1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 12: Apple erwirtschaftet 111…

Irre und vorbildlich

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irre und vorbildlich

    Autor: elmcrest 28.01.21 - 06:56

    Hut ab, so krass zu performen über so eine lange Zeit ist ja langsam fast unheimlich.
    Auch wenn die hater jetzt wieder mit allem möglichen abkommen, Apple setzt die Messlatte wieder ein Stück höher. Krass.

  2. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: deutscher_michel 28.01.21 - 08:03

    Es gibt halt wahnsinnig viele merkbefreite die glauben es sei cool.. :)

  3. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: Grolox 28.01.21 - 08:39

    Das hat mit cool nicht viel zu tun , es ist einfach gut
    das ist was ganz anderes.

  4. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: User_x 28.01.21 - 08:51

    Wo steht im Text eigentlich womit die ihr Geld verdienen??? Das iPhone ist es wohl nicht? Dann eher die 30% Bereicherung auf alle Fremdleistungen im Store...

    <Das ist eine Signatur>

  5. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: ger_brian 28.01.21 - 09:12

    Du glaubst, dass die 30% Beteiligung im Store mehr Gewinn erwirtschaftet als das iPhone? Rauchst du crack?

  6. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: tomate.salat.inc 28.01.21 - 09:13

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo steht im Text eigentlich womit die ihr Geld verdienen??? Das iPhone ist
    > es wohl nicht? Dann eher die 30% Bereicherung auf alle Fremdleistungen im
    > Store...

    Das ist eben der Punkt. Aus Kundensicht ist das alles andere als vorbildlich. Denn Apple verdient garantiert nur so viel aufgrund ihres Geschlossenen Ökosystems. Wenn man sich einfach mal dran erinnert, was da schon alles getrieben worden ist:
    - freie Werkstätten können die neuen iPhones nicht reparieren (selbst originalteile können nicht verbaut werden)
    - viele Geräte sind einfach schlecht gebaut und gehen zu schnell kaputt (bendgate)
    - Entwickler werden genötigt in-app-käufe hinzuzufügen ( https://www.golem.de/news/app-store-ceo-von-proton-mail-vergleicht-apple-mit-mafia-2010-151416.html )
    - keine alternativen stores
    - am liebsten hätten Sie ja die Spiele welche die UE nutzen aus Ihrem Store verbannt
    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.21 09:13 durch tomate.salat.inc.

  7. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: miauwww 28.01.21 - 09:14

    Grolox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat mit cool nicht viel zu tun , es ist einfach gut
    > das ist was ganz anderes.

    Oder auch nicht. Derzeit sehe ich Kinder von Bekannten in der Zuhauseschule auf den kleinen iPadschirmen herumfummeln, keine 20 cm Betrachtungsabstand, keine richtige Tastatur, nach paar Wochen schon erste Risse an den Kabel des Ladegeräts. Und die AirPods haben 0/10 bei ifixit. Und beim iPhone 12 kann man nicht mal mehr durch die Kamera aus einem anderen Iphone 12 ersetzen. Und so weiter und so fort. Einfach gut.

  8. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: miauwww 28.01.21 - 09:18

    "Aus Kundensicht ist das alles andere als vorbildlich"

    Aus Sicht von Kunden, die nicht nachdenken. Reparaturfreundlichkeit? Zwangsanmeldungen noch und noch? Verlötungen und Verklebungen und komische Schrauben überall? ...

  9. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: airwaver 28.01.21 - 09:25

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt halt wahnsinnig viele merkbefreite die glauben es sei cool.. :)


    Hat nichts mit cool zu tun, sondern mit Werterhalt des Geräts zum Wiederverkauf, die Dauer für die man Updates bekommt (oder Hotfixes/Patches selbst für sehr alte Geräte, sollte eine extreme Sicherheitslücke auftauchen) sowie der Sicherheit allgemein.

    Soweit ich das sehen konnte, ist das brandneue Samsung S21 Ultra 5G schon gerootet oder es ist möglich es zu rooten.
    Es gibt seit den A12 Devices bei Apple (also alle Geräte ab dem iPhone XR, wir sind jetzt bei A14 mit den iPhone 12) keinen Jailbreak (kein tethered und kein untethered, weder semi, noch full).

  10. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: master_slave_configuration 28.01.21 - 09:26

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - viele Geräte sind einfach schlecht gebaut und gehen zu schnell kaputt
    > (bendgate)

    Dass du auf ein 6 Jahre altes Problem verweisen musst, zeigt dass das nicht der Fall ist und die Zahlen der aktiven Geräte sagen auch etwas anderes, genauso wie die Unternehmensstrategie Devices lange zu Supporten um Services zu verkaufen.

  11. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: master_slave_configuration 28.01.21 - 09:26

    Genau, Menschen die andere Produkte kaufen sind dumm.

  12. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: John2k 28.01.21 - 09:29

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt halt wahnsinnig viele merkbefreite die glauben es sei cool.. :)


    Ich mag mein Iphone. Der Workflow für Bild/Videobearbeitung ist für meinen Einsatzzweck topp. Selbst Youtubevideos kann man easy und völlig ohne Computer aufnehmen/schneiden und nachvertonen.

    So Easy ist mir das mit keinem Android bisher gelungen. Software kostet halt auch Geld.

    Und ja, ich verstehe es inzwischen auch, warum Jugendliche so drauf abfahren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.21 09:30 durch John2k.

  13. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: John2k 28.01.21 - 09:32

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grolox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat mit cool nicht viel zu tun , es ist einfach gut
    > > das ist was ganz anderes.
    >
    > Oder auch nicht. Derzeit sehe ich Kinder von Bekannten in der Zuhauseschule
    > auf den kleinen iPadschirmen herumfummeln, keine 20 cm Betrachtungsabstand,
    > keine richtige Tastatur, nach paar Wochen schon erste Risse an den Kabel
    > des Ladegeräts.

    Und mit einem Andoridtablet wäre das anders?

  14. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: master_slave_configuration 28.01.21 - 09:35

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder auch nicht. Derzeit sehe ich Kinder von Bekannten in der Zuhauseschule
    > auf den kleinen iPadschirmen herumfummeln, keine 20 cm Betrachtungsabstand,
    > keine richtige Tastatur, nach paar Wochen schon erste Risse an den Kabel
    > des Ladegeräts. Und die AirPods haben 0/10 bei ifixit. Und beim iPhone 12
    > kann man nicht mal mehr durch die Kamera aus einem anderen Iphone 12
    > ersetzen. Und so weiter und so fort. Einfach gut.


    Was davon hat mit Apple zu tun? Viel mehr scheint es so als wenn jemand ein Gerät gekauft hat, das dem Zweck nicht entspricht und das nicht ordentlich damit umgegangen wird.

    Das das Air Pods nicht zu reparieren sind und dass unautorisierte Werkstätten iPhones nicht einfach reparieren können, trifft so gut wie keinen Kunden und darum mögen viele Techies iPhones nicht: Apple ist fixiert auf normale Menschen und deren Ansprüche.

  15. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: miauwww 28.01.21 - 09:35

    > Und mit einem Andoridtablet wäre das anders?

    Natürlich nicht.

  16. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: unbuntu 28.01.21 - 09:37

    2020 wurde der Umsatz im Appstore auf ca. 50 Milliarden geschätzt. Da der Rest nicht nur durch iPhones kommt ergibt sich das also.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  17. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: miauwww 28.01.21 - 09:39

    > Was davon hat mit Apple zu tun? Viel mehr scheint es so als wenn jemand ein
    > Gerät gekauft hat, das dem Zweck nicht entspricht und das nicht ordentlich
    > damit umgegangen wird.

    Apple lebt in großem Maß von dem Mythos, es sei 'einfach' gut. Was in einigen Hinsichten sicher, in vielen anderen Hinsichten und Nutzungsszenarien aber einfach nicht stimmt.

  18. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: unbuntu 28.01.21 - 09:39

    Grolox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat mit cool nicht viel zu tun , es ist einfach gut

    Ja und dann gibts wieder so Sachen wie Bugs unter BigSur, die immer noch nicht gefixt wurden und es unbegreiflich ist, wie die überhaupt in die fertige Version gelangen konnten, während Anwender die oft nach 10min schon bemerkt haben.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  19. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: unbuntu 28.01.21 - 09:46

    Dazu kommt noch dass viele denken, dass Applegeräte eine gute Usability haben, weil die Geräte schön aussehen. Denn "schön aussehen = gutes Design", was halt falsch ist.

    Und dann lach ich immer wenn hier ein Praktikant sitzt und sich fragt, wie er den USB-Stick an den iMac anschließen kann (ist halt alles auf der Rückseite versteckt). Oder wenn die Mitarbeiterin wieder flucht, weil sie ihren Apple Kopfhörer nicht an den Apple iMac anschließen kann, weil sie den Apple Adapter vergessen hat.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  20. Re: Irre und vorbildlich

    Autor: ger_brian 28.01.21 - 09:52

    Apple macht in einem Quartal 111Mrd. Umsatz, während der App Store im ganzen Jahr nur 50Mrd macht. Apples Gross Margin ist bei 39%, also deutlich über den 30% des App Stores. Der App Store macht durchaus Profit, ist aber nichtmal in der Nähe des iphones.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  3. AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme