Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Warum Manager das Web 2…

Unnötig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unnötig

    Autor: 0xff 13.03.12 - 17:06

    Hohe Manager sind bereits untereinander stark vernetzt. Dieser Club braucht keine Öffentlichkeit und will sie auch nicht.

  2. Re: Unnötig

    Autor: omo 13.03.12 - 17:29

    Die nutzen global player, um sich gegenseitig die goldene Klinke in die Hand zu drücken.
    Viele gieren darauf, dem den "kleinen Mann" abzugeben.
    Wir benötigen goldene high tech Anbieternetze, die sich mental leistungsadäquat profitmaximierend nutzen lassen.
    Auch das ist zu managen - per moderierter Gruppenintelligenz.
    Ohne Anbieterprofit werden Löhner deklariert, mental kastriert, affirmativ selbstdiskriminiert, die noch nicht mal ihr individuelles mentales Leistungsprofil kennen.

  3. Re: Unnötig

    Autor: 0xff 13.03.12 - 17:39

    Vollkommen richtig! Aber wie bringst du das unter die Leute?

  4. Re: Unnötig

    Autor: omo 13.03.12 - 18:24

    Bin kein Propagandist, will zum Selbstdenken anregen.
    Ganz einfach Marktwirtschaft für sich vereinnahmen, ihren Zweck dienstbar machen.
    Das bedingt eben die AnbieterRechtsOrdnung.
    Überall auf der Welt wird die Marktwirtschaft arbeitsgesetzlich stranguliert.
    Dabei ist user value analog shareholder value zu managen.
    Shareholder sind Anleger und tun dort nix.
    User sind Anbieter und tun dort alles.
    So einfach ist das.
    Und die Politiker sind Arbeitnehmer ihres Arbeitgebers: des Bürgers.

  5. Re: Unnötig

    Autor: 0xff 13.03.12 - 19:16

    Darf ich diesen Text weiterverwenden?

  6. Re: Unnötig

    Autor: mcBlues 14.03.12 - 12:54

    User bieten doch im Sinne von Marktwirtschaft nichts an. Sie sind das Produkt. Wie Schweine im Stall. Die leben auch kostenlos und habe täglich was zu fressen.

    Das mit dem arbeitsgesetzlichen Strangulieren hab ich nicht verstanden. Es geht doch immer stets bloß um Macht bzw. Ohnmacht. Und die ist in verschiedenen Zyklen ungleich verteilt. Das darf aber nicht zugelassen werden, sonst haben wir Typen wie die Taliban auch bald hier.

    Ich glaube, so einfach ist das eben nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen
  2. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  4. UmweltBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Ãœbertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29