1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Irland und Dänemark: Apple…

Steuer"tricks"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steuer"tricks"

    Autor: blizzy 23.02.15 - 11:41

    Man kann es mögen oder auch nicht, was die Konzerne da treiben. Aber solange es legal ist, finde ich den Begriff "Tricks" irgendwie unangebracht. Der gibt dem legalen Treiben so einen negativen Beigeschmack.

  2. Re: Steuer"tricks"

    Autor: stiGGG 23.02.15 - 12:17

    Viel mehr wäre es quasi illegal wenn Firmen wie Apple die Gesetzeslage nicht nach ihren Gunsten nutzen würde. In den USA kann ein Aktionär die Firma verklagen, wenn sie unnötigerweise zB zu viele Steuern ausgibt.
    Schuld sind nicht die Firmen sondern das System.

  3. Re: Steuer"tricks"

    Autor: CruZer 23.02.15 - 14:49

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das System.

    :O

    "Ziel war es ein gerät zu bauen auf dem eben KEIN WhatsApp läuft...also sowas wie'n toaster."
    (Prinzeumel, golem.de, 30.12.18 - 21:15)

  4. Re: Steuer"tricks"

    Autor: neocron 23.02.15 - 15:18

    blizzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann es mögen oder auch nicht, was die Konzerne da treiben. Aber
    > solange es legal ist, finde ich den Begriff "Tricks" irgendwie
    > unangebracht. Der gibt dem legalen Treiben so einen negativen Beigeschmack.
    nunja, Trick kann durchaus auch die Bedeutung "Kniff" haben und erscheint durchaus angebracht!
    Zumal du ja von "legal" sprichst, was etwas absurd ist ...
    Die globalen Konzerne nutzen teils eben "Tricks" um sich eben aus der legalitaet zu stehlen!
    Legalitaet kommt aus einer inlaendischen Gesetzgebung ... sie agieren aber international, und nutzen dort eben die Losloesung vom lokalen Recht aus ... bzw. eher die Diskrepanz zwischen diesen!
    Ob es legal ist oder nicht steht gar nicht zur Debatte, denn wer soll denn richten?

    sie agieren ja eben zwischenstaatlich, wo es genau genommen keine Gesetze gibt ... es ist weder legal noch illegal ... sondern tatsaechlich scheissegal, da dort keine Regelungen existieren!
    Ich sehe dort sehrwohl getrickse ...
    wo ich es nicht sehe ist auf nationaler ebene, wo man sich eben nicht in Grauzonen begibt!
    Dort ist es weniger ein Trick, als doch tatsaechlich legales Handeln.

  5. Re: Steuer"tricks"

    Autor: bplhkp 23.02.15 - 15:43

    Ja und? Die Amerikaner sind ja auch völlig schmerzbefreit, wenn es darum geht, die eigenen Wirtschaftsinteressen auf Kosten europäischer Unternehmen durchzusetzen (Stichwort Tankflugzeuge Airbus/Boeing, Wirtschaftsspionage bei Enercon, völlig überzogenes und teils illegales Verhalten der SEC gegen Siemens (-mitarbeiter) wegen landesüblicher Geschäftspraktiken in Drittstaaten ...).

    Die Einnahmen werden in Irland (statt in den USA) versteuert und da die Gelder nicht ohne hohe Steuerabgaben in die USA transferiert werden können außerhalb der USA investiert, z. B. in Rechenzentren in der EU. Das kann für uns in der EU nur positiv sein!
    Ja klar, das ist ein Teufelskreis, aber wer ihn einseitig durchbricht ist der große Verlierer.

  6. Re: Steuer"tricks"

    Autor: Anonymer Nutzer 23.02.15 - 21:46

    CruZer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stiGGG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das System.
    >
    > :O


    "Fachlich gebildete Personen könnten fachliche Stellungnahmen zu meinen
    posting machen." (Josef Mallits, de.alt.ufo, 1.5.1999)

    :0

  7. Re: Steuer"tricks"

    Autor: Lalalalala 24.02.15 - 09:27

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blizzy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Die globalen Konzerne nutzen teils eben "Tricks" um sich eben aus der
    > legalitaet zu stehlen!
    > Legalitaet kommt aus einer inlaendischen Gesetzgebung ... sie agieren aber
    > international, und nutzen dort eben die Losloesung vom lokalen Recht aus
    > ... bzw. eher die Diskrepanz zwischen diesen!
    > Ob es legal ist oder nicht steht gar nicht zur Debatte, denn wer soll denn
    > richten?
    >
    > sie agieren ja eben zwischenstaatlich, wo es genau genommen keine Gesetze
    > gibt ... es ist weder legal noch illegal ... sondern tatsaechlich
    > scheissegal, da dort keine Regelungen existieren!
    > Ich sehe dort sehrwohl getrickse ...
    > wo ich es nicht sehe ist auf nationaler ebene, wo man sich eben nicht in
    > Grauzonen begibt!
    > Dort ist es weniger ein Trick, als doch tatsaechlich legales Handeln.

    Das stimmt so nicht! Es gibt durchaus internationale Steuergesetze und Steuerabkommen. Wenn ein deutsches Unternehmen in Amerika Gewinne erzielt muss es die versteuern. Damit nicht in den USA und in Deutschland Steuern anfallen gibt es internationale Abkommen, die regeln, wo was zu versteuern ist.

    Das Problem ist, dass sich große Unternehmen sehr gute Anwälte leisten können, die den Konzern so strukturieren, dass die Lücken in diesen Abkommen perfekt genutzt werden. Zum Beispiel werden alle Gewinne in Deutschland dadurch aufgefressen, dass ein Darlehen aus Luxemburg verzinst wird.
    Daran ist nichts illegal, auch wenn man über die Moral sicher streiten kann.

  8. Re: Steuer"tricks"

    Autor: neocron 24.02.15 - 14:45

    Lalalalala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > blizzy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Die globalen Konzerne nutzen teils eben "Tricks" um sich eben aus der
    > > legalitaet zu stehlen!
    > > Legalitaet kommt aus einer inlaendischen Gesetzgebung ... sie agieren
    > aber
    > > international, und nutzen dort eben die Losloesung vom lokalen Recht aus
    > > ... bzw. eher die Diskrepanz zwischen diesen!
    > > Ob es legal ist oder nicht steht gar nicht zur Debatte, denn wer soll
    > denn
    > > richten?
    > >
    > > sie agieren ja eben zwischenstaatlich, wo es genau genommen keine
    > Gesetze
    > > gibt ... es ist weder legal noch illegal ... sondern tatsaechlich
    > > scheissegal, da dort keine Regelungen existieren!
    > > Ich sehe dort sehrwohl getrickse ...
    > > wo ich es nicht sehe ist auf nationaler ebene, wo man sich eben nicht in
    > > Grauzonen begibt!
    > > Dort ist es weniger ein Trick, als doch tatsaechlich legales Handeln.
    >
    > Das stimmt so nicht! Es gibt durchaus internationale Steuergesetze und
    > Steuerabkommen. Wenn ein deutsches Unternehmen in Amerika Gewinne erzielt
    > muss es die versteuern.
    die Aussage ist so aber nicht richtig! Es gibt einige Bedingungen um zu ermitteln wann wo wer wieviel Steuern zu entrichten hat ... und diese sind auf lokaler Ebene erstellt, OHNE die Steuergesetze anderer zu beruecksichtigen!
    Und genau dort liegt das Problem!

    > Damit nicht in den USA und in Deutschland Steuern
    > anfallen gibt es internationale Abkommen, die regeln, wo was zu versteuern
    > ist.
    diese sind ueberhaupt nicht das Problem ... es sind die Regeln, wo es eben keine Zustaendigkeit gibt! Die Steuerabkommen sind irrelevant fuer diese Faelle ... genau das ist es ja ... man nutzt das, was NICHT abgedeckt ist durch lokale Gesetze oder internationale Steuerabkommen! Genau diese Loecher liegen ausserhalb der Gesetze und Regelungen, weshalb es nicht wirklich etwas mit legal oder illegal zu tun hat! sondern schlicht ausserhalb von diesen existiert!

    > Das Problem ist, dass sich große Unternehmen sehr gute Anwälte leisten
    > können, die den Konzern so strukturieren, dass die Lücken in diesen
    > Abkommen perfekt genutzt werden.
    eben! Ob es nun Anwaelte sind, oder andere Wirtschaftsexperten sei mal dahingestellt!


    > Zum Beispiel werden alle Gewinne in
    > Deutschland dadurch aufgefressen, dass ein Darlehen aus Luxemburg verzinst
    > wird.

    > Daran ist nichts illegal, auch wenn man über die Moral sicher streiten
    > kann.
    es hat auch niemand gesagt es sei illegal!
    Es wurde gesagt es sei ein Trick!

  9. Re: Steuer"tricks"

    Autor: neocron 24.02.15 - 14:46

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und? Die Amerikaner sind ja auch völlig schmerzbefreit, wenn es darum
    > geht, die eigenen Wirtschaftsinteressen auf Kosten europäischer Unternehmen
    > durchzusetzen (Stichwort Tankflugzeuge Airbus/Boeing, Wirtschaftsspionage
    > bei Enercon, völlig überzogenes und teils illegales Verhalten der SEC gegen
    > Siemens (-mitarbeiter) wegen landesüblicher Geschäftspraktiken in
    > Drittstaaten ...).
    >
    > Die Einnahmen werden in Irland (statt in den USA) versteuert und da die
    > Gelder nicht ohne hohe Steuerabgaben in die USA transferiert werden können
    > außerhalb der USA investiert, z. B. in Rechenzentren in der EU. Das kann
    > für uns in der EU nur positiv sein!
    da auch in der EU entsprechend Steuern umgangen werden, sehe ich da nichts "nur positives" ...

    > Ja klar, das ist ein Teufelskreis, aber wer ihn einseitig durchbricht ist
    > der große Verlierer.
    das ist korrekt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Domänenarchitekt (w/m/d) Komposit
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. Projektleiter*in Digitalisierung
    Universitätsstadt MARBURG, Marburg
  3. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) - Cyber-Sicherheit in Smart Home und Smart Cities
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 29,99€
  3. 4,89€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de