1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Arbeitsmarkt: Wie viele…

Unverständlich aber befriedigend wenn schon im Artikel die Idiotie aufgezeigt wird

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unverständlich aber befriedigend wenn schon im Artikel die Idiotie aufgezeigt wird

    Autor: Superlokkus 24.11.21 - 13:56

    "...deshalb hat sich die Fluktuation bei Vector Informatik erhöht. Diese ist mit zwei Prozent zwar niedrig, fürs Unternehmen aber dennoch ein Problem, "weil es immens schwierig ist, die vakanten Positionen wieder zu besetzen", so Theier.".

    Woran könnte das nur liegen.... hmm. Als selbst häufig gewechselter und gefragter Beteiligter des Arbeitsmarkts hätte ich eine Idee: An solchen arroganten und ignoraten Personal-Entscheidern mit genau dieser im Artikel vertretenden Attitüde.

  2. Re: Unverständlich aber befriedigend wenn schon im Artikel die Idiotie aufgezeigt wird

    Autor: Franz-Kanns 29.11.21 - 10:31

    Steht bei mir jemand auf der Leitung? Was ist daran arrogant und ignorant? Es wurde ja immerhin erkannt, dass der Arbeitsmarkt für Unternehmen "immens schwierig ist". Da ist der Groschen wenigstens schon mal gefallen. Manche Personaler leben ja noch völlig hinter dem Mond und können die Dynamik gar nicht einsortieren.
    Jedenfalls konnte ich bisher meine Jobwechsel immer gut begründen und hatte nie ein Problem damit. Die Arbeitgeber hoffen ja immer, dass ich bei ihnen länger bleibe als zuvor:-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technischer Energiemanager (m/w/d)
    EnergiData GmbH, Duisburg
  2. SAP WM Junior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Albstadt
  3. SAP Nachwuchsführungskraft als Entwicklungsleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. Junior Professional Projektmanager Plattformentwicklung Lidl Reisen (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Restposten und Einzelstücke stark reduziert
  2. 1.489€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound...
  4. (u.a. G.Skill DIMM 32GB für 89,90€, RX 6700 XT 12 GB für 879€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt

IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Plasma, LCD, OLED und mehr: LCD-Fernseher auf Abschiedstournee
    Plasma, LCD, OLED und mehr
    LCD-Fernseher auf Abschiedstournee

    CES 2022 Technisch unterlegen und doch enorm erfolgreich: LCD-Technik hat die Entwicklung vieler Geräte erst ermöglicht. Nach über 30 Jahren gerät sie aber zunehmend ins Hintertreffen.
    Eine Analyse von Elias Dinter

    1. Viewsonic XG251G Monitor setzt auf echtes G-Sync und 360 Hz statt Panelgröße
    2. U3223QZ Dells Büromonitor integriert USB-C-Hub und 4K-Webcam
    3. Odyssey Ark Samsungs 55-Zoll-Monitor ist für den Hochkantbetrieb gedacht