1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet Explorer 7: Onlineshop…
  6. Thema

"Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: lottikarotti 14.06.12 - 16:32

    Auch wenn ich verstehen kann, dass du aufgebracht bist und dir zustimme, muss ich anmerken, dass es "Standard" heißt :-D

    R.I.P. Fisch :-(

  2. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: teenriot 14.06.12 - 16:50

    Korinther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn ich verstehen kann, dass du aufgebracht bist und dir zustimme,
    > muss ich anmerken, dass es "Standard" heißt :-D

    teenriot schrieb:
    > von Milliarden die IE verursacht, weil das Teil sich an keine Standards

  3. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: teenriot 14.06.12 - 17:08

    PaytimeAT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann ja vom IE glauben was man will, aber der
    > neueste IE unterstützt heutzutage die aktuellen Webstandarts,

    Das hat bei mir letztens dazu geführt das ich beschlossen haben für ein Projekt auf IE zu verzichten: XMLHttpRequest.overrideMimeType()
    Wird vom IE nicht unterstützt, alle anderen können's.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.12 17:08 durch teenriot.

  4. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: lottikarotti 14.06.12 - 19:19

    > Mit IE werden wir noch 5 Jahren warten müssen bis wir HTML5 als Standart
    Nichts zu danken :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  5. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.06.12 - 19:52

    coastbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Internet Explorer 8 für Windows XP:
    >
    > www.microsoft.com


    jup, das sollte der IT-Profi weiter oben eigentlich wissen ;)

  6. *****

    Autor: Endwickler 15.06.12 - 09:02

    Sie zeigen dem Benutzer des IE7 eine Seite, auf der er die aktuellen Browser findet. Der IE ist, zur Zeit jedenfalls, ebenfalls dabei, was soll also das Gemecker? Sicher zeigt die Seite nur die populärsten Browser, aber vermutlich soll das auch nicht in eine tierfergehende Browserberatung ausarten.

    http://browsehappy.com/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.12 09:56 durch ap (Golem.de).

  7. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: Endwickler 15.06.12 - 09:04

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > XP = I7
    > Vista, Windows 7 = IE 8 oder 9
    >
    > Und für XP gibt es halt keine neuere Version des Internet Explorer, also
    > kann man keine Anbieten. Nutzer neuer Windows-Versionen haben schon eine
    > höheren Version des IE....

    Unter Win7 wirst du ganz schwer den IE8 zum Laufen kriegen, falls du eine 64bit-Version hast.

    Dass Besitzer neuerer Windowsversionen einen IE haben, ist auch nicht sicher. Ich habe auf Win7 zum Beispiel gar keinen IE installiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.12 09:05 durch Endwickler.

  8. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: Endwickler 15.06.12 - 09:07

    Sie schlagen auch eine neuere version des IE vor.

  9. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: Endwickler 15.06.12 - 09:09

    Thinal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen Dreck unterstützt der ie9.
    >
    > Schau mal hier html5test.com im ie9 und dann in alternativen Browsern. Und
    > das Schlimme ist, dass sie niemals aufholen werden, weil die Release-Zyklen
    > so unglaublich lang sind. Was für geile Webseiten wir machen, wenn der IE
    > nicht mit unterstützt werden muss. Wenn ich drei Wünsche hätte, wäre einer
    > davon, dass der IE nicht mehr existiert.

    Unterstütze ihn einfach nicht mehr, dann existiert er auch nicht mehr für dich. Oder bekommst du Geld dafür, Sachen zu machen, die auch auf dem IE zu sehen sind? Also ist es dein Wunsch, kein Geld mehr dafür zu bekommen? :-)

  10. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: echnaton192 15.06.12 - 09:30

    Blödsinn. Der Typ hat Windows Update aus oder explizit den neuen MSIE abgewählt. So einem Vollhorst - oder Mitarbeiter eines Unternehmens mit Steinzeit-IT, das den alten MSIE braucht (they never learn!) biete ich doch keinen modernen MSIE an.

    Sie haben völlig recht, aber sollten mit allen veralteten Browsern gleich verfahren.

  11. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: l4st 15.06.12 - 09:47

    völligst irrelevante Antworten, aber zu 100% ...

    1. niemand verfechtet hier einen IE7

    2. es ist dem Nutzer absolut egal woran es liegt, dass sein Flash im einen Browser ruckelt und im anderen nicht, er wird einfach den Browser nutzen, bei dems besser läuft. Das ist der Punkt. Aber den kann man ja ignorieren, wenn man "100% keine Ahnung hat". Ebenso mit den Kosten, Unfug hoch 3000. Die Programmierer, die die Seiten von denen ich hier rede aufstellen kenne ich, ich weiß dass die Seiten rein zweckmäßig und alles andere als hübsch gehalten sind und ich weiß wer sie wegen der Zweckmäßigkeit nicht für Extras bezahlt. Sie sind schnell mal programmiert, IE und FIrefox zeigen sie fehlerfrei, Chrome und Safari nicht.

    3. Das mit der Meinung haben wir noch nicht ganz kapiert, hm? :) Und dass IE nicht "mein" Browser ist auch ... lachhaft

    4. Die wenigsten Leute, die hier rumstöbern, werden IE nutzen. Ich wiederhole: Ich auch nicht (sitzt das jetzt endlich, Mr. Möchtegern-Vakkuum-Detektor?). Dennoch hat der IE den größten Marktanteil, der absolute Großteil der Internetseiten wird mit dem IE aufgerufen. So viel zu "Subkultur", das zB ist ein Begriff der in dem Zusammenhang definitiv aus dem Vakuum stammt.
    Auch wenn Chrome mit einer etwas fehlerhaft erstellten Statistik demletzt Aufsehen erregt hat. @Googlefans: Ja ich weiß, die Statistik kam nicht von ihnen und sie haben keine Schuld daran, dass sie "falsch" war.

    5. Immer noch nicht verstanden, dass es hier um einen alten und einen neuen IE geht?



    Unfassbar jetzt muss ich hier zum IE-Verfechter werden, um den freien Markt zu verteidigen >.< ja, üble Nachrede ("better world") und das weglassen von Fakten (mit aktuellem IE kein Problem) sind ein Angriff auf den freien Markt. So einer kann nicht nur von der Politik kommen.

  12. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: l4st 15.06.12 - 09:54

    Es geht mir nicht um die Werbung für die anderen Browser sondern das offensichtliche runtermachen des IEs allgemein.

    Deutsches Recht nennt das soweit ichs richtig interpretiere unlauteren Wettbewerb, UWG §4 schließt hier "unsachliche Beeinflussung", "Herabsetzung des Konkurrenten (so genannte Anschwärzung)", §5 "irreführende Werbung", §6 "vergleichende Werbung", §§ 16 - 19 "Irreführung durch unwahre Angaben" (IE macht das Internet schlecht vs. IE7 bringt im Gegensatz zu IE8+ hohe Entwicklungskosten), etc.

    natürlich ziehen hier vermutlich nicht alle in vollem Umfang oder überhaupt, dennoch ist es dadurch zumindest mit Deutschem Gesetz (zurecht) nicht vereinbar.

  13. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: l4st 15.06.12 - 10:00

    Wo? Überseh ich etwas?

    Der Kunde bekommt das hier gezeigt:
    http://i.imgur.com/vWLWq.png

    Und sogar wenn er weiter recherchiert und den Blogeintrag liest wird er ganz unten einmal am Satzende darauf hingewiesen, dass das auch ne Möglichkeit wäre (der Leser als "Internet-Scanner" wird an diese Textstelle aber nie kommen ;))

  14. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: Endwickler 15.06.12 - 10:02

    Ja, das Bild ist richtig, aber wenn er es anklickt, bekommt er mehr als das Bild und eine Liste mit downloadlinks zu den aktuellen Browsern, die auch den IE enthält.

  15. - - - KLARSTELLUNG - - -

    Autor: l4st 15.06.12 - 10:05

    langsam habe ich keine Lust mehr auf die ganzen Hasstiraden hier, nur weil keiner den IE mag. Mir liegt er auch nicht. Dennoch:


    - - - Deutsches Recht...
    nennt das soweit ichs richtig interpretiere unlauteren Wettbewerb, UWG §4 schließt hier "unsachliche Beeinflussung", "Herabsetzung des Konkurrenten (so genannte Anschwärzung)", §5 "irreführende Werbung", §6 "vergleichende Werbung", §§ 16 - 19 "Irreführung durch unwahre Angaben" (IE macht das Internet schlecht vs. IE7 bringt im Gegensatz zu IE8+ hohe Entwicklungskosten), etc.

    natürlich ziehen hier vermutlich nicht alle in vollem Umfang oder überhaupt, dennoch ist es dadurch zumindest mit Deutschem Gesetz (zurecht) nicht vereinbar.

    - - - Jedem das seine:
    Es wird einmal mehr der Eindruck erweckt, dass der IE allgemein schlecht sei. Das ist definitiv nicht der Fall.
    Den meisten Leuten fehlt entweder die letzte Millisekunde Geschwindigkeit (=> Chrome) oder irgendwelche Funktionen (=> Firefox, Opera), die der IE nicht hat. Deswegen nutze ich ihn ebenfalls nicht.
    Jedem das, was ihm gefällt. Da kann ich durchaus ein bischen Neutralität wahren, auch wenn mir Kunden mit IE7 als Website-Entwickler auf den Wecker gehen.

    - - - so einfach wärs:

    AVOID THE TAX, UPGRADE YOUR INTERNET EXPLORER
    (e) (Windows Vista or higher required)

    OR USE => ANOTHER <= BROWSER
    ( § ) - ((ö ) - ( + ) - (( ))

    Oder einfach beim Start der Seite bereits anzeigen "Page not available for Internet Explorer Version 7 or less."


    - - - Von "Endwickler": Frechheit nur auf halber Linie
    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das Bild ist richtig, aber wenn er es anklickt, bekommt er mehr als das
    > Bild und eine Liste mit downloadlinks zu den aktuellen Browsern, die auch
    > den IE enthält.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.12 10:07 durch l4st.

  16. Re: - - - KLARSTELLUNG - - -

    Autor: Endwickler 15.06.12 - 10:07

    He, "OR USE => ANOTHER <= BROWSER" ist auch eine Herabsetzung, mal davon abgesehen, das den Australiern das deutsche Recht am Hintern vorbei gehen sollte. :-)

  17. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: l4st 15.06.12 - 10:07

    da war einer fleißig :)

    glaub ich dir mal so
    => https://forum.golem.de/read.php?64062,3020669,3021521#msg-3021521

  18. Re: - - - KLARSTELLUNG - - -

    Autor: l4st 15.06.12 - 10:09

    Ich häng aber in großen Teilen sehr an unserem Gesetz, denn es spiegelt ziemlich mein Rechtsempfinden wieder (oder zumindest war es bei allen mal die Grundidee).
    Deshalb finde ich es, egal wo es stattfindet, unrecht - bei unlauterem Wettbewerb kann ich das ohne weiteres überall hin übertragen. Außer nach China. Da wirds eng.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.12 10:11 durch l4st.

  19. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: AdmiralAckbar 15.06.12 - 10:38

    l4st schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht mir nicht um die Werbung für die anderen Browser sondern das
    > offensichtliche runtermachen des IEs allgemein.
    >
    > Deutsches Recht nennt das soweit ichs richtig interpretiere unlauteren
    > Wettbewerb, UWG §4 schließt hier "unsachliche Beeinflussung", "Herabsetzung
    > des Konkurrenten (so genannte Anschwärzung)", §5 "irreführende Werbung", §6
    > "vergleichende Werbung", §§ 16 - 19 "Irreführung durch unwahre Angaben"
    > (IE macht das Internet schlecht vs. IE7 bringt im Gegensatz zu IE8+ hohe
    > Entwicklungskosten), etc.
    >
    > natürlich ziehen hier vermutlich nicht alle in vollem Umfang oder
    > überhaupt, dennoch ist es dadurch zumindest mit Deutschem Gesetz (zurecht)
    > nicht vereinbar.

    Wenn Bild.de keine Werbung für Audi aber für Mercedes, Audi usw. macht ist das Irreführung und ANschwärzung gegenüber Audi, es gibt viel mehr Browser als die genannten und IE, diese müssten ja auch erwähnt werden, laut deiner Aussage.
    Ich denke schon das das mit den deutschen Gesetz konform ist. Blos weil ich Sage dein HP PC ist veraltet, kauf dir ein neuen bei DELL verstoß ich nicht gegen deine Gennanten gesetze, würde ich offensichtlich sagen das du dir nie nie nie wieder ein Hp kaufen sollst weil die für Privatverbraucher das schlimmste der welt ist und du nur bei meinen Partnern kaufen solltest dann wär es etwas anders. Das verschweigen eines Produktes ist keine Irreführung, es seit den ich sage das die anderen Alternativen die EINZIGE Möglichkeit wären
    Er nannte nur ein paar bekannte Browser die offensichtlich besser arbeiten als der IE7. Zudem wird IE7 ja nicht mehr vertrieben von daher.

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  20. Re: "Bessere Alternativen" sind eine Frechheit!

    Autor: lottikarotti 15.06.12 - 11:28

    > völligst irrelevante Antworten, aber zu 100% ...
    Tjo, von 0 auf 100 dank deinem Post :-D

    > 1. niemand verfechtet hier einen IE7
    Das will ich doch schwer hoffen!

    > 2. es ist dem Nutzer absolut egal woran es liegt, dass sein Flash im einen
    > Browser ruckelt und im anderen nicht, er wird einfach den Browser nutzen,
    > bei dems besser läuft.
    Und nochmal: den Web-Entwickler tangiert das durchaus, schließlich bedeutet das mehr Arbeit für weniger Ergebnis. Und das äußert sich - in diesem Fall - durch eine IE-Steuer - und DAS wird den Nutzer definitiv jucken :-)

    > Das ist der Punkt. Aber den kann man ja ignorieren,
    > wenn man "100% keine Ahnung hat". Ebenso mit den Kosten, Unfug hoch 3000.
    > Die Programmierer, die die Seiten von denen ich hier rede aufstellen kenne
    > ich, ich weiß dass die Seiten rein zweckmäßig und alles andere als hübsch
    > gehalten sind und ich weiß wer sie wegen der Zweckmäßigkeit nicht für
    > Extras bezahlt. Sie sind schnell mal programmiert, IE und Firefox zeigen
    > sie fehlerfrei, Chrome und Safari nicht.
    Von welchen Seiten sprichst du?

    > 3. Das mit der Meinung haben wir noch nicht ganz kapiert, hm? :) Und dass
    > IE nicht "mein" Browser ist auch ... lachhaft
    Was ändert eine Meinung an den Fakten bzgl. IE und dem Ignorieren von Standards? Aber ja, auch der IE bessert sich.

    > 4. Die wenigsten Leute, die hier rumstöbern, werden IE nutzen. Ich
    > wiederhole: Ich auch nicht (sitzt das jetzt endlich, Mr.
    > Möchtegern-Vakkuum-Detektor?). Dennoch hat der IE den größten Marktanteil,
    > der absolute Großteil der Internetseiten wird mit dem IE aufgerufen. So
    > viel zu "Subkultur", das zB ist ein Begriff der in dem Zusammenhang
    > definitiv aus dem Vakuum stammt.
    Ach komm, ausfallend muss man nicht werden, sonst geht's ab auf den Bolzplatz (stimmt's ap?) :-D
    BTT: Aber eben weil der IE den größten Marktanteil hat, sollten die Web-Entwickler dieser Welt sich zusammenschließen und ihm den Kampf ansagen! Der IE wird von mir persönich erst dann als Browser empfohlen, wenn er sich ausreichend an Standards hält - und ja, er bessert sich :-)

    > 5. Immer noch nicht verstanden, dass es hier um einen alten und einen neuen IE geht?
    Beide sind Mist.

    > Unfassbar jetzt muss ich hier zum IE-Verfechter werden, um den freien Markt
    > zu verteidigen >.< ja, üble Nachrede ("better world") und das weglassen von
    > Fakten (mit aktuellem IE kein Problem) sind ein Angriff auf den freien
    > Markt. So einer kann nicht nur von der Politik kommen.
    Dann will ich aber auch, dass Lynx genannt wird! Gleiches Recht für alle! :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. SV Informatik GmbH, Stuttgart, Löwentorstraße 65
  4. NCP engineering GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 69,99€ (Vergleichspreis 103,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto-Prämie Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
  2. Zulieferprobleme Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen
  3. Umweltprämie Hyundai und Renault gewähren Elektrobonus vor dem Staat

  1. Staatssekretäre: Versorgungsstand Telefónicas "dramatischer als bei anderen"
    Staatssekretäre
    Versorgungsstand Telefónicas "dramatischer als bei anderen"

    Der Beirat der Bundesnetzagentur hat nicht nur die Telefónica wegen ihres Rückstands beim LTE-Ausbau kritisiert. Auch Vodafone und die Telekom hätten viel nachzuholen, heißt es.

  2. Nintendo: Pokémon Home Premium kostet 16 Euro im Jahr
    Nintendo
    Pokémon Home Premium kostet 16 Euro im Jahr

    Statt 30 können 6.000 Monsterchen gelagert werden: Im Februar 2020 soll die Verwaltungs-App Pokémon Home für Smartphones, Tablets und Nintendo Switch erscheinen. Selbst sparsame Spieler dürften langfristig kaum ohne die Premiumversion auskommen.

  3. Bestandsdaten: Justizministerin hält an Passwortherausgabe fest
    Bestandsdaten
    Justizministerin hält an Passwortherausgabe fest

    Die Pläne für die Herausgabe von Passwörtern an Behörden beunruhigen Datenschützer und Netzaktivisten. Zwar will die Bundesjustizministerin nun ihren Gesetzentwurf ändern, doch ganz verzichten will sie auf die Herausgabe nicht.


  1. 18:14

  2. 17:33

  3. 17:09

  4. 16:00

  5. 15:44

  6. 14:37

  7. 14:21

  8. 13:56