1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone: Apple will…
  6. Thema

Bevor ihr alle über Apple herzieht...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Bevor ihr alle über Apple herzieht...

    Autor: Peter Brülls 10.02.11 - 13:15

    Thomas S. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > IRda natürlich nicht, das natürlich durch eine Fotozelle umgesetzt.
    > > Ansonsten wirft das iPhone direkt Audio, Composite Video raus.
    >
    > Dann braucht man für das ja auch keinen Wandler, sondern nur einen Adapter.
    > Für den Rest braucht man immer einen Wandler ...

    Und Dein Punkt ist? Bei iPhone ist das im Gerät drin und wird über den Dockconnector ausgegeben.

  2. Re: Bevor ihr alle über Apple herzieht...

    Autor: Thomas S. 10.02.11 - 13:25

    Du hast doch selbst gefragt, dass ich ein Beispiel geben soll (in Form von "Zeig's mir Bitte", bei dem man keinen Wandler braucht. Und ich sag dir, dass das sinnlos wäre, weil (dann halt nochmal):

    * Wenn es direkt rauskommt, braucht man immer einen Adapter
    * Wenn es nicht direkt rauskommt, braucht man immer einen Wandler
    (Da würde sich mit USB nichts dran ändern). Ob man einen Wandler braucht, oder nicht, entscheidet nicht das Kabel, sondern das Gerät. Beispiel für Compisite Video über USB ohne Wandler? Was soll man da für ein Beispiel geben? Beispiel: Hermann Müller gibt Composite Video direkt über USB aus. Punkt.

    Auch beim Dockconnector (ich hab keine Ahnung wie der funktioniert, aber das ist auch eagl, weil das Prinzip immer das gleiche ist) kommen die Sachen entweder direkt, oder als Daten durch. Da würde sich mit einem USB anschluss nichts dran ändern. Dann ist halt Composite im Gerät direkt drin und wird weiter direkt über USB ausgegeben. (Ob Dockconnector, USB, oder Kaltgerätekabel, man braucht da keinen Wandler.)
    Wenn VGA(was eigentlich nur ein Standard ist, der Bildeigenschaften definiert) als Daten über den Dockconnector rauskommen, würden sie das bei USB immernoch tun, da bräuchte man bei beiden Fällen einen Wandler.

  3. Re: Bevor ihr alle über Apple herzieht...

    Autor: Trollversteher 10.02.11 - 13:37

    >Wenn VGA(was eigentlich nur ein Standard ist, der Bildeigenschaften definiert) als Daten über den Dockconnector rauskommen, würden sie das bei USB immernoch tun, da bräuchte man bei beiden Fällen einen Wandler.

    Das wird aber schwierig mit vier Adern im USB-Kabel, besonders wenn neben dem Bild-Signal noch etwas anderes ausgegeben werden soll (z.B. Audio) - analoge Signale lassen sich nun mal nicht so einfach mischen und serialisieren wie digitale Daten. Wenn das Gerät DANN noch gleichzeitig mit Strom versorgt werden soll (wie z.B. beim Apple TV-Kabel), brauchst Du schon mindestens drei USB-Stecker, um genügend Aus&Eingänge zu versorgen ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.11 13:41 durch Trollversteher.

  4. Re: Bevor ihr alle über Apple herzieht...

    Autor: Thomas S. 10.02.11 - 13:39

    Weiß auch gar nicht wie er auf VGA gekommen ist. Das wird das iPhone aus genau dem Grund wahrscheinlich gar nicht ausgeben. Wenn doch, dann in Datenform, und dann bräuchte man so oder so einen Wandler. Da halte ich Composite Video doch für wahrscheinlicher ...

  5. Re: Bevor ihr alle über Apple herzieht...

    Autor: kevla 10.02.11 - 13:39

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thomas S. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Peter Brülls schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > >
    > > > VGA über USB?
    > > > Audio über USB?
    > > > Composite Video über USB?
    > > > IR-Fernsteuerung über USB?
    > >
    > >
    > > Ja, wo ist das Problem?
    >
    > Zeigs mir, bitte. und zwar *ohne* das da ein Wandler zwischensteckt.

    was willst du denn nun? du willst, dass der dock-connector mit dem usb-kabel verglichen wird. sowohl dock-connector als auch usb sind reine datenübertragungs-kabel.

    wenn über den dock-connector die daten entsprechend ausgegeben werden können, warum sollten sie über usb nicht so ausgegeben werden können? wenn das signal das richtige ist, braucht es kein wandler, sondern nur adapter.

    du solltest dir vielleicht mal den unterschied zwischen dvi-d und dvi-i in bezug auf nen vga-adapter anschauen, das ist nichts anderes im endeffekt. die rohdaten müssen nur in der richtigen form vorliegen, der rest ist lediglich datenübertragung.

  6. Re: Bevor ihr alle über Apple herzieht...

    Autor: Trollversteher 10.02.11 - 13:45

    >Weiß auch gar nicht wie er auf VGA gekommen ist. Das wird das iPhone aus genau dem Grund wahrscheinlich gar nicht ausgeben. Wenn doch, dann in Datenform, und dann bräuchte man so oder so einen Wandler. Da halte ich Composite Video doch für wahrscheinlicher ...

    Da liegst Du falsch - exakt das kann das iPhone, und exakt dafür ist der proprietäre Apple-Stecker auch so breit: Er bietet genug Aus&Eingänge für mehrere analoge Signale. Es gibt zwar kein VGA-Kabel, dafür aber das dem VGA Kabel recht verwandte Komponenten-Kabel (auch hier sind, im Gegensatz zum Composite, die Farbkanäle und das Sync-Signal getrennt ausgelegt). Und das liefert neben dem analogen Bild auch analogen Sound UND kann das i-Gerät dabei auch gleichzeitig noch mit Strom versorgen. So etwas ist mit USB einfach nicht möglich.

  7. Re: Bevor ihr alle über Apple herzieht...

    Autor: Thomas S. 10.02.11 - 13:55

    Ich hab von dem Apple Kram zwar keine Ahnung, aber das ist ja wenigestens mal eine Aussage. Wenn man das Signal unbedingt analog haben will, dann wird das bei VGA mit den ganzen getrennten Adern bei USB schwierig. Da aber alles immer digitaler wird, sehe ich kein großes Problem alles Digital zu machen. (VGA aus einem HANDY... oh man o.O)

  8. Re: Bevor ihr alle über Apple herzieht...

    Autor: Peter Brülls 10.02.11 - 13:57

    Thomas S. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich hab von dem Apple Kram zwar keine Ahnung, aber das ist ja wenigestens
    > mal eine Aussage. Wenn man das Signal unbedingt analog haben will, dann
    > wird das bei VGA mit den ganzen getrennten Adern bei USB schwierig. Da aber
    > alles immer digitaler wird, sehe ich kein großes Problem alles Digital zu
    > machen. (VGA aus einem HANDY... oh man o.O)

    Ja schlimm, wenn man seine Präsentation auf so ziemlich jedem handelüblichen Projekter wiedergeben an.

  9. Re: Bevor ihr alle über Apple herzieht...

    Autor: Trollversteher 10.02.11 - 14:12

    >Ich hab von dem Apple Kram zwar keine Ahnung, aber das ist ja wenigestens mal eine Aussage. Wenn man das Signal unbedingt analog haben will, dann wird das bei VGA mit den ganzen getrennten Adern bei USB schwierig. Da aber alles immer digitaler wird, sehe ich kein großes Problem alles Digital zu machen. (VGA aus einem HANDY... oh man o.O)

    Naja, sieh's mal so, wir sind in der Übergangszeit: ALLE Beamer, Fernseher und Verstärker haben analoge Eingänge, aber noch längst nicht alle Geräte, die im Umlauf sind, haben digitale Ein/Ausgänge. Ich hab im Schlafzimmer auch noch nen alten Röhrenfernseher stehen, und find's cool, dass ich das iPhone ohne zusätzlichen D/A-Wandler an Fernseher und surround-Anlage anschließen kann, und es dabei zusätzlich noch mit Strom zu versorgen. Hat halt noch nicht jeder in jedem Zimmer einen Flatscreen mit einem Media-PC dran ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. htp GmbH, Hannover
  2. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. KONZEPTUM GmbH, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. (-67%) 19,99€
  3. (-69%) 24,99€
  4. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


  1. 22:10

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:07

  5. 16:18

  6. 15:59

  7. 14:36

  8. 14:14