1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone: Apple will…

Dock Connector kann mehr als USB

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: windowsverabschieder 09.02.11 - 19:34

    so einfach ist das. Un im Gegensatz zu anderen Billigsteckern funktioniert der auch nach Jahren noch. Vor dem iPhone habe ich noch jedes Handy wegen Wackelkontakt am Ladeport austauschen müssen.

  2. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: Trophy 09.02.11 - 19:53

    Zum Beispiel als riesen Staub- und Fuselfänger zu fungieren.

  3. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: 0xDEADC0DE 09.02.11 - 20:10

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so einfach ist das. Un im Gegensatz zu anderen Billigsteckern funktioniert
    > der auch nach Jahren noch. Vor dem iPhone habe ich noch jedes Handy wegen
    > Wackelkontakt am Ladeport austauschen müssen.

    Ach, wie ist das technologisch denn möglich? Schließlich ist USB nichts weiter als ein Datenbus mit Stromversorgung. Und was die "Billigstecker" angeht: USB und seine Varianten sind garantiert nicht "billig" und sie sind schon seit Jahrzehnten bewährt. Dass Du Wackelkontakte hattest liegt an Deiner Grobmotorik und dass Du bei deinem geliebten iPhone keinen hast liegt an der kurzen Lebensdauer Deines iPhones. Oder willst Du uns ernsthaft erzählen Du hechtest nicht jedem neuen iPhone xG-Gerät hinterher?

  4. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: Replay 09.02.11 - 20:15

    Der Connector ist solide aus Metall gefertigt, der Stecker rastet sauber ein und wird auch mechanisch gehalten. Und nein, da leiert nichts aus. Allerdings hatte ich bei noch keinem Gerät einen Wackler, trotzdem ist der Connector deutlich stabiler als alles, was ich bisher an solchen kleinen Anschlüssen gesehen habe.

    Der Connector überträgt Audio, Video, hat Audio-In, ist ein Fernbedienungs-Anschluß, etwa am Dock, welches an der Anlage hängt oder im Auto, wenn ein iPod-Anschluß vorhanden ist, etc.

    So kann man den iPod z. B. über die Audiotasten Am Lenkrad und/oder am Bildschirm des Autos bedienen, wenn der iPod per Connector mit dem Fahrzeug (dessen Audiosystem) verbunden ist.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  5. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: windowsverabschieder 09.02.11 - 20:20

    Deine primitiven persönlichen Angriffe beweisen, dass ich recht habe.

  6. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: bobb 09.02.11 - 20:35

    mein gti zockt deinen manta ganz locker! und dieses kat-gedöhns, das frisst nur leistung...

  7. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: Lala Satalin Deviluke 09.02.11 - 20:44

    Weißte was an meinem alten Sony Ericsson W810i geil ist?
    Damit kann man telefonieren und SMS schreiben.
    Ohne Gedöns...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: cartman 09.02.11 - 20:45

    Oh ja, diese Funktionen schätze ich an meinem W715 auch^^

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  9. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: Lloyd 09.02.11 - 20:58

    Oh seit ihr Walkmanhandy Kiddys cool. Mein Nokia 3410 konnte das schon früher. Sony is schuld das alle Kiddys musik über die Handy Lautsprecher dudeln. Damals hatte man en Radio auf der Schulter was wenigstens dicken Bass hatte!!!!!!! <3

    _____________________
    Der Schwache hat Angst vor dem Kampf.

    Der Starke aber sucht den Kampf.

    Und nur der wirklich Große findet darin sein Glück.

  10. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: GodsBoss 09.02.11 - 21:03

    > so einfach ist das. Un im Gegensatz zu anderen Billigsteckern funktioniert
    > der auch nach Jahren noch. Vor dem iPhone habe ich noch jedes Handy wegen
    > Wackelkontakt am Ladeport austauschen müssen.

    Ich kenne niemanden, der Wackelkontakt-Probleme mit seinem Handy-Ladeport hat. Möglicherweise ein Einzelfall.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  11. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: Kevin17x5 09.02.11 - 21:10

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Connector ist solide aus Metall gefertigt, der Stecker rastet sauber
    > ein und wird auch mechanisch gehalten. Und nein, da leiert nichts aus.
    > Allerdings hatte ich bei noch keinem Gerät einen Wackler, trotzdem ist der
    > Connector deutlich stabiler als alles, was ich bisher an solchen kleinen
    > Anschlüssen gesehen habe.
    >
    > Der Connector überträgt Audio, Video, hat Audio-In, ist ein
    > Fernbedienungs-Anschluß, etwa am Dock, welches an der Anlage hängt oder im
    > Auto, wenn ein iPod-Anschluß vorhanden ist, etc.
    >
    > So kann man den iPod z. B. über die Audiotasten Am Lenkrad und/oder am
    > Bildschirm des Autos bedienen, wenn der iPod per Connector mit dem Fahrzeug
    > (dessen Audiosystem) verbunden ist.


    Ich glaube jedes moderne Kabel, das nicht nur aus 3 einzelnen Kabeln besteht kann dies...

  12. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: 0xDEADC0DE 09.02.11 - 21:12

    Und das alles soll über USB nicht gehen? Ich merke dass Du nicht verstanden hast was ich angedeutet hatte...

  13. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: 0xDEADC0DE 09.02.11 - 21:13

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine primitiven persönlichen Angriffe beweisen, dass ich recht habe.

    LoL! Primitiv und persönlich? Ist "Grobmotorik" neuerdings ein Schimpfwort? Du machst Dich lächerlich!

  14. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: 0xDEADC0DE 09.02.11 - 21:14

    Lloyd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh seit ihr Walkmanhandy Kiddys cool.

    Dass Du kein Dudenkiddy bist hast Du uns ja gezeigt *scnr*

  15. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: Lloyd 09.02.11 - 21:27

    Du aber auch :P

    _____________________
    Der Schwache hat Angst vor dem Kampf.

    Der Starke aber sucht den Kampf.

    Und nur der wirklich Große findet darin sein Glück.

  16. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: eKx0 09.02.11 - 21:27

    Beispiel:

    Ein Freund von mir ist "stolzer" Besitzer eines neuen IPod/Phone/Pad/Kaffeetasse.
    Wir fahren für ein Wochenende in die Berge und vergessen beide Ladegeräte für unsere Geräte (Digitalkamera, Handy usw.).

    Glücklicherweise habe ich mein Notebook mit und frage unseren Zimmernachbarn nach einem "Apple I-System Dock-Connector" (^^) und einem micro-USB Kabel, egal ob mit Netzteil, oder ohne. Leider hat er nur das micro-USB Kabel dabei, mit dem tausende Geräte laden kann. Ich lade meine Geräte auf und mein Freund steht dumm dar :-)

    -hail to the chimp

  17. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: riuk 09.02.11 - 22:18

    eKx0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispiel:
    >
    > Ein Freund von mir ist "stolzer" Besitzer eines neuen
    > IPod/Phone/Pad/Kaffeetasse.
    > Wir fahren für ein Wochenende in die Berge und vergessen beide Ladegeräte
    > für unsere Geräte (Digitalkamera, Handy usw.).
    >
    > Glücklicherweise habe ich mein Notebook mit und frage unseren
    > Zimmernachbarn nach einem "Apple I-System Dock-Connector" (^^) und einem
    > micro-USB Kabel, egal ob mit Netzteil, oder ohne. Leider hat er nur das
    > micro-USB Kabel dabei, mit dem tausende Geräte laden kann. Ich lade meine
    > Geräte auf und mein Freund steht dumm dar :-)


    Hm ja... schön.
    Unsere Digicam hatte zwei Akkus in ein Ladegerät dabei, wenn ich die Bilder will kommt die sD Karte in den slot am Rechner.

    Viele haben ein iPods und jeder Idiot hat ein iPhone... ich schätze nach deinem prinzip finde ich apple-kabel und micro-USB gleichermaßen.
    __
    Persönlich hätte ich mich gefreut, wenn man irgendwie micro usb und dock-adapter am gerät gehabt hätte. so wie manche notebook e-sata und usb in einem slot haben.
    aber das sieht kacke aus und ist nicht apple politik... deswegen bringt mir die norm garnix.
    die dock-connector-kabel hab ich mir bei ebay gekauft, 1 original und 3 billige, usb gibs ja überall.

    Scbade, wieder ne sinnlose norm. ich glaube nicht das apple alleine so weitermachen wird.

  18. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: GodsBoss 09.02.11 - 22:29

    > (…) jeder Idiot hat ein iPhone... (…)

    Ist das dann so eine Art Erkennungszeichen? ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  19. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: turageo 09.02.11 - 22:33

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Connector ist solide aus Metall gefertigt, der Stecker rastet sauber
    > ein und wird auch mechanisch gehalten. Und nein, da leiert nichts aus.

    Das könnte ich Dir sogar schriftlich widerlegen - Reparaturscheinchen von Apple. ;-) Wir haben momentan 17 Stück bei uns in der oberen Etage rumfahren (sehr zu unserem Leidwesen). Die ersten 3 sind noch im ersten Monat nach der Lieferung eben wegen Wackelkontakt an der Steckbuchse von Apple ausgetauscht worden.

    Noch Fragen?

  20. Re: Dock Connector kann mehr als USB

    Autor: Bananenmensch 09.02.11 - 22:34

    windowsverabschieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine primitiven persönlichen Angriffe beweisen, dass ich recht habe.

    Ach tut es das?

    Ich besitze übrigens noch einen der ersten Trekstor I-Beat Vision und ich meine schon ehe der Kollege tatsächlich im Handel erhältlich war und noch immer erfüllt die besagte "billige" Buchse ohne jeglichen Wackelkontakt ihren Dienst und von solchen Lebenszeiten kann so manches "I-Gedöhnst" nur träumen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.11 22:34 durch Bananenmensch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. StarCom-Bauer GmbH, Hünfelden-Heringen
  3. Continental AG, Regensburg
  4. ITEOS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Ãœberschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00