Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Fachkräftemangel: Arbeit ohne…

aha

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aha

    Autor: ubuntu_user 22.07.19 - 13:28

    "Deshalb bieten viele Arbeitgeber mittlerweile zum Beispiel kostenlose Fitnesskurse, eine bestmögliche Ausstattung des Arbeitsplatzes und Homeoffice"

    um folgendes zu beheben:

    "Gleich nach der Aussicht auf ein besseres Gehalt (22 Prozent) gilt mangelnde Wertschätzung der Arbeitsleistung (15 Prozent) als wichtigster Grund für einen Jobwechsel"

    da fühlt man sich gleich richtig wertgeschätzt

  2. Re: aha

    Autor: ubuntu_user 22.07.19 - 13:32

    ich hätte gerne mehr Gehalt, da ich der Firma 10% gespart habe.
    was, die Arbeit, die ich gemacht hatte war sinnlos, weil wir das jetzt doch nicht brauchen?
    Folgende Sachen laufen falsch, was das diskutieren wir erst nach dem Release?

    Antwort:
    Hier dein kostenloses Müsli

  3. Re: aha

    Autor: CSCmdr 22.07.19 - 13:37

    Kostenlose Fitnesskurse?
    Meines Wissens nach brauchen die in erster Linie Zeit, die seltenste und wertvollste Ressource die es gibt. Also kostenlos sind die ganz bestimmt nicht. Es sei denn die haben eine Möglichkeit gefunden, wie ich mich ganz ohne Zeiteinsatz fit halten kann. Dann wär ich ganz Ohr!

  4. Re: aha

    Autor: Hannes84 22.07.19 - 13:44

    Machen sie erstmal 3 Tage Probearbeiten. Wie sie wollen das bezahlt haben?
    Es haben sich nur 5 Leute auf die Position beworben und die besitzen noch die Frechheit ein Gehalt von dem man leben kann zu verlangen. FACHKRÄFTEMANGEL!

  5. Re: aha

    Autor: ImBackAlive 22.07.19 - 14:09

    Haben sie ja: Privater Zeiteinsatz. Kostet die Firma überhaupt nichts!

  6. Re: aha

    Autor: JouMxyzptlk 22.07.19 - 19:46

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hätte gerne mehr Gehalt, da ich der Firma 10% gespart habe.
    > was, die Arbeit, die ich gemacht hatte war sinnlos, weil wir das jetzt doch
    > nicht brauchen?
    > Folgende Sachen laufen falsch, was das diskutieren wir erst nach dem
    > Release?

    Alles Dilbert. Nicht erfunden, das ist Realität. Aber nicht nur in der IT: Du entwickelst was, halbes Jahr geht rein, machst, tust, und es ist wirklich gut. Dann wird entschieden "wird nicht mehr gebraucht". Solange du dafür bezahlt wirst verbuche es als "Erfahrung".
    Zitat aus https://youtu.be/daxit0dupF0 "Don't fall into the common misconception that everything your do at work is gonna have value or purpose"

  7. Re: aha

    Autor: azeu 24.07.19 - 13:12

    Jo, die meisten Unternehmen verstehen unter Home-Office:

    "Am WE von zuhause aus arbeiten..."

    DU bist ...

  8. Re: aha

    Autor: s3r4pH 24.07.19 - 14:19

    CSCmdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kostenlose Fitnesskurse?
    > Meines Wissens nach brauchen die in erster Linie Zeit, die seltenste und
    > wertvollste Ressource die es gibt. Also kostenlos sind die ganz bestimmt
    > nicht. Es sei denn die haben eine Möglichkeit gefunden, wie ich mich ganz
    > ohne Zeiteinsatz fit halten kann. Dann wär ich ganz Ohr!


    Du kannst dann den Fitnessraum in der Freizeit ohne zusätzliche Kosten nutzen...
    So funktioniert das wohl meistens ;-)

  9. Re: aha

    Autor: CSCmdr 24.07.19 - 17:00

    s3r4pH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CSCmdr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kostenlose Fitnesskurse?
    > > Meines Wissens nach brauchen die in erster Linie Zeit, die seltenste und
    > > wertvollste Ressource die es gibt. Also kostenlos sind die ganz bestimmt
    > > nicht. Es sei denn die haben eine Möglichkeit gefunden, wie ich mich
    > ganz
    > > ohne Zeiteinsatz fit halten kann. Dann wär ich ganz Ohr!
    >
    > Du kannst dann den Fitnessraum in der Freizeit ohne zusätzliche Kosten
    > nutzen...
    > So funktioniert das wohl meistens ;-)

    Und damit kostet es sehr wohl etwas von der eh kaum vorhandenen Freizeit und ist somit alles andere als kostenlos. Geld hat man als Berufstätiger eh immer mehr als genug, es stellt also auch nicht wirklich eine nennenswerte Ersparnis dar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Ulm
  2. KaiTech IT-Systems GmbH, Paderborn
  3. BWI GmbH, Schortens
  4. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 4,99€
  3. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)
  4. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

  1. Linux Foundation: Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit
    Linux Foundation
    Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit

    Das Confidential Computing Consortium bringt Unternehmen wie Google, ARM, IBM und Microsoft, aber auch Tencent und Alibaba an einen Tisch. Das Ziel: Daten in der Cloud auch dann zu schützen, wenn sie in der Benutzung sind. Ein großer Anbieter fehlt aber.

  2. Google: Play Store wird übersichtlicher
    Google
    Play Store wird übersichtlicher

    Google hat seinem Play Store für Android und Chrome OS ein aktualisiertes Design verpasst: Neu ist eine übersichtliche Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand, auf der explizit zwischen Spielen und anderen Apps unterschieden wird. Das gesamte Design wirkt frischer als zuvor.

  3. Marvel's Avengers angespielt: Superhelden mit Talentbaum
    Marvel's Avengers angespielt
    Superhelden mit Talentbaum

    Gamescom 2019 Hulk ist so frustriert, dass er jahrelang grün bleibt - bis er sich in Marvel's Avengers austoben darf: Das Actionspiel von Crystal Dynamics schickt uns mit frei konfigurierbaren Superhelden in eine offene Welt.


  1. 10:50

  2. 10:35

  3. 10:18

  4. 10:09

  5. 09:50

  6. 09:35

  7. 09:20

  8. 09:02