1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT frisst über zehn Prozent des…

Die Vorteile der CRT-TV, Nachteile moderner Wohnungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Vorteile der CRT-TV, Nachteile moderner Wohnungen

    Autor: So Nie 04.07.09 - 11:41

    Mal zum Vergleich:

    mein neues digitales TV-Gerät mit CRT und 92 cm Diagonale hat maximal 88 VA

    das 23 Zoll TFT-TV-Gerät im Gästezimmer benötigt mindestens 124 VA, Normal 160 VA, maximal 244 VA
    das 15 Zoll TFT-TV-gerät im Klo benötigt mindestens 65 VA, maximal 128 VA
    der 92 cm Plasma TV-Gerät bei einem Hausbewohner benötigt mindestens 440VA, im Schnitt 560VA, maximal 820 VA
    *
    noch Fragen ?

    Achso: die 12 Multifunktions-Touchscreen-Display in meiner Wohnung ala Keppel-Home-Standard benötigen zusammen im Tagesdurchschnitt 360 VA. Zusammen mit dem Server, dem Backup-System, dem Netzwerk-Zeugs bedeutet das täglich rund 22 kWh !!! Nun rechnet das mal aufs Jahr um. Da darf aber noch keiner täglich 12 h Video-on-Demand in 5 Räumen gleichzeitig nutzen.

  2. Re: Die Vorteile der CRT-TV, Nachteile moderner Wohnungen

    Autor: FischersFritze 04.07.09 - 13:49

    Dann kauf Dir mal Geräte mit LED-Backlight. Mein 32" CRT verbrät 100 Watt, das tut ein neues TFT-LED-Backlight-Gerät bei 42"... von wegen CRT sei besser.

  3. Wieso CRT???

    Autor: HierKönnteIhreWerbungNerven 04.07.09 - 13:59

    Wieso redet ihr von CRT, das ist doch Röhre. CRT bedeutet Cathode Ray Tube. Kathodenstrahlröhre.

  4. Re: Wieso CRT???

    Autor: FischersFritze 04.07.09 - 14:08

    Eben WEIL er Röhren mit TFTs verglichen hat, vielleicht?
    Du weißt schon: Die Dinger sind zu tief um sie an die Wand zu schrauben und man braucht 4 Hände um eine große Röhre zu transportieren. Nur für den Fall dass diese uralte Technik des letzten Jahrhunderts in Vergessenheit geraten ist.

  5. Re: Wieso CRT???

    Autor: So Nie 04.07.09 - 16:20

    Die 88 Watt gelten bei voll aufgedrehter Helligkeit und 2x 5 Watt Sinus Dauerton.
    Deine Werte entstammen vermutlich der Werbung und die macht laut privatem Verblödungs-TV alles möglich. Zur Leistungmessung verwende ich daher eine schöne "bunte Kuh". Fachleute wissen, was ich meine.
    Und da kann man auch laut letztem Test des ct-Magazins leider nich keine TFT-TV finden, die weniger als 125 VA bei Normalbetrieb verbrauchen.
    Wobei meine CRT-TV nun auch schon wieder 2 Jahre alt ist und sowieso alle PAL-Signal-Sendungen um Längen besser wiedergibt, als die toll umrechnenden flachen Dinger, die halt "in" sind - dank der Werbung.
    *
    Aber mir ging es auch mehr um den geradezu irrwitzigen Energieverbrauch der IT einer sogennanten modernen Wohnung. Das was ich da bei Keppel-Homes nannte, ist beim denen übrigens seit etwa 2002 Standard. An energiesparende Atom-CPU war bei den Techniken bis vor 12 Monaten noch nicht zu denken.

  6. Re: Wieso CRT???

    Autor: Auf zum Atem 05.07.09 - 14:10

    So Nie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > An energiesparende Atom-CPU
    > war bei den Techniken bis vor 12 Monaten noch
    > nicht zu denken.

    Soll das etwa heissen, dass es vor dem Atom keine energiesparenden Prozessoren gab? Und dann von privatem Verblödungs-TV reden....

  7. Re: Wieso CRT???

    Autor: FischersFritze 05.07.09 - 15:36

    Du schreibst Unsinn im doppelten Sinn: 88 Watt habe ich nie angegeben und die Werte die ich angegeben hatte sind ermittelte Durchschnittswerte mit einem geeichten Messgerät meines netten Stromproduzenten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München
  2. Keller & Kalmbach GmbH, Unterschleißheim bei München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,49€
  2. 27,99€
  3. 42,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
    Keyboardio Atreus im Test
    Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

    Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
    2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
    3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen