1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetstörungen: Nutzer…

DSL ist besser, aber auch nicht Perfekt

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DSL ist besser, aber auch nicht Perfekt

    Autor: Flix 04.01.21 - 12:37

    Wir hatten früher auch Kabel Deutschland, auch eine detailierte Protokollierung der Probleme hat nicht weitergeholfen.
    Geholfen hat letztendlich nur der Wechsel zu DSL (1&1). Es ist auch nicht Perfekt, aber es gibt weniger Störungen und der Support kann im Fall der Fälle auch besser helfen.

    Unsere Nachbarn unten haben noch Vodafone und sind auch sehr genevt von dem Support Prozess. Angeblich sind die Kabel im Haus zu alt...

    Vermutlich ist das ganze aber sehr standortabhängig. Ich kann nur von Augsburg Innenstadt berichten.

  2. Re: DSL ist besser, aber auch nicht Perfekt

    Autor: Tuxraxer007 04.01.21 - 13:29

    Flix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Angeblich sind die Kabel im Haus zu alt...
    >
    > Vermutlich ist das ganze aber sehr standortabhängig. Ich kann nur von
    > Augsburg Innenstadt berichten.

    Die Probleme sind Standort abhängig, hängt davon ab wie stark der jeweilige Netzknoten ausgelastet ist - sprich wieviele Kunden dran hängen. Wenn es mal einen Anschlussboom gab und die Cluster nicht schnell genug gesplittet werden konnte, kommt es eben zu Probleme. Komishcerweise kenne ich mehr Kabel-Deutschlandkunden mit dem Problem als Ex-Unitymediakunden.

    Unitymedia hat bei uns vor wenge Jahren sogar noch das komplette Verteilnetz in der Wohnanlage erneuert, vom HüP bis zu den Dosen alles erneuert. 400 MBit/s waren vorher schon kein Problem, aktuell hab ich GBit und der rennt auch .

  3. Re: DSL ist besser, aber auch nicht Perfekt

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 04.01.21 - 16:27

    Tuxraxer007 schrieb:
    > werden konnte, kommt es eben zu Probleme. Komishcerweise kenne ich mehr
    > Kabel-Deutschlandkunden mit dem Problem als Ex-Unitymediakunden.

    Unitymedia WAR ja auch bis zur Übernahme durch Vodafone deutlich zuverlässiger (für Kabel-Verhältnisse), als es Vodafone war.
    Die Probleme hier haben seit letztem Jahr aber dann deutlich zugenommen.

    Ein Grund dafür dürfte sein - und das hat der Artikel leider gar nicht erwähnt - dass Vodafone massiv und offensiv seine DSL-Kunden aus Hessen, BW und NRW in das Kabelnetz gebucht hat.
    Und zwar ohne Rücksicht auf die vorhandene Kapazität in dem Shared Medium...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. ModuleWorks GmbH, Aachen
  4. ARRI Media GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme