1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT: Fujitsu vor neuen…

Made in Germany

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Made in Germany

    Autor: mainframe 07.03.19 - 14:28

    Schade, dass Fujitsu wirklich das Werk in Augsburg schließt.

    Das war einer der Gründe, warum ich fast nur Fujitsu eingesetzt habe. Die Führung, die ich vor ca. 10 Jahren mitgemacht habe, ist mir sehr positiv in Erinnunge geblieben.

    Auch was dort an Aufwand betrieben wurde um Rechner für die Medizintechnik zu zertifizieren.

    Schade... einfach nur traurig.

  2. Re: Made in Germany

    Autor: bionade24 07.03.19 - 15:09

    Made in Germany war doch eh nur die Celsius Reihe? Wüsste nicht da meine T904/936 aus Deutschland sind, hab aber nie nachgeguckt.

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  3. Re: Made in Germany

    Autor: 1st1 07.03.19 - 15:16

    [quote]nur noch die Celsius Reihe?[/quote]

    Das wäre die richtige Fomulierung. Neben den Workstations sicher auch die Server, oder?

    Früher war das mal anders. Das Werk Sömmerda hab ich früher auch mal von innen gesehen. (Aber auch Transtec, Vobis, Maxdata, Worthmann, BlueChip, Krenn, ICO und weitere)

  4. Re: Made in Germany

    Autor: mainframe 08.03.19 - 09:47

    Nur Laptops wurden nicht in Deutschland gebaut.

    Die Esprimos Tower/Desktop und Server wurden in Augsburg gebaut. Die haben dort sogar die Mainboards produziert. Also nicht nur Komponenten zusammen geschraubt.

  5. Re: Made in Germany

    Autor: Esquilax 08.03.19 - 09:53

    Also als ich vor 2 - 3 Jahren im Werk war, wurden auch Laptops in Augsburg montiert. Die Teile kamen dazu aber aus Japan.
    Ob das für "alle" oder nur höherwertige Modelle gilt/galt, kann ich nicht sagen.

    Aber ja, schade. Fujitsu hatte bei uns auch immer den "Standort-Vorteil". Der stirbt mit dem Werk in Augsburg.

    Viele Grüße,
    Alex

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen, Bamberg
  2. Der_Kontaktbeschaffer, Freiburg im Breisgau
  3. Hays AG, Bamberg
  4. RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme