1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad 3: Millionenstrafe für Apple…

4G IST LTE!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4G IST LTE!

    Autor: kingstyler001 10.06.12 - 04:17

    Ich zittiere mal Wikipedia

    " Unter 4G versteht man die Nachfolgegeneration des Mobilfunkstandards 3G. Die „Next Generation Mobile Networks“ (NGMN) ist ein Projekt aus Mobilfunkausrüstern und Mobilfunkbetreibern zur Entwicklung der nächsten Generation, die auch unter dem Namen Long Term Evolution (LTE) bekannt ist. Der aktuelle Mobilfunkstandard ist der 3G-Standard, welcher auf den 2G-, den 1G- und den 0G-Standard aufbaut."

    Quelle : de.m.wikipedia.org/wiki/Next_Generation_Mobile_Networks

    Also bitte hört auf zu sagen 4G ist nicht lte ...

  2. Re: 4G IST LTE!

    Autor: linuxuser1 10.06.12 - 04:36

    Erst LTE Advanced ist 4G. Das momentane LTE ist es aber nicht.

  3. Re: 4G IST LTE!

    Autor: ChMu 10.06.12 - 08:30

    kingstyler001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zittiere mal Wikipedia
    >
    > " Unter 4G versteht man die Nachfolgegeneration des Mobilfunkstandards 3G.
    > Die „Next Generation Mobile Networks“ (NGMN) ist ein Projekt
    > aus Mobilfunkausrüstern und Mobilfunkbetreibern zur Entwicklung der
    > nächsten Generation, die auch unter dem Namen Long Term Evolution (LTE)
    > bekannt ist. Der aktuelle Mobilfunkstandard ist der 3G-Standard, welcher
    > auf den 2G-, den 1G- und den 0G-Standard aufbaut."
    >
    > Quelle : de.m.wikipedia.org/wiki/Next_Generation_Mobile_Networks
    >
    > Also bitte hört auf zu sagen 4G ist nicht lte ...

    Das was heute als LTE bezeichnet wird, ist auch kein 4G. LTE Advanced soll es werden. Momentan doctored jeder an eigenen Standards, es gibt noch nicht mal Technologie welche alle Systeme vereint und bis jetzt kann man noch nicht mal damit telefonieren.
    Es ist noch einiges zu tun.

    Das das neue iPad mit der US Version von LTE (und selbst da nicht kompatibel zu allen Netzen) gekommen ist, hat einzig und alleine damit zu tun, das die mobile Datengeschwindigkeit in den USA nur mit laecherlich bezeichnet werden kann. Wo bei uns 7-14 Mbs normal und 20-40Mbs immer mehr verbreitet sind, konnte man bis jetzt in den USA meisst gerade mal auf 200 kbs EDGE hoffen, das rudimentaere UMTS Netz (386kbs) war und ist wo vorhanden so ueberlastet, das sowiso kaum was durchkommt.
    Deshalb hofft man dort auf LTE, welches in der Praxis, von Vorzeige Netzen mal abgesehen, um die 7Mbs erreicht (selber ausprobiert) aber bereits jetzt immer langsamer wird (zu Stosszeiten morgends gehts unter 1Mbs) da immer mehr iPads verkauft werden.
    In Europa (und Australien) ist diese Technik schlicht Luxus fuer Jammerer auf stratosphaerischem Niveau, noetig ist sie nicht bei mobilen Netzen welche idR heute schneller sind als die durchschnittliche ADSL Festnetz Linie.

  4. Re: 4G IST LTE!

    Autor: ChMu 10.06.12 - 08:30

    kingstyler001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zittiere mal Wikipedia
    >
    > " Unter 4G versteht man die Nachfolgegeneration des Mobilfunkstandards 3G.
    > Die „Next Generation Mobile Networks“ (NGMN) ist ein Projekt
    > aus Mobilfunkausrüstern und Mobilfunkbetreibern zur Entwicklung der
    > nächsten Generation, die auch unter dem Namen Long Term Evolution (LTE)
    > bekannt ist. Der aktuelle Mobilfunkstandard ist der 3G-Standard, welcher
    > auf den 2G-, den 1G- und den 0G-Standard aufbaut."
    >
    > Quelle : de.m.wikipedia.org/wiki/Next_Generation_Mobile_Networks
    >
    > Also bitte hört auf zu sagen 4G ist nicht lte ...

    Das was heute als LTE bezeichnet wird, ist auch kein 4G. LTE Advanced soll es werden. Momentan doctored jeder an eigenen Standards, es gibt noch nicht mal Technologie welche alle Systeme vereint und bis jetzt kann man noch nicht mal damit telefonieren.
    Es ist noch einiges zu tun.

    Das das neue iPad mit der US Version von LTE (und selbst da nicht kompatibel zu allen Netzen) gekommen ist, hat einzig und alleine damit zu tun, das die mobile Datengeschwindigkeit in den USA nur mit laecherlich bezeichnet werden kann. Wo bei uns 7-14 Mbs normal und 20-40Mbs immer mehr verbreitet sind, konnte man bis jetzt in den USA meisst gerade mal auf 200 kbs EDGE hoffen, das rudimentaere UMTS Netz (386kbs) war und ist wo vorhanden so ueberlastet, das sowiso kaum was durchkommt.
    Deshalb hofft man dort auf LTE, welches in der Praxis, von Vorzeige Netzen mal abgesehen, um die 7Mbs erreicht (selber ausprobiert) aber bereits jetzt immer langsamer wird (zu Stosszeiten morgends gehts unter 1Mbs) da immer mehr iPads verkauft werden.
    In Europa (und Australien) ist diese Technik schlicht Luxus fuer Jammerer auf stratosphaerischem Niveau, noetig ist sie nicht bei mobilen Netzen welche idR heute schneller sind als die durchschnittliche ADSL Festnetz Linie.

  5. Re: 4G IST LTE!

    Autor: spezi 11.06.12 - 00:38

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das was heute als LTE bezeichnet wird, ist auch kein 4G. LTE Advanced soll
    > es werden.

    Die Definition, was 4G eigentlich ist, ist etwas chaotisch. Ursprünglich sollte 4G Eigenschaften bieten, die erst mit LTE Advanced verfügbar sein sollen, dann hat die ITU sich einwickeln lassen, und jetzt "darf" auch HSPA+ mit 42 Mbit/s als 4G bezeichnet werden... während sich in vielen Ländern "LTE=4G" etabliert hat...

    Bei Apple geht es aber IMHO weniger um diese Verwirrung, sondern darum dass Apple Anfangs explizit mit "4G LTE" geworben hat, und nur in einer Fußnote darauf hingewiesen hat, dass es im fraglichen Land (Asutralien) nicht funktioniert - mangels Unterstützung geeigneter Frequenzen.

    > Das das neue iPad mit der US Version von LTE (und selbst da nicht
    > kompatibel zu allen Netzen) gekommen ist, hat einzig und alleine damit zu
    > tun, das die mobile Datengeschwindigkeit in den USA nur mit laecherlich
    > bezeichnet werden kann. Wo bei uns 7-14 Mbs normal und 20-40Mbs immer mehr
    > verbreitet sind, konnte man bis jetzt in den USA meisst gerade mal auf 200
    > kbs EDGE hoffen, das rudimentaere UMTS Netz (386kbs) war und ist wo
    > vorhanden so ueberlastet, das sowiso kaum was durchkommt.

    Ist so nicht ganz richtig. Die beiden großen GSM/UMTS-Anbieter (T-Mobile und AT&T) haben ihre 3G Netze durchaus auf einen ähnlichen Stand aufgerüstet wie z.B. in Europa üblich (also HSPA+ mit 21 oder 42 MBit/s). Allerdings befinden sich die beiden anderen großen Anbieter in den USA (allen voran der Grösste, Verizon Wireless) in der Situation, dass sie noch auf einem anderen Technologiepfad stecken. Sie verwenden CDMA2000 EV-DO, was (theoretische) Maximalraten von um die 3 Mbit/s bietet. Um technisch mitzuhalten, war Verizon also gezwungen, als Vorreiter auf die neue Technologie umzusatteln, deswegen haben sie LTE relativ stark gepusht (und AT&T hat mitgezogen).

  6. Re: 4G IST LTE!

    Autor: ChMu 11.06.12 - 01:52

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist so nicht ganz richtig. Die beiden großen GSM/UMTS-Anbieter (T-Mobile
    > und AT&T) haben ihre 3G Netze durchaus auf einen ähnlichen Stand
    > aufgerüstet wie z.B. in Europa üblich (also HSPA+ mit 21 oder 42 MBit/s).

    Wo? Ich meine nicht in der Werbung oder auf dem Papier, sondern in der Praxis? Ich bin etwa 4 Monate im Jahr in den Staaten und in NY,NY, Miami, Dallas und LA (Burbank) ist davon nichts zu sehen. Schon gar nicht stabil ueber mehrere Minuten. Unterwegs, zB im Shuttle nach Boston reisst die Verbindung nach kaum 10ml ab.
    T-Mobile kannst Du dabei auch vergessen, deren 3G Netz ist ja nicht mal Frequenz kompatibel zu den meissten Phones (iPhone wird zB nicht unterstuetzt) und hoert 50yards hinterm Ortsschild auf.
    In NY,NY selber hast Du zwar fast permanent 5Striche, aber null Empfang (AT&T) bezw Durchsatz. Und nicht nur Data, so viele dropped calls wie in den voellig ueberlaststen Grosstatdschluchten habe ich noch nirgends erlebt. In unseren Bueros (44th and 6th) werden cell calls gerne ueber Wifi gemacht (VoIP) was sicherer ist als ein direkter Anruf. Verizon ist besser, meisstens, hat aber noch langsamere Data Raten, man kann nicht telefonieren waerend man zB e-mail abruft und kann nicht roamen, voelliger waste.
    Nun soll ja LTE verfuegbar sein, Kollegen berichten, das sie fast den ganzen Tag ueber 1Mbits, ja sogar bis 3 Mbits, auf ihren iPads bekommen (telefonieren kann man noch nicht ausser VoIP) in Miami auch 7-10Mbits, das ist unterwegs schon heftig gut.
    Ich bin momentan in Barcelona und habe hier stabil 7Mbits runter und 1,4Mbits rauf, mit dem ALTEN iPad2. Das neue, welches einige hier auch haben, kratzt regelmaessig an den 40Mbits und mehrere Mbits rauf. Egal welche Tageszeit, egal wo, die ganze Kueste rauf bis Calella. Wer braucht da LTE? Fuer was? Mehr Stromverbrauch?

    > Allerdings befinden sich die beiden anderen großen Anbieter in den USA
    > (allen voran der Grösste, Verizon Wireless) in der Situation, dass sie noch
    > auf einem anderen Technologiepfad stecken. Sie verwenden CDMA2000 EV-DO,
    > was (theoretische) Maximalraten von um die 3 Mbit/s bietet. Um technisch
    > mitzuhalten, war Verizon also gezwungen, als Vorreiter auf die neue
    > Technologie umzusatteln, deswegen haben sie LTE relativ stark gepusht (und
    > AT&T hat mitgezogen).

    Nein, nicht wirklich, das Netz war ist und wird noch einige Zeit unterdurchschnittlich sein. Man kann AT&T nicht mal gross boese sein, die schiere Konzentration an Teilnehmern auf so kleinem Raum ist ja ein nicht wegzudiskutierendes Problem. Im Zentrum haben eigendlich alle groesseren Gebaeude zT mehrere (all 15 Stockwerke) eigene Femto Zellen aber auch das reicht eben nicht immer aus.

  7. Re: 4G IST LTE!

    Autor: spYro 11.06.12 - 11:20

    Es geht um den Standard.
    4G gibt es offiziell nunmal nicht, nur denken viele Menschen:
    "eine Technik mit noch schnellerer Geschwindigkeit? Vorher war es 3G.... das davor war 2G.... also müsste jetzt 4G kommen".
    Aber es heißt offiziell "LTE".
    Ich könnte auch modemgeschwindigkeit unter 4G verkaufen, wenn ich das als Standard durchkriegen würde.

  8. Re: 4G IST LTE!

    Autor: spezi 11.06.12 - 23:17

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spezi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist so nicht ganz richtig. Die beiden großen GSM/UMTS-Anbieter (T-Mobile
    > > und AT&T) haben ihre 3G Netze durchaus auf einen ähnlichen Stand
    > > aufgerüstet wie z.B. in Europa üblich (also HSPA+ mit 21 oder 42
    > MBit/s).
    >
    > Wo? Ich meine nicht in der Werbung oder auf dem Papier, sondern in der
    > Praxis?

    In der Praxis sicher in all den Städten, die Du genannt hast - und etlichen mehr.

    Das Problem, dass Du ansprichst ist Netzwerküberlastung. Das liegt allerdings nicht daran, dass die amerikanischen Anbieter bei UMTS mit 386 kbit/s stehen geblieben sind, wie Du geschrieben hast. Darauf wollte ich nur hinweisen.

    > Verizon ist besser,
    > meisstens, hat aber noch langsamere Data Raten, man kann nicht
    > telefonieren waerend man zB e-mail abruft und kann nicht roamen, voelliger
    > waste.

    Eine Eigenschaft des von Verizon verwendeten CDMA-Standards (neben der maximalen Datenrate um die 3 MBit/s)...

    > Ich bin momentan in Barcelona und habe hier stabil 7Mbits runter und
    > 1,4Mbits rauf, mit dem ALTEN iPad2. Das neue, welches einige hier auch
    > haben, kratzt regelmaessig an den 40Mbits und mehrere Mbits rauf. Egal
    > welche Tageszeit, egal wo, die ganze Kueste rauf bis Calella. Wer braucht
    > da LTE? Fuer was? Mehr Stromverbrauch?

    Ja, und vor allem haben in den europäischen Ländern meist alle Betreiber ähnliche Voraussetzungen (eben anders als Verizon in den USA mit seinen schon technsich bedingten theoretischen Maximalraten). Vermutlich haben deswegen die Betreiber hierzulande die erste Generation an LTE-Chips "ausgesessen" (zumindest für Smartphones) und fangen erst jetzt langsam an, LTE zu pushen. Aber das wird kommen, denn letztendlich wird man auch in Europa die zusätzliche Kapazität brauchen - deswegen bauen Vodafone und Telekom derzeit auch intensiv in den Städten aus...

    > Um technisch
    > > mitzuhalten, war Verizon also gezwungen, als Vorreiter auf die neue
    > > Technologie umzusatteln, deswegen haben sie LTE relativ stark gepusht
    > (und
    > > AT&T hat mitgezogen).
    >
    > Nein, nicht wirklich, das Netz war ist und wird noch einige Zeit
    > unterdurchschnittlich sein. Man kann AT&T nicht mal gross boese sein, die
    > schiere Konzentration an Teilnehmern auf so kleinem Raum ist ja ein nicht
    > wegzudiskutierendes Problem.

    Ich meinte jetzt nicht unbedingt in Bezug auf die Netzqualität, sondern auf die Vermarktung. Verizon hat LTE vermarktet, AT&T hat bald danach das eigen Netz gestartet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Klinikum Schloß Winnenden, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Seducer 3 - Uncensored Edition für 10,79€, Total War: Rome - Remastered für 26...
  2. 399,99€
  3. 564,96€
  4. (u. a. Biturbo Akku-Winkelschleifer GWX für 233,98€, Schlagbohrschrauber GSB für 156,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme