Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad: taz nicht mehr als iBook

Egal... Kauft die Taz!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Egal... Kauft die Taz!

    Autor: itsafire_ 30.06.10 - 09:51

    Das digitale Abo der Taz kostet 10 Euro pro Monat. Man kann dann zwischen Text-, PDF oder epub Format entscheiden (umentscheiden kein Problem) und bekommt die taz abends zwischen 22 und 23 Uhr. Die PDF Fassung auf dem iPad ist super.

  2. Ach ja...

    Autor: itsafire_ 30.06.10 - 09:53

    Der Link zum Abo.

    https://www.taz.de/zeitung/abo/digitales-abo/

    Und vielleicht ist ja sogar statt des Standardpreises auch der politische Preise drin :-)

  3. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: Themenstarter 30.06.10 - 09:54

    wer braucht denn die taz??? die ist ja noch schlimmer als die bz!!! ein echter berliner nimmt die berliner morgenpost oder den tagesspiegel!

  4. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: Trollversteher 30.06.10 - 09:59

    >wer braucht denn die taz??? die ist ja noch schlimmer als die bz!!! ein echter berliner nimmt die berliner morgenpost oder den tagesspiegel!

    Öh ja, Berliner Morgenpost, Springer-Presse...

    Und auch wenn der "echte Berliner" das gerne übersieht, gibt es in dieser Republik auch noch Leser aus anderen Regionen...

  5. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: Themenstarter 30.06.10 - 10:03

    ups, da hab ich mich wohl von meinen emotionen leiten lassen :-)) sorry :-)))

  6. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: Taz-und-FAZ-Leser 30.06.10 - 10:34

    Themenstarter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer braucht denn die taz??? die ist ja noch schlimmer als die bz!!! ein
    > echter berliner nimmt die berliner morgenpost oder den tagesspiegel!

    Gibt es eine Zeitung, die besser zu den Irgendwas-mit-Medien-Typen passt, die immer irgendwie anders sein wollen? Wenn ich Steve Jobs wäre, würde ich gleich den ganzen Laden kaufen.

  7. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: ryazor 30.06.10 - 10:59

    Tagesspiegel ja. Aber die Morgenpost ist die BZ mit etwas eloquenteren Formulierungen, im Grundsatz aber der gleiche Propaganda-Scheiß.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.10 11:01 durch ryazor.

  8. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: IM Carlos 30.06.10 - 11:05

    Nicht jeder ist Berliner.
    Außerdem die taz hat die besten Aufmacher (z.B. 'Es ist ein Mädchen').

  9. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: ische 30.06.10 - 11:37

    tjo liebe apple besitzer raus mit der Kohle ;)

  10. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: morgenpest 30.06.10 - 11:42

    Themenstarter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer braucht denn die taz??? die ist ja noch schlimmer als die bz!!! ein
    > echter berliner nimmt die berliner morgenpost oder den tagesspiegel!

    Ich mag den reisserischen Schreibtstil der taz auch nicht und kaufe sie daher nicht. Aber die Morgenpest oder den Tagesspiegel als besser darzustellen ist schon echt armselig - die sind mindestens genauso schlecht. Leider gibts in Berlin keine einzige vernünftige Tageszeitung :(

  11. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: morgenpest 30.06.10 - 11:44

    ryazor schrieb:
    > Tagesspiegel ja. Aber die Morgenpost ist die BZ mit etwas eloquenteren
    > Formulierungen, im Grundsatz aber der gleiche Propaganda-Scheiß.
    Was ist am Tagesspiegel, der grundsätzlich einen Tag hinter dem Geschehen herhinkt und ansonsten hauptsächlich durch Hetzartikel z.B. gegen Radfahrer mit tendenziösen Statistiken u.ä. auffällt besser?

  12. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: tazleser 30.06.10 - 12:17

    > Außerdem die taz hat die besten Aufmacher (z.B. 'Es ist ein Mädchen').

    Oder an dem Tag, an dem die BILD titelte "Wir sind Papst", hatte die taz die gesamte Titelseite (ohne Ränder!) tief schwarz und in der Mitte mit kleiner weißer Schrift: "Oh, mein Gott". :)

  13. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: Themenstarter 30.06.10 - 13:20

    muss am verlag und journalisten mit 2 gehältern pro monat liegen...

  14. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: Themenstarter 30.06.10 - 13:22

    hehe, dann geh mal nach hamburg und kauf dir im nicht-wissen eine "morgenpost"... dann kriegst du n richtiges schmierblatt mit doppelten bz-niveau...

  15. Re: Egal... Kauft die Taz!

    Autor: kotzdichaus 30.06.10 - 13:36

    ich kaufe sicherlich nicht solche linkslastigen propagandablätter

  16. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: kotzdichaus 30.06.10 - 13:37

    ja tagesspiegel ist auch linkslastig und realitätsfremd

  17. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: morgenpest 30.06.10 - 15:32

    kotzdichaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja tagesspiegel ist auch linkslastig und realitätsfremd

    Der Tagesspiegel linkslastig? Doch wohl eher bürgerlich bis reaktionär. Was liest Du denn sonst so, den "Stürmer"? Achnee, gibts ja nicht mehr. Wie heisst die heutige Braunpresse?

  18. Mutt wohl eener aus'm Westen sein.

    Autor: Jurastudent 30.06.10 - 16:39

    Insellage noch im Kopp, wa?

  19. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: widerliche linksextremisten 30.06.10 - 18:21

    morgenpest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kotzdichaus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ja tagesspiegel ist auch linkslastig und realitätsfremd
    >
    > Der Tagesspiegel linkslastig? Doch wohl eher bürgerlich bis reaktionär. Was
    > liest Du denn sonst so, den "Stürmer"? Achnee, gibts ja nicht mehr. Wie
    > heisst die heutige Braunpresse?

    wer den tagesspiegel als reaktionär bezeichnet, brennt wohl auch deutschlandflaggen ab.

  20. Re: Egal... Kauft die Taz NICHT!

    Autor: morgenpest 01.07.10 - 09:48

    widerliche linksextremisten schrieb:

    > wer den tagesspiegel als reaktionär bezeichnet, brennt wohl auch
    > deutschlandflaggen ab.

    Mit dieser Fehleinschätzung stehst Du ausserhalb des braunen Lagers aber ziemlich alleine da.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARZ Haan AG, Haan, Düsseldorf oder Wesel
  2. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)
  3. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 42,49€
  3. 19,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

  1. Nuraphone im Test: Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
    Nuraphone im Test
    Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang

    Die Kopfhörer von Nura sehen auf den Ohren aus wie normale Over-Ear-Kopfhörer, im Inneren stecken aber auch In-Ear-Stöpsel. Das ermöglicht einen automatisierten Hörtest für individuelle Frequenzeinstellungen und eine Höhen-/Mitten- und Bass-Trennung für unglaublich guten Klang - inklusive Noise Cancelling.

  2. Machine Learning: Microsofts Clarity analysiert Verhalten von Webseitennutzern
    Machine Learning
    Microsofts Clarity analysiert Verhalten von Webseitennutzern

    Clarity können Webseitenbetreiber als Javascript-Plugin einbetten, um das Verhalten ihrer Besucher zu verfolgen. Microsofts Software wertet diese Daten aus und kann mit Machine Learning Muster erkennen - etwa welche Elemente besonders häufig geklickt oder übersehen werden.

  3. EuGH-Gutachten: Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
    EuGH-Gutachten
    Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein

    Der früheren schwarz-gelben Bundesregierung droht eine Ohrfeige aus Luxemburg. Das deutsche Leistungsschutzrecht hätte nach Ansicht eines EuGH-Gutachters nicht in Kraft treten dürfen. Den Verlagen könnten Millionenverluste entstehen.


  1. 12:00

  2. 11:55

  3. 11:40

  4. 10:55

  5. 10:39

  6. 10:27

  7. 10:03

  8. 09:20