1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone: Apple will…

Apple = Umweltsau

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple = Umweltsau

    Autor: genab.de 09.02.11 - 17:16

    warum kein microSD Stecker

    na klar, dann kauft man sich ja ein 2 € Ladegerät, und keine Weißes Apple Ladegerät für 30€

    ist doch logisch


    an den Pranger, steinigt die Umweltverschmutzer

  2. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: rbommer 09.02.11 - 17:21

    microSD??

  3. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: Chaosluis 09.02.11 - 17:27

    Ich wüsste jetz auch nicht, wie man mit einer MicroSD den Akku laden kann.

  4. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: Soelen 09.02.11 - 17:42

    Der genab ist halt ein kleines MicroSDkosmos in sich.

    http://ompldr.org/vOG1jaA/golem.gif

  5. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: cljk 09.02.11 - 17:47

    Ich kann die Entscheidung von Apple zwar auch nicht nachvollziehen, aber ihr könnt definitiv jetzt schon ein iPad mit dem beigelegten USB-Kabel an jedem PC oder USB-Ladegerät laden. Das geht schon Jahre so und habe es selbst auch schon gemacht.

  6. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: QDOS 09.02.11 - 17:51

    es ging wohl ursprünglich bei dieser Verordnung darum, dass man mit einem Kabel alles laden kann - und das iPad wirst du mit einen Samsung-Netzteil ebenso wenig laden können wie n Galaxy S mit dem iPad-Kabel…

  7. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: jokel74 09.02.11 - 17:53

    Wenn das Netzteil eine USB Buchse hat, wie das von meinem Palm Pre, meinem HTC Desire und dem iPad, dann sehe ich da kein Problem.

    So wie ich das verstanden habe, müssen das keine Netzteile mit fest angeschlossenem Kabel sein.

  8. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: genab.de 09.02.11 - 17:57

    ja klar, nicht microSD sondern microUSB


    und wieso sollte man nicht mit microUSB

    ein Apple ipad2 - oder Samsung Galaxy - mit eine HTC Desire HD Netzteil laden können



    klar das alte Ipad muss das nicht mehr können, ist ja auch schon alt.

    aber neue Gweräte sollten das schon können


    HTC hat alle Produkte schon auf microUSB umgerüstet

    ich glaube auch das Samsung Galaxy S hat mucroUSB

  9. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: Replay 09.02.11 - 17:57

    Gesetzt den Fall, daß microSD-Stecker Micro-USB-Stecker heißen soll, möchte ich erwähnen, daß der Anschluß bei den Äbbl-Dingern mehr als eine schnöde Lade- und Syncbuchse ist.

    Über den Dock-Anschluß wird auch ein Audio- und Videosignal ausgegeben und außerdem läßt sich das Gerät darüber fernbedienen (etwa zu Hause an einem Dock für die Anlage oder im Auto am iPod-Anschluß).

    Eine Micro-USB-Buchse müßte halt zusätzlich eingebaut werden. Was natürlich kein Problem wäre, genausowenig wie es kein Problem wäre, wenn der Adapter mitgeliefert wird.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  10. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: QDOS 09.02.11 - 17:57

    entweder ich habe den Sinn dieser Verordnung nicht ganz verstanden oder wir haben hier einen Fehler in der Verordnung.
    Ich bin davon ausgegangen, dass der AufladeSTECKER standardisiert werden soll - also der Anschluss am Gerät, damit man eben von den hersteller-spezifischen Anschlüssen befreit wird == jedes Kabel kann für jedes Gerät verwendet werden. Diese Verordnung gewährt dies offensichtlich nicht, was das ganze in meinen Augen sinnlos macht, denn somit bin ich wieder vom Kabel eines bestimmten Anbieters abhängig…
    Wenn nur der Stecker am Netzteil festgelegt ist, könnte das sogar noch dazu führen, dass Netzteile nicht mehr im Lieferumfang enthalten sind, da sie ja kompatible sind zum "Einheits-"netzteil…

  11. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: jokel74 09.02.11 - 18:19

    genab.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ein Apple ipad2 - oder Samsung Galaxy - mit eine HTC Desire HD Netzteil
    > laden können
    >

    Das alte iPad kannst du am HTC Desire Netzteil laden, dauert ein wenig länger weil da nur 500mA raus kommen, aber es geht.

  12. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: abfallwoscht 09.02.11 - 18:59

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > entweder ich habe den Sinn dieser Verordnung nicht ganz verstanden oder wir
    > haben hier einen Fehler in der Verordnung.
    > Ich bin davon ausgegangen, dass der AufladeSTECKER standardisiert werden
    > soll - also der Anschluss am Gerät, damit man eben von den
    > hersteller-spezifischen Anschlüssen befreit wird == jedes Kabel kann für
    > jedes Gerät verwendet werden.

    Ich denke es ging in der Verordnung primär darum, dass man die elektrischen Spezifikationen der Netzteile standardisiert. Also alles auf USB-Spezifikation. Jetzt gibt es nur noch die Varianten: Netzteil mit USB-Buchse und Netzteil mit Micro-USB Stecker. Aber alles auf 5V und elektrisch kompatibel. Es soll Schluss sein damit, dass jeder Hersteller seine eigene lustige Spannungsversorgung so zurecht bastelt wie er mag.

  13. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: QDOS 09.02.11 - 20:18

    ich versteh den Vorteil dann echt nicht, denn dadurch wird der Elektromüll nicht weniger - im Gegensatz zu einer Lösung mit nem Standardladegerät… Smartphones werden doch seit Jahren über USB aufgeladen…
    ergo: es ändert sich garnichts für den Verbraucher - bis irgendein Hersteller beginnt die Netzteile selbst auch noch einzeln zu verkaufen.
    Mit den 5V könnte es aber ein Problem geben oder? Bewegen sich nicht manche USB-Geräte außerhalb der Speziikation von USB, da sonst das Laden zu lange dauern würde?

  14. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: Trollfeeder 10.02.11 - 09:35

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich versteh den Vorteil dann echt nicht, denn dadurch wird der Elektromüll
    > nicht weniger - im Gegensatz zu einer Lösung mit nem Standardladegerät…
    > Smartphones werden doch seit Jahren über USB aufgeladen…
    > ergo: es ändert sich garnichts für den Verbraucher

    Genau! Deshalb versteh ich den ganzen Hype um diese Meldung auch nicht. HTC liefert seit Jahren USB Kabel mit denen das Smarty an jedem Computer geladen werden kann. Das sich die anderen Hersteller auch darauf einigen werden müssen war absehbar. Die Ladegeräte mit USB Anschluß gibt es nun schon bei LIDL oder ALDI für ein Eiergeld zu kaufen. Wenn der Kunde nich allzu blöd ist, wird er sich ein Handy kaufen das er mit so einem Gerät laden kann.

    Vor 6 Jahren hat der NOKIA Vorstand bei einer Mittelstandstagung in Berlin vor dme gesamten Auditorium dafür plädiert das so ein Standard geschaffen wird. OK, es stand dann einer auf und fragte warum er bei 4 verschiedenen NOKIA Handys die er hat 4 verschiedene Ladegeräte braucht.^^ Aber nun wirds ja besser.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  15. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: Peter Brülls 10.02.11 - 10:54

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es ging wohl ursprünglich bei dieser Verordnung darum, dass man mit einem
    > Kabel alles laden kann - und das iPad wirst du mit einen Samsung-Netzteil
    > ebenso wenig laden können wie n Galaxy S mit dem iPad-Kabel…

    Nicht mit einem Kabel, sondern einem Netzteil. Die vielen, vielen Netzteile, so ein drängendes Problem, wie die bösen, bösen Glühbirnen.

    Mal gut, dass die Leute nicht in tonnenschweren Geräten rumfahren, die 1 Liter Benzin verbrennen, um übergewichtige Leute ein paar Kilometer bewegen und die meiste Zeit rumstehen.

    Oder dass Energie durch da Verbrennen von Kohle erzeugt wird und dabei Megatonnen an CO2 und ein klein wenig Radioaktivität freigesetzt wird.

    Oder dass man mittlerweile selbst Nahrungsmittel als Industriemüll entsorgen muß, weil mal wieder Dioxine und anderer Dreck im Futtermittel waren.

    Ach, schönes Europa, dass diese Probleme nicht hat und sich mit Handynetzteilen beschäftigen kann.

  16. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: CoreEdge 10.02.11 - 11:23

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > QDOS schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > es ging wohl ursprünglich bei dieser Verordnung darum, dass man mit
    > einem
    > > Kabel alles laden kann - und das iPad wirst du mit einen
    > Samsung-Netzteil
    > > ebenso wenig laden können wie n Galaxy S mit dem iPad-Kabel…
    >
    > Nicht mit einem Kabel, sondern einem Netzteil. Die vielen, vielen
    > Netzteile, so ein drängendes Problem, wie die bösen, bösen Glühbirnen.
    >
    > Mal gut, dass die Leute nicht in tonnenschweren Geräten rumfahren, die 1
    > Liter Benzin verbrennen, um übergewichtige Leute ein paar Kilometer bewegen
    > und die meiste Zeit rumstehen.
    >
    > Oder dass Energie durch da Verbrennen von Kohle erzeugt wird und dabei
    > Megatonnen an CO2 und ein klein wenig Radioaktivität freigesetzt wird.
    >
    > Oder dass man mittlerweile selbst Nahrungsmittel als Industriemüll
    > entsorgen muß, weil mal wieder Dioxine und anderer Dreck im Futtermittel
    > waren.
    >
    > Ach, schönes Europa, dass diese Probleme nicht hat und sich mit
    > Handynetzteilen beschäftigen kann.

    ;) ist es nicht viel einfacher so? Die echten Probleme machen doch soviel arbeit...

  17. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: dopemanone 10.02.11 - 11:34

    zur klarstellung: es gibt KEINE verordnug seitens der EU-kommission. Diese hatte nur damit "gedroht" falls die hersteller sich nicht selber einigen. wie im kindergarten halt so üblich... die haben sich dann wohl doch selber geeinigt und somit einer verordnung vorgesorgt. das apple mal wieder was besonderes sein muss ist nicht erstaunlich, sondern typisch. leider kann man die einigung die von den herstellern unterzeichnet wurde nirgends einsehen (falls jemand doch nen link findet, bitte posten!), so dass man nachlesen könnte ob apple mit seiner extrawurst vielleicht sogar gegen diese verstösst. wäre mir aber auch relativ egal, weil ich davon ja nicht betroffen wäre.

  18. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: Private Paula 10.02.11 - 11:41

    [_] Dir ist klar, dass Apple Geraeten ein Ladegeraet mit einem Standard USB Port und ein Kabel mit einem USB Stecker auf der einen, und einem Apple Stecker auf der anderen Seite beiliegt.

    Was hindert Dich daran, ein anderes Netzteil zu benuten, welches ebenfalls einen USB Anschluss hat?

    Viel schlimmer finde ich, dass es immer noch Netzteile gibt, bei denen das Kabel fest verloetet ist, und man bei einem Kabeldefekt gleich das ganze Netzteil statt nur das Kabel ersetzen muss.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  19. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: Yeeeeeeeeha 11.02.11 - 20:38

    Ein Troll, der über seinen Nickname seine tatsächliche Identität mit Blog und Fotos und Zeug durch die Gegend bläst? Was hat dir denn der arme Herby getan, dass du ihn so diffamierst? ^^

    Anyway, obwohl du inzwischen wissen müsstest, du unqualifiziert dein Beitrag war: Apple-User schließen schon seit Jahren ihre USB-Kabel an 2€-Netzteile an. Ende der Durchsage.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  20. Re: Apple = Umweltsau

    Autor: Yeeeeeeeeha 11.02.11 - 20:42

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Micro-USB-Buchse müßte halt zusätzlich eingebaut werden. Was natürlich
    > kein Problem wäre, genausowenig wie es kein Problem wäre, wenn der Adapter
    > mitgeliefert wird.


    DAS wäre sogar ein Problem. Baue NIE zwei (Client-)Anschlüsse, die theoretisch das selbe könnten (in dem Fall USB sprechen) in ein Gerät ein, oder du verdoppelst deine Supportanfragen und Trollpostings. Es wird jedes erdenkliche Problem produziert, inkl. solchen Heldentaten wie Dock-Kabel und MicroUSB-Kabel an verschiedenen PCs anschließen und abwechselnd (oder sogar gleichzeitig) syncen wollen, was natürlich nicht geht und nicht gehen kann.

    (außerdem ist jede verdreckende Öffnung böse ;))

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-40%) 23,99€
  3. 4,25€
  4. (-75%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29