1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone: Apple will…

Dumm nur für die Appler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dumm nur für die Appler

    Autor: Milber 09.02.11 - 18:01

    Sie können jetzt wieder nur am eigenen Netzteil problemlos aufladen. Als einzige weltweit.
    Wie ich das verstanden habe, müssen die Leute für ein iPhone einen Adapter kaufen, wenn sie am fremden Netzteil aufladen wollen. So weit, so gut.
    Aber:
    Weil Apple einen USB-Anschluss in ihr Ladegerät einbauen müssen, wird das Teil natürlich NOCH teurer für die Benutzer. Und man hat dann tatsächlich einen Anschluss am Ladegerät, den man dem iPad verweigert hat.
    Kann man jetzt über den Umweg des Ladegerätes USB-Geräte an das Pad anschließen? Das wäre ja mal lustig. Und reichlich kompliziert für diese einfachen Geräte.

  2. Re: Dumm nur für die Appler

    Autor: QDOS 09.02.11 - 18:04

    wenn ich mich nicht irre, sind die iPod-, iPhone- und iPad-Ladegeräte doch bereits mit USB ausgestattet. So spart sich Apple nämlich die Produktion von 2 Kabel (eines für Netz und eines für PC/MAC)…

  3. Ich hab ja nicht so viel Ahnung

    Autor: jokel74 09.02.11 - 18:05

    aber das Kabel am iPad passt auf der anderen Seite an eine Buchse an meinem Notebook, ich glaube die heißt USB oder so, und auch an die Buchse im Ladegerät von meinem HTC Desire.

  4. Re: Ich hab ja nicht so viel Ahnung

    Autor: Milber 09.02.11 - 18:08

    jokel74 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber das Kabel am iPad passt auf der anderen Seite an eine Buchse an meinem
    > Notebook, ich glaube die heißt USB oder so, und auch an die Buchse im
    > Ladegerät von meinem HTC Desire.

    Aber die meisten Ladegeräte werden eben NICHT mit USB ausgerüstet sein, weil ja schon ein standardisierter Stecker vorhanden ist, nämlich MicroUSB.
    Wo also aufladen?

  5. Re: Ich hab ja nicht so viel Ahnung

    Autor: jokel74 09.02.11 - 18:12

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Aber die meisten Ladegeräte werden eben NICHT mit USB ausgerüstet sein,
    > weil ja schon ein standardisierter Stecker vorhanden ist, nämlich
    > MicroUSB.
    > Wo also aufladen?

    An den Ladegeräten die jetzt mitgeliefert werden? Meinst du, die stampfen die jetzt alle ein? Eine USB-A Buchse am Netzteil ist ja erlaubt, ich fand die Idee bisher auch gar nicht so übel.

  6. Re: Ich hab ja nicht so viel Ahnung

    Autor: Milber 09.02.11 - 18:14

    jokel74 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Milber schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Aber die meisten Ladegeräte werden eben NICHT mit USB ausgerüstet sein,
    > > weil ja schon ein standardisierter Stecker vorhanden ist, nämlich
    > > MicroUSB.
    > > Wo also aufladen?
    >
    > An den Ladegeräten die jetzt mitgeliefert werden? Meinst du, die stampfen
    > die jetzt alle ein? Eine USB-A Buchse am Netzteil ist ja erlaubt, ich fand
    > die Idee bisher auch gar nicht so übel.

    Warum sollten die eine USB-Buchse einbauen? Die kostet nur Geld. Natürlich ist die erlaubt, aber es ist auch nicht verboten, jeden Tag 100€ zu verschenken. Tut halt keiner.
    Hat mit viel Ahnung nichts zu tun.

  7. Re: Ich hab ja nicht so viel Ahnung

    Autor: jokel74 09.02.11 - 18:15

    Milber schrieb:

    > Warum sollten die eine USB-Buchse einbauen? Die kostet nur Geld. Natürlich
    > ist die erlaubt, aber es ist auch nicht verboten, jeden Tag 100€ zu
    > verschenken. Tut halt keiner.
    > Hat mit viel Ahnung nichts zu tun.


    Na, dann werde ich mal schnell zu Conrad ziehen und noch ein Netzteil mit USB Buchse kaufen bevor die Verboten werden :)

  8. Re: Dumm nur für die Appler - ist ihnen egal

    Autor: sparvar 09.02.11 - 18:17

    si werden es sogar noch hervor heben das sie ein eigenes netzteil haben...
    ;)

  9. Re: Dumm nur für die Appler - ist ihnen egal

    Autor: Blork 09.02.11 - 18:18

    sparvar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > si werden es sogar noch hervor heben das sie ein eigenes netzteil haben...
    > ;)


    mit i Strom, lädt den akku schonender (damit er auch nicht ausgebaut werden muss)

  10. Re: Ich hab ja nicht so viel Ahnung

    Autor: Milber 09.02.11 - 18:19

    jokel74 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Na, dann werde ich mal schnell zu Conrad ziehen und noch ein Netzteil mit
    > USB Buchse kaufen bevor die Verboten werden :)

    Sag' bloß, Du wohnst bei mir "um die Ecke". Ich habe ca. 30km zum Conrad

  11. Re: Dumm nur für die Appler

    Autor: Peter Brülls 10.02.11 - 10:34

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie können jetzt wieder nur am eigenen Netzteil problemlos aufladen. Als
    > einzige weltweit.
    > Wie ich das verstanden habe, müssen die Leute für ein iPhone einen Adapter
    > kaufen, wenn sie am fremden Netzteil aufladen wollen. So weit, so gut.

    Hab's noch nicht gelesen, aber "kaufen" dürfte der Richtlinie entgegenstehen. Wird beiliegen, denke ich.

    > Aber:
    > Weil Apple einen USB-Anschluss in ihr Ladegerät einbauen müssen,


    Dummerweise ist da schon einer drin. Lade ich übrigens auch meinen Kopfhörer mit und ein Verwandter seine Kamera.



    > wird das
    > Teil natürlich NOCH teurer für die Benutzer. Und man hat dann tatsächlich
    > einen Anschluss am Ladegerät, den man dem iPad verweigert hat.
    > Kann man jetzt über den Umweg des Ladegerätes USB-Geräte an das Pad
    > anschließen? Das wäre ja mal lustig. Und reichlich kompliziert für diese
    > einfachen Geräte.

    Schön, wenn man keine Ahnung, aber viel Meinung hat, gelle? Übrigens wird kein USB- Anschluß vorgeschrieben, sondern nur, daß mittels USB Spezifikation geladen wird. Ist was anderes. Ein glorifizierter Stecker halt.


    Ach ja, wie iPad Besitzer aufladen? Gar nicht. Muß man nur alle paar Tage. :)

  12. Re: Dumm nur für Milber

    Autor: Replay 10.02.11 - 10:41

    Der hier palavert, ohne mit einem Funken Ahnung ausgestattet zu sein. Die Äbbl-Ladegeräte sind stinknormale USB-Ladegeräte. Das ist also ein (zu teures) Kästchen, das in die Steckdose kommt und einen USB-Anschluß hat. Man kann das Äbbl-Gerät auch mit jedem anderen USB-Ladegerät aufladen und jedes per USB ladbare Gerät mit dem Äbbl-Ladegerät laden.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.11 10:43 durch Replay.

  13. Re: Ich hab ja nicht so viel Ahnung

    Autor: Bankai 10.02.11 - 10:52

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum sollten die eine USB-Buchse einbauen? Die kostet nur Geld. Natürlich
    > ist die erlaubt, aber es ist auch nicht verboten, jeden Tag 100€ zu
    > verschenken. Tut halt keiner.
    > Hat mit viel Ahnung nichts zu tun.

    Sorry, deinen Kommentar kann ich nicht verstehen. Vielleicht hast du ja noch
    kein solches Gerät, aber es ist durchaus mehr und mehr im kommen, dass Ladegräte
    mit USB-A Buchse versehen werden (gerade bei SmartPhones). Das hat für die
    Herstelle den Vorteil, dass sie nur ein Kabel mitliefern müssen, das sowohl zum
    laden über das Netzteil, als auch zum Verbinden (und laden) mit dem PC geeignet ist. Also, die Buchse im Netzteil bietet Vorteile, kostet kaum mehr und erspart
    ein zusätzliches Kabel (spart damit also Kosten).

    >Tut halt keiner.
    Also, es tun immer mehr...

  14. Re: Dumm nur für die Appler

    Autor: Bankai 10.02.11 - 10:55

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach ja, wie iPad Besitzer aufladen? Gar nicht. Muß man nur alle paar Tage.
    > :)


    Ähhm, ja ne klar! Roffl!

  15. Re: Dumm nur für Milber

    Autor: Bankai 10.02.11 - 10:57

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der hier palavert, ohne mit einem Funken Ahnung ausgestattet zu sein. Die
    > Äbbl-Ladegeräte sind stinknormale USB-Ladegeräte. Das ist also ein (zu
    > teures) Kästchen, das in die Steckdose kommt und einen USB-Anschluß hat.
    > Man kann das Äbbl-Gerät auch mit jedem anderen USB-Ladegerät aufladen und
    > jedes per USB ladbare Gerät mit dem Äbbl-Ladegerät laden.


    Das stimmt allerdings nur, wenn ich mein eigenes Kabel dabei hab.

  16. Re: Dumm nur für Milber

    Autor: Replay 10.02.11 - 11:04

    Nach dieser EU-Vorschrift muß das Ladegerät der Norm entsprechen. Und das Äbbl-Ladegerät erfüllt diese Norm schon seit etwa zehn Jahren. Ich habe seit einer halben Ewigkeit nur ein Ladegerät (eben einen USB-Lader) für alle mobilen Geräte.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  17. Re: Ich hab ja nicht so viel Ahnung

    Autor: Trollfeeder 10.02.11 - 11:05

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jokel74 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Milber schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > An den Ladegeräten die jetzt mitgeliefert werden? Meinst du, die
    > stampfen
    > > die jetzt alle ein? Eine USB-A Buchse am Netzteil ist ja erlaubt, ich
    > fand
    > > die Idee bisher auch gar nicht so übel.
    >
    > Warum sollten die eine USB-Buchse einbauen? Die kostet nur Geld. Natürlich
    > ist die erlaubt, aber es ist auch nicht verboten, jeden Tag 100€ zu
    > verschenken. Tut halt keiner.
    > Hat mit viel Ahnung nichts zu tun.

    Ein zweites Kabel zum syncronisieren mit dem Rechner kostet auch Geld, also werden die Hersteller, wie HTC es schon seit Jahren macht, ein Kabel und ein Ladegerät mit USB A Anschluß liefern. Das verrückte ist so ein Kabel zum aufladen/syncronisieren kostet heute ca. 18,- Euro, ein Ladegerät mit festem Kabel ca. 9,- Euro. *augenverdreh*

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  18. Re: Dumm nur für die Appler

    Autor: Peter Brülls 10.02.11 - 11:12

    Bankai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach ja, wie iPad Besitzer aufladen? Gar nicht. Muß man nur alle paar
    > Tage.
    > > :)
    >
    > Ähhm, ja ne klar! Roffl!

    Ah, ja. Sorry, ist so. Tut mir leid, wenn Du nur Erfahrung mit dem WeTab hast.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  4. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32