1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ironruby: Open-Source-Programmierer…

Wer verwendet das Zeug? Ernsthaft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer verwendet das Zeug? Ernsthaft?

    Autor: Bx 09.08.10 - 16:49

    Das ist doch nur eine Techdemo. Warum sollte ich Ruby auf
    .NET nutzen? Oder eine der anderen, nicht C#/VB.NET
    Sprachen? Was kommt als nächstes? IronJava?

    Ich verstehe ja das es Buden gibt die Redmond Shops sind,
    von Os zur Datenbank bis zum Mailserver. Aber warum dann
    mit Ruby oder Python rumnudeln? Ihr habt C# und den ganzen
    Aufwasch, was soll dann dieses Ausweichen auf eine bizarre
    OSS-Sprache?

    Klar gibt es Dinge in Ruby und Python die Lustig sind,
    viel fertiges (und security-mülliges :) Aber wer dann
    aus Ruby oder Python in der .NET Runtime C# Code aufrufen
    muss ist doch irre! (Der einzige Grund warum man statt dem Original die .NET Version hernimmt).

    Die ganzen alternativen Sprachen auf .NET habe ich nirgendwo
    in der freien Wildbahn erlebt - und ich komm schon rum. Die
    Seite selbst sieht ja traurig aus, da passiert ja rein
    gar nichts. Und die Mailingliste - naja.

    Redmond soll OSS machen - aber bitte nicht so einen Unsinn.
    Solche Projekte die keine Sau braucht würde ich auch nicht
    finanzieren wollen.

    =======Bx

  2. Re: Wer verwendet das Zeug? Ernsthaft?

    Autor: DerBerater 09.08.10 - 18:46

    Nur weil Du Dein ganzes Leben lang auf dem gleichen Entwicklungsstand bleiben willst, heisst es noch lange nicht, dass nicht andere versuchen wollen, das Leben für Softwareentwickler zu verbessern.

    Schau Dir z.B. Scala an. Java und C# sind im Gegensatz dazu schon ein wenig veraltert.

  3. Re: Wer verwendet das Zeug? Ernsthaft?

    Autor: redwolf_ 09.08.10 - 20:54

    .NET bricht alles auf die CLR, die Common Language Runtime herunter. Dass heißt du kannst eine DLL in C#.NET schreiben und diese in VB.NET laden und direkt benutzen. Ohne das der C# Code in ihrendeiner Weise heruntergebrochen werden muss. Genauso ist das mit Fortran, Ruby, J#, usw. Demnach kann es dir egal sein in welcher Sprache die Bibliothek geschrieben ist. Für die CLR gibt es außerdem genug Converter welcher von einer zur anderen Sprache verlustfrei konvertieren können, wenns dir mal drauf ankommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
  2. Der Beauftragte für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland, Hannover
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Knives Out für 8,88€, Das Boot - Director's Cut für 8,88€, Angel has Fallen für 9...
  2. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)
  3. 117,99€
  4. (u. a. Resident Evil Village für 49,99€, Wochenangebote (u. a. Resident Evil 7 Gold Edition für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
    Whatsapp
    Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

    Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
    2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
    3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

    Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
    Laschet, Merz, Röttgen
    Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

    Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
    2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss