1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone: Apple will…

Ist doch egal.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist doch egal.

    Autor: Nemesys 10.02.11 - 08:41

    Kann mir mal einer erklären wie das mir dem Universalladegerät läuft.

    Werden jetzt die Handys alle ohne Universalladegerät ausgeliefert außer bei Apelle die liefern natürlich ihren "Adapter" mit und man kauft sich "ein" Universalladegerät nach oder werden weiterhin alle Handys mit Universalladegerät ausgeliefert was dann natürlich total bekloppt wäre.

    Gruß

  2. Re: Ist doch egal.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 10.02.11 - 08:44

    Ich denke es ist so, dass man sich eines kauft und bei den Geräten keins mehr dabei ist. Jetzt wird es allerdings problematisch:

    Ein Netzteil mit 1000 mA und 5 Volt sollte erstmal ausreichen. Aber für Geräte mit größeren Akkus kann das schon zu wenig sein.

    Ich habe schon ein EU-Kompatibeles Netzteil zuhause mit 1000 mA. Wird das für alles ausreichen?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Ist doch egal.

    Autor: Nemesys 10.02.11 - 08:51

    Morjen,

    man könnte ja auch stärkere Universalladegeräte zum einstellen der Ladespannung anbieten, so ein Teil nutze ich von von Vivanco da geht das von 3-12 Volt, beim laden müßte man halt umgekehrt denken, nicht die Volt ändern sondern bei 5Volt die mah anpassen können.

    Das ist doch alles nicht so schwer, da sind wir Menschen vor 40Jahren auf den Mond geflogen aber gegen den Wildwuchs bei Elektronik Gedöns ist kein Kraut gewachsen. Alles Umweltbanausen die.

    Gruß

  4. Re: Ist doch egal.

    Autor: Peter Brülls 10.02.11 - 10:46

    Nemesys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir mal einer erklären wie das mir dem Universalladegerät läuft.
    >
    > Werden jetzt die Handys alle ohne Universalladegerät ausgeliefert außer bei
    > Apelle die liefern natürlich ihren "Adapter" mit und man kauft sich "ein"
    > Universalladegerät nach oder werden weiterhin alle Handys mit
    > Universalladegerät ausgeliefert was dann natürlich total bekloppt wäre.

    Die Verordnung betrifft Smartphones.

    Und ja, Netzteile werden weiterhin beiliegen, bis die Preise für die Geräte so weit unten sind (wie bei Druckern, z.B.) dass die Hersteller lieber ein 3-Euro-Netzteil beilegen als als Billigheimer wahrgenommen zu werden.


    *Kicher* Werden Autos eigentlich mit leerem Tank verkauft?

  5. Re: Ist doch egal.

    Autor: Missingno. 10.02.11 - 11:29

    > *Kicher* Werden Autos eigentlich mit leerem Tank verkauft?
    Neuwagen? Ja, zumindest mit _fast_ leerem Tank.

    --
    Dare to be stupid!

  6. Re: Ist doch egal.

    Autor: cartman 10.02.11 - 11:31

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > *Kicher* Werden Autos eigentlich mit leerem Tank verkauft?
    > Neuwagen? Ja, zumindest mit _fast_ leerem Tank.

    Da ist soviel drin, dass man mit Müh und Not zur nächsten Tanke kommt und Glück hat, wenn man nicht mit dem Anlasser raufheulen muss.

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  7. Re: Ist doch egal.

    Autor: Thomas S. 10.02.11 - 12:01

    cartman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Missingno. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > *Kicher* Werden Autos eigentlich mit leerem Tank verkauft?
    > > Neuwagen? Ja, zumindest mit _fast_ leerem Tank.
    >
    > Da ist soviel drin, dass man mit Müh und Not zur nächsten Tanke kommt und
    > Glück hat, wenn man nicht mit dem Anlasser raufheulen muss.

    Klar um den nagelneuen Anlasser zu schrotten ^^

  8. Re: Ist doch egal.

    Autor: Peter Brülls 10.02.11 - 12:29

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > *Kicher* Werden Autos eigentlich mit leerem Tank verkauft?
    > Neuwagen? Ja, zumindest mit _fast_ leerem Tank.


    Interessant. Das letzte Mal als wir einen gekauft haben, war der vollgetankt.

    Danke für die Info.

  9. Re: Ist doch egal.

    Autor: Thomas S. 10.02.11 - 12:33

    Du kannst einen Neuwagen vollgetankt kaufen, wenn du vorher sagst, verkaufe mir den Neuwagen bitte vollgetankt.

    Dann steht in der Rechnung auch die Position xx Liter Super Treibstoff, xx,xx € ...

  10. Re: Ist doch egal.

    Autor: Peter Brülls 10.02.11 - 12:38

    Thomas S. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst einen Neuwagen vollgetankt kaufen, wenn du vorher sagst, verkaufe
    > mir den Neuwagen bitte vollgetankt.
    >
    > Dann steht in der Rechnung auch die Position xx Liter Super Treibstoff,
    > xx,xx € ...

    Mag sein. War damals definitiv bei unserem nicht so. Finde ich reichlich kleinlich, so ein Verhalten, die Marge beim Autoverkauf muss ja extrem gering sein.

  11. Re: Ist doch egal.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 10.02.11 - 12:41

    Den Ladestrom kann man nicht anpassen. Das tun die Ladevorrichtungen der Akkuladegeräte. Es fließt immer so viel strom, wie benötigt wird. Man kann den Stromfluss allerdings begrenzen, das tun wie gesagt die Ladegeräte bereits.

    Für den Leihen wäre eine verstellbare Spannung extrem gefährlich, besonders bei Li-Ion-Basierte Akkus!

    Wie viel hat das Netzteil gekostet? Kannst du mir ein Modellname geben?

    Ein Netzteil von 3 bis 24 Volt mit max. 6000 mA maximaler Stromfluss wäre genau das richtige für mich. Damit kann ich meine selbstgebauten Taschenlampen laden, meine defekte Dikitalkamera (Blitz frisst bis zu 5 Ampere!!) wiederbeleben etc.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: Ist doch egal.

    Autor: Thomas S. 10.02.11 - 12:45

    Das ist aber normal und auch logisch. Der Treibstoff gehört nunmal nicht zum Auto an sich und eine Tankfüllung kostet mal eben so 50 - 70 €.

    Wenn alle Neuwagen mit vollem Tank auf dem Hof rumstehen würden, wären das bei alleine 20 Autos schon € 1.400 totes Kapital in den Tanks der Autos.

    Abgesehen davon die ganz einfache Tatsache, dass man Autos mit leeren Tanks günstiger Anbieten kann ... und so riesig sind die Gewinnspannen dann auch nicht.

  13. Re: Ist doch egal.

    Autor: Peter Brülls 10.02.11 - 12:49

    Thomas S. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist aber normal und auch logisch. Der Treibstoff gehört nunmal nicht
    > zum Auto an sich und eine Tankfüllung kostet mal eben so 50 - 70 €.

    Oh, das ist bei irgendwas zwischen 5.000 und 25.000 Euro und mehr so relevant?

    > Wenn alle Neuwagen mit vollem Tank auf dem Hof rumstehen würden, wären das
    > bei alleine 20 Autos schon € 1.400 totes Kapital in den Tanks der Autos.

    Spricht da jemand von? Abholtermin, vorher tanken,


    > Abgesehen davon die ganz einfache Tatsache, dass man Autos mit leeren Tanks
    > günstiger Anbieten kann ... und so riesig sind die Gewinnspannen dann auch
    > nicht.

    Klar. Darum kann man beim Autokauf auf bekanntlich nicht handeln.

  14. Re: Ist doch egal.

    Autor: Thomas S. 10.02.11 - 12:56

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thomas S. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Oh, das ist bei irgendwas zwischen 5.000 und 25.000 Euro und mehr so
    > relevant?

    Geld ist immer relevant ;-)

    > Spricht da jemand von? Abholtermin, vorher tanken,

    Nein da spricht niemand von. Was aber auch kein Grund ist patzig zu sein. Abholtermin -> vorher tanken wird ja auch auf Wunsch gemacht, nur dann wird es in Rechnung gestellt.
    Das was schon vorher im Tank war kriegt man geschenkt.

    > Klar. Darum kann man beim Autokauf auf bekanntlich nicht handeln.

    Man braucht nicht viel mathematisches Geschick um zu wissen, dass das nichts damit zu tun hat.

    Bla Beispiel 1: Autohaus rechnet, braucht 15.000 € netto für den Wagen um alle Kosten zu decken und x % gewinn zu machen. -> Autohaus schlägt 10 % Rabatt oben drauf. Autohaus verkauft Auto für € 16.666,66 netto, weil es weiß, dass viele handeln werden. Wer es nicht tut, bezahlt den Rabatt halt mit.

    Bla Beispiel 2: Autohaus verkauft Auto mit vollem Tank. Rechnet rum, braucht netto € 15.100 um alle Kosten zu decken und x % Gewinn zu machen. Schlägst 10 % Rabatt oben drauf: Verkauft Auto für € 16.777,77 netto, und geht max. runter bis € 15.100 beim handeln.

    Ergo: Verkaufspreis im 1. Falle liegt niedriger als im 2. Falle. Bei Autohäusern reichen oft schon Bereiche um die € 50 aus, um einen Kunden dazu zubringen, zu einem anderen Autohaus zu fahren.

  15. Re: Ist doch egal.

    Autor: Nemesys 11.02.11 - 00:49

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viel hat das Netzteil gekostet? Kannst du mir ein Modellname geben?



    Das ist ein elektronisches regelbares Netzteil von Vivanco Modell Nr.: 9825LV
    100-240V 50/60 Hz 180mah Output 3-12 Volt max 1,5A(9VA) wie teuer keine Ahnung war aber nicht teuer vielleicht 15 Euro kommt mit verschiedenen Steckern.

    Gruß

  16. Re: Ist doch egal.

    Autor: cartman 11.02.11 - 08:36

    Thomas S. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cartman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Missingno. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > *Kicher* Werden Autos eigentlich mit leerem Tank verkauft?
    > > > Neuwagen? Ja, zumindest mit _fast_ leerem Tank.
    > >
    > > Da ist soviel drin, dass man mit Müh und Not zur nächsten Tanke kommt
    > und
    > > Glück hat, wenn man nicht mit dem Anlasser raufheulen muss.
    >
    > Klar um den nagelneuen Anlasser zu schrotten ^^

    Pfff... :D Passiert nur bei Japanern ^^

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  17. Re: Ist doch egal.

    Autor: Maxiklin 31.05.12 - 15:19

    Ich kann mir nicht helfen, aber die Diskussion rund ums Auto kaufen erscheint mir dann doch eher OT zu sein :P Davon abgesehen wäre ein (Gebraucht)wagenhändler, bei dem man für paar 1000 ¤ ein Wagen kauft, dieser dann aber das Volltanken in Rechnung stellen würde, für alle zeiten gestorben und ich würde sogar den Kaufvertrag niemals unterschreiben. Weil wer so anfängt, was passiert dann im Garantiefall ? Nein danke, dann lieber beim seriösen Händler, da gehört Volltanken zum Service und so einer käme nie auf die Idee, das in Rechnung zu stellen.

    Zum Topic: ICH würde es mir wünschen, wenn ALLE Smartphonehersteller so ein Universalnetzteil beilegen würde, wie Apple es tut und eben keine fest verlöteten Monsternetzteile beilegen. Selbst wenn am anderen Ende MicroUSB ist und das viele Handys haben, ich nutze den Apple-Netzstecker für alle möglichen Geräte, nicht nur Handys, sondern auch als Stromquelle für externe Festplatten usw., ist genial, schon weil der Stecker sehr schmal ist und daher bei Steckerleisten keine anderen Stecker überragt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  2. 77,90€ (Bestpreis!)
  3. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29