1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Firmen: Fachkräftemangel wird…

Mal vom hohen Ross runterkommen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal vom hohen Ross runterkommen

    Autor: derfunker 27.12.16 - 14:49

    Es muss auch mal in die Köpfe einiger IT-Chefs gehen. Das ein IT- Studienabschluss als "Mindesteinstieg" beim gleichzeitigen Verschmäen von interessierten Bewerbern unterhalb des Uni - Leveles der falsche Weg ist. Es gibt genug willige Wechsler und Seiteneinsteiger die gerne im IT-Bereich arbeiten würden wenn man sie lassen würde.

    Bewerbungen werden in vielen Firmen fragmentiert, nicht als Ganzes gelesen und/oder von Personalabteilungen vorsortiert, dass den eigenlichen Entscheidern Seiteneinsteiger die den Job genau so gut erledigen würden ganz selten auf den Schreibtisch gelegt werden und dann die Beschwerde kommt man würde niemanden finden.

  2. Re: Mal vom hohen Ross runterkommen

    Autor: TC 27.12.16 - 15:01

    Wir leben aber nunmal in einem Land, wo ein Wisch mit 'Abschluß in XYZ' mehr zählt als tatsächliche, nicht 'messbare' Skills...

  3. Re: Mal vom hohen Ross runterkommen

    Autor: derfunker 27.12.16 - 15:12

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir leben aber nunmal in einem Land, wo ein Wisch mit 'Abschluß in XYZ'
    > mehr zählt als tatsächliche, nicht 'messbare' Skills...

    Die aber das Meiste ausmachen, aus meiner Sicht.....

  4. Re: Mal vom hohen Ross runterkommen

    Autor: divStar 27.12.16 - 17:03

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir leben aber nunmal in einem Land, wo ein Wisch mit 'Abschluß in XYZ'
    > mehr zählt als tatsächliche, nicht 'messbare' Skills...

    Absolut. So sieht es aus. Hat man einen Wisch, ist man was - ganz egal wie viel man wirklich kann. Warum z.B. Entwickler, die eine Ausbildung zum Fachinformatiker für AE gemacht haben und bereits 5 Jahre Erfahrung haben, weniger bekommen sollen als Uniabsolventen - ist mir schleierhaft. Erstere werden mit Sicherheit bessere Arbeit machen, letztere haben möglicherweise mehr Potential - aber auch nur dann wenn man sich die Zeit nimmt (= die Uniabsolventen bezahlt) dieses Potential auch zu entwickeln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Data Center Operations Manager (m/w/d)
    GRAMMER AG, Ursensollen bei Amberg
  3. Technical Support Engineer 2nd Level (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
  4. Microsoft Dynamics Business Central Developer / Programmierer (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitales Geld vom Staat: Hast du mal nen E-Euro?
Digitales Geld vom Staat
Hast du mal nen E-Euro?

Die traditionelle Finanzwirtschaft bekommt zunehmend digitale Konkurrenz, demnächst auch von staatlicher Seite.
Von Dirk Koller

  1. Kryptowährung Kampf um Markenrechte an Dogecoin
  2. Litecoin Kryptowährung steigt nach gefälschter Pressemitteilung
  3. 19 Millionen Dollar weg Krypto-Plattform Cream Finance meldet Hacker-Angriff

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish