also außer das ich irgendwas
    > bekommen habe, nur nicht das was ich bestellt habe?
    >
    > MEIN Vertrag ist 16/50/100 MB und wenn diese nicht geliefert werden, hat
    > das gegenüber keinen anspruch darauf das ich meinen Teil des Vertrages
    > erfülle. Bei einem Auto wird das vielen klar...bei einem Internetanschluss
    > möchte ich auch rechtssicherheit haben, das die Klage entsprechend ausgeht.
    > Sprich ein offizielles Tool, das misst und beanstandet, wäre schon cool.

    Die Geschwindigkeit eines Autos ist einfach zu messen. Beim Internet sieht es anders aus. Von wo bis wo soll gemessen werden? Zu welcher Uhrzeit?

  5. Re: Tätsächlicher schaden? Wie würde das bei einem Auto aussehen?

    Autor: Gormenghast 28.08.17 - 14:00

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Geschwindigkeit eines Autos ist einfach zu messen. Beim Internet sieht
    > es anders aus. Von wo bis wo soll gemessen werden? Zu welcher Uhrzeit?


    Dann versuch mal nachmittags im Ruhrpott die Geschindigkeit Deines Autos zu messen.

    Aber es ist klar, dass unsere Bundesregierung hier nicht helfen will - immerhin ist das Internet #neuland für uns alle!

  6. Re: Tätsächlicher schaden? Wie würde das bei einem Auto aussehen?

    Autor: Trockenobst 28.08.17 - 17:35

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist jetzt also der entstandene Schaden? Also außer das ich irgendwas
    > bekommen habe, nur nicht das was ich bestellt habe?

    Du hast für "bis zu Unterschrieben", in der Regel sind Telekom und Co. schon bei der Bestellung inzwischen sehr deutlich mit der Aussage was zu erwarten ist. Überraschend ist das selten.

    Deine Option ist dann einfach nicht kaufen. Ich habe im Haus nur einen halbkriminellen lokalen Kabelversorger für 100-200mbit Agebot (inkl. Segmentüberlastung auf 20mbit runter jeden Abend). Juristisch ist da nichts zu machen.

    Schon alleine deswegen nicht, weil der rechtssichere Beweis der Überlastung kaum zu erbringen ist - und wenn man dann 1000¤ Anwaltskosten zahlt um vielleicht eine vorzeitige Kündigung zu erreichen. Die schon vor Vertragsabschluss feststand.

    Mein Kumpel bekommt nur 10mbit auf einer Leitung hat sich einfach für die Kids ne zweite bestellt (hat sie günstiger von 1&1 bekommen). So reicht es so gerade. Im wurde durch die Blume Vektoring für Ende 2018 versprochen. Wenn der Lokalversorger dann auch 100mbit Glasfaser gelegt hat, 5 Jahre nach dem versprechen auf Plakaten.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Applikationsspezialist (m/w/d)
    Ortenau Klinikum, Offenburg
  2. Software Engineer C++/C# (m/w/d)
    entegra eyrich + appel gmbh, Ettlingen
  3. IT System Administrator (m/w/d) Netzwerk
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  4. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Projekt "Gewerbegebiets-Check"
    Hochschule Emden-Leer Personalabteilung, Emden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 79,99€ (Release: 28.10.)
  3. 42,74€ (inkl. Vorbestellerbonus) mit Gutschein PCG-VICTORIA
  4. (u. a. The Elder Scrolls V: Skyrim - Anniversary Edition)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de