Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Experten: Mehr Erstsemester…

Das Gejammere um den "Facharbeiter-Mangel" wird also bald wieder losgehen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Gejammere um den "Facharbeiter-Mangel" wird also bald wieder losgehen...

    Autor: Charles Marlow 21.11.12 - 15:05

    Und (wie üblich) ohne den Bezug zur Bezahlung oder dass die jeweiligen Unternehmen grundsätzlich niemanden über 30 nehmen würden.

  2. Re: Das Gejammere um den "Facharbeiter-Mangel" wird also bald wieder losgehen...

    Autor: a user 21.11.12 - 15:10

    also meine firma sucht händeringend qualifizierte informatiker. bewerbungen klappern sie auch rel. viele ab, aber finden tuen sie nicht gerade viele.

    einstellen von über 30 jährigen ist hier kein problem. mich haben sie ja auch mit deutlich über 30 genommen und das obowhl sie sogar auf mich zugekommen sind.

    ich muss dazu auch sagen, ich hab viele studenten gesehen und betreut, uni und fh, aber mir würden nicht viele einfallen, die ich hier einstellen würde.

  3. Re: Das Gejammere um den "Facharbeiter-Mangel" wird also bald wieder losgehen...

    Autor: hevilp 21.11.12 - 16:37

    gerade heute ist wieder eine stastik aufgetaucht.

    immer mehr ausgebildete menschen arbeiten im niedriglohnsektor.

    der fachkräfte mangel ist einfach ein szenewort und nicht exsistent. wenn dem so wäre würden die firmen entsprechend zahlen, oder etwas nicht?

    ich sehe das bei mir, ich kann schon sagen, ich bekommen das eine oder andere jobangebot, aber wenn ich meine gehaltsvorstellung angebe, zucken sie zurück. die sind weiß gott nicht überzogen sondern angemessen. nur das wollen die chefs nicht glauben.
    (baubranche)

  4. Re: Das Gejammere um den "Facharbeiter-Mangel" wird also bald wieder losgehen...

    Autor: a user 21.11.12 - 17:39

    hevilp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gerade heute ist wieder eine stastik aufgetaucht.
    >
    > immer mehr ausgebildete menschen arbeiten im niedriglohnsektor.
    >
    > der fachkräfte mangel ist einfach ein szenewort und nicht exsistent. wenn
    > dem so wäre würden die firmen entsprechend zahlen, oder etwas nicht?
    >
    es heißt FACHKRÄFTEMANGEL.

    wir habe das. unsere firme such händerignend. mit den tonnen von fh-absolventen und fachinformatikern und programmieren können wir nichts anfangen.

    > ich sehe das bei mir, ich kann schon sagen, ich bekommen das eine oder
    > andere jobangebot, aber wenn ich meine gehaltsvorstellung angebe, zucken
    > sie zurück. die sind weiß gott nicht überzogen sondern angemessen. nur das
    > wollen die chefs nicht glauben.
    > (baubranche)

    wie sieht denn deine aus?

  5. Re: Das Gejammere um den "Facharbeiter-Mangel" wird also bald wieder losgehen...

    Autor: ZeroSama 22.11.12 - 02:05

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hevilp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gerade heute ist wieder eine stastik aufgetaucht.
    > >
    > > immer mehr ausgebildete menschen arbeiten im niedriglohnsektor.
    > >
    > > der fachkräfte mangel ist einfach ein szenewort und nicht exsistent.
    > wenn
    > > dem so wäre würden die firmen entsprechend zahlen, oder etwas nicht?
    > >
    > es heißt FACHKRÄFTEMANGEL.
    >
    > wir habe das. unsere firme such händerignend. mit den tonnen von
    > fh-absolventen und fachinformatikern und programmieren können wir nichts
    > anfangen.
    >
    > > ich sehe das bei mir, ich kann schon sagen, ich bekommen das eine oder
    > > andere jobangebot, aber wenn ich meine gehaltsvorstellung angebe, zucken
    > > sie zurück. die sind weiß gott nicht überzogen sondern angemessen. nur
    > das
    > > wollen die chefs nicht glauben.
    > > (baubranche)
    >
    > wie sieht denn deine aus?


    Dürfte ich mal fragen, wo aus eurer Sicht das Problem bei den Absolventen liegt?

  6. Re: Das Gejammere um den "Facharbeiter-Mangel" wird also bald wieder losgehen...

    Autor: Technikfreak 22.11.12 - 02:33

    ZeroSama schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > a user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hevilp schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > gerade heute ist wieder eine stastik aufgetaucht.
    > > >
    > > > immer mehr ausgebildete menschen arbeiten im niedriglohnsektor.
    > > >
    > > > der fachkräfte mangel ist einfach ein szenewort und nicht exsistent.
    > > wenn
    > > > dem so wäre würden die firmen entsprechend zahlen, oder etwas nicht?
    > > >
    > > es heißt FACHKRÄFTEMANGEL.
    > >
    > > wir habe das. unsere firme such händerignend. mit den tonnen von
    > > fh-absolventen und fachinformatikern und programmieren können wir nichts
    > > anfangen.
    > >
    > > > ich sehe das bei mir, ich kann schon sagen, ich bekommen das eine oder
    > > > andere jobangebot, aber wenn ich meine gehaltsvorstellung angebe,
    > zucken
    > > > sie zurück. die sind weiß gott nicht überzogen sondern angemessen. nur
    > > das
    > > > wollen die chefs nicht glauben.
    > > > (baubranche)
    > >
    > > wie sieht denn deine aus?
    >
    > Dürfte ich mal fragen, wo aus eurer Sicht das Problem bei den Absolventen
    > liegt?
    Genau da, Abi kaum bestanden und immer noch kein Deutsch in der Birne. Was soll man mit solchen Leuten in der Informatik anfangen? Jetzt frag nochmal: Fachkräftemangel?

  7. Re: Das Gejammere um den "Facharbeiter-Mangel" wird also bald wieder losgehen...

    Autor: Xiaolian 23.11.12 - 01:38

    Von den rhetorischen Kenntnissen der Bewerber abgesehen, wo liegt eurer Meinung nach die Problematik bezüglich der Absolventen? Wieso ist es ein Ausschlusskriterium, einen FH-Abschluss zu besitzen oder Programmierer zu sein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über unternehmensberatung monika gräter, Raum Mühldorf / Inn
  2. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  3. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. (-84%) 3,99€
  3. 2,99€
  4. (-78%) 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27