Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetdienste: Was 2013…

Was ist mit iGoogle?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist mit iGoogle?

    Autor: Atarax 30.12.13 - 09:02

    Das wurde auch am 1. November 2013 geschlossen.

  2. Re: Was ist mit iGoogle?

    Autor: aPollO2k 30.12.13 - 09:41

    Was ist das? xD Alles andere aus der Liste kenne ich aber iGoogle? War das diese komische Startseite die man personalisieren konnte?

  3. Re: Was ist mit iGoogle?

    Autor: Muhaha 30.12.13 - 09:43

    aPollO2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist das? xD Alles andere aus der Liste kenne ich aber iGoogle? War das
    > diese komische Startseite die man personalisieren konnte?

    Ja. Daran war aber nix komisch, sondern alles total geil! :)

    Ich habe das gerne benutzt und würge mich nun mit Alternativen herum, bis ich was gefunden habe, was mir in den Kram passt.

  4. Re: Was ist mit iGoogle?

    Autor: Zwangsangemeldet 30.12.13 - 13:00

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aPollO2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > diese komische Startseite die man personalisieren konnte?
    >
    > Ja. Daran war aber nix komisch, sondern alles total geil! :)
    >
    > Ich habe das gerne benutzt und würge mich nun mit Alternativen herum, bis
    > ich was gefunden habe, was mir in den Kram passt.

    Ich habe es schon deshalb nicht benutzt, weil man sich dafür bei Google anmelden muss, um die Suche zu benutzen. Was sich im Smartphone leider nicht ändern lässt (nämlich die Totale Überwachung sämtlicher Suchvorgänge), sollte man am Desktop, wo es vermeidbar ist, doch nicht einfach begrüßen. Außer, man möchte totalüberwacht werden...

  5. Re: Was ist mit iGoogle?

    Autor: Nephtys 30.12.13 - 13:02

    Atarax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wurde auch am 1. November 2013 geschlossen.


    Naja, aber Google Now ist ja quasi 1:1 der Nachfolger, nur dass Google inzwischen selbst entscheiden kann, was man braucht :P

  6. Re: Was ist mit iGoogle?

    Autor: Zwangsangemeldet 30.12.13 - 13:03

    Das hat Golem bei Google Checkout/Google Wallet auch nicht davon abgehalten, es in ihre Berichterstattung aufzunehmen. Vielleicht war iGoogle auch einfach nicht wichtig genug?

  7. Re: Was ist mit iGoogle?

    Autor: sha (Golem.de) 30.12.13 - 13:38

    Hallo,

    für uns war iGoogle nicht relevant genug, weil Google schon im Sommer 2012 mitgeteilt hatte, dass es den Dienst schließen wolle.

    Viele Grüße,

    Steve Haak

  8. Re: Was ist mit iGoogle?

    Autor: BiTbUrGeR 31.12.13 - 03:42

    http://www.protopage.com

    Finde ich ist die beste alternative... Auch eigen konfigurierbare gadgets und RSS feeds

    Bissl komplizierter al igoogle aber wenn in das hinbekomme dann andere auch ;)

  9. Re: Was ist mit iGoogle?

    Autor: Atarax 31.12.13 - 10:21

    Ich würde eher behaupten, das Ihr das vergessen hattet :-) .. egal. Schwamm drüber.

  10. Re: Was ist mit iGoogle?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.12.13 - 11:15

    Ich bin mit NetVibes sehr zufrieden! Kommt fasst an iGoogle heran.

  11. Re: Was ist mit iGoogle?

    Autor: NIKB 01.01.14 - 04:35

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Ich habe es schon deshalb nicht benutzt, weil man sich dafür bei Google
    > anmelden muss, um die Suche zu benutzen. Was sich im Smartphone leider
    > nicht ändern lässt (nämlich die Totale Überwachung sämtlicher
    > Suchvorgänge), sollte man am Desktop, wo es vermeidbar ist, doch nicht
    > einfach begrüßen. Außer, man möchte totalüberwacht werden...
    Was ich bei Google suche, darf Google und von mir aus die NSA gerne wissen!

  12. Re: Was ist mit iGoogle?

    Autor: vol1 01.01.14 - 23:13

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zwangsangemeldet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Muhaha schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Ich habe es schon deshalb nicht benutzt, weil man sich dafür bei Google
    > > anmelden muss, um die Suche zu benutzen. Was sich im Smartphone leider
    > > nicht ändern lässt (nämlich die Totale Überwachung sämtlicher
    > > Suchvorgänge), sollte man am Desktop, wo es vermeidbar ist, doch nicht
    > > einfach begrüßen. Außer, man möchte totalüberwacht werden...
    > Was ich bei Google suche, darf Google und von mir aus die NSA gerne wissen!


    Jaja du hast nix zu verstecken, wir wissen es. Du hast es aber auch nicht verstanden.


    Es gibt genügend Gründe, weshalb eine umfassende Speicherung von allen möglichen Daten schlecht ist. Einen Vorteil gibt es nicht.

    Ich habe nichts zu verstecken, deswegen muss auch niemand etwas über mich wissen.

  13. Re: Was ist mit iGoogle?

    Autor: Anonymer Nutzer 02.01.14 - 08:40

    Warum fährst Du ihn denn an und wirfst ihm vor, die Gefahren der Überwachung und Datenspeicherung nicht zu verstehen? Seine Aussage war, dass es ihm nichts ausmacht, wenn Betreiber und Schnüffler seinen Googlesuchverlauf einsehen können. Zu dieser Haltung kann man auch bei vollem Bewusstsein der Gefahren, die aus der Datenspeicherung resultieren, kommen; schliesslich sind einem doch gewisse Daten wichtiger als andere und das definiert jeder für sich selbst! _Seine_ Googlesuche ist _ihm_ offenbar weniger schützenswert, was hast denn _Du_ für ein Problem damit?!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. e-das GmbH, Winterbach
  3. über duerenhoff GmbH, Frankfurt
  4. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

  1. Neoverse: ARM will Leistung pro Generation um 30 Prozent erhöhen
    Neoverse
    ARM will Leistung pro Generation um 30 Prozent erhöhen

    Unter der Neoverse-Marke fasst ARM seine Strategie für die kommenden Jahre zusammen: Von Cloud-Servern bis hin zu Routern möchte der Hersteller diverse Infrastuktur-Plattformen anbieten, die pro Generation deutlich schneller werden. Eine erste Roadmap umfasst drei Jahre.

  2. IT-Jobs: Wenn Chatbots zur Nachhilfe müssen
    IT-Jobs
    Wenn Chatbots zur Nachhilfe müssen

    Chatbots, die Antworten nicht verstehen und Kunden in eine Sackgasse leiten - dagegen arbeitet die Chatbot-Linguistin Jenni Juvonen an. Sie bringt Online-Assistenten besseres Interagieren bei.

  3. Datenbank: MongoDB wechselt Lizenz
    Datenbank
    MongoDB wechselt Lizenz

    Die Datenbank MongoDB wechselt von der AGPL zu einer neuen Lizenz. MongoDB bezeichnet die neue Lizenz als Open Source, aber es dürfte fraglich sein, ob das tatsächlich der Fall ist.


  1. 12:01

  2. 12:01

  3. 11:55

  4. 11:25

  5. 11:05

  6. 10:45

  7. 10:32

  8. 09:55