1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT in Schulen: Saarland führt…

Das ging ja flott

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Das ging ja flott

    Autor: most 15.03.22 - 17:30

    Vom 2h/Woche Wahlfach in der Oberstufe Anfang der 90er zum Pflichtfach 2023/24 in nur knapp über 30 Jahren.

    Ich sehe gute Chancen, dass wir im Jahr 2043 endlich #Neuland aus dem Sprachschatz verbannen können.

  2. Re: Das ging ja flott

    Autor: Niaxa 15.03.22 - 17:48

    Selbst wenn sich was tut, kommt der deutsche Michel und mault. Bin sicher 2043 haben wir das auch überwunden… naja vielleicht xD.

  3. Re: Das ging ja flott

    Autor: mackes 15.03.22 - 17:52

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vom 2h/Woche Wahlfach in der Oberstufe Anfang der 90er zum Pflichtfach
    > 2023/24 in nur knapp über 30 Jahren.
    >
    > Ich sehe gute Chancen, dass wir im Jahr 2043 endlich #Neuland aus dem
    > Sprachschatz verbannen können.

    In der Theorie mag das ja eine tolle Idee sein. Wie aber bei den gegebenen Bedingungen ausreichend Informatiklehrkräfte gewonnen werden sollen, um wirklich guten Unterricht anbieten zu können, ist mir nicht ganz klar.

  4. Re: Das ging ja flott

    Autor: most 15.03.22 - 18:01

    Ja, ist ja auch begrüßenswert.

    Aber hier wurde aus meiner Sicht aktiv gebremst, nicht nur ein Trend verpennt.
    Dieses ganze Computer- und Internetzeug ist gefährlich, schädlich oder bestenfalls Zeitverschwendung, das hörte man zu oft von zu vielen Leuten in Entscheiderpositionen.

  5. Re: Das ging ja flott

    Autor: Niaxa 15.03.22 - 18:02

    Naja ich weis zwar was du meinst, aber so krass hab ich das seit Jahren nicht gehört. Auch nicht von älteren. Aber ich denke wir sind uns einig dabei, dass man schneller werden muss ;-).

  6. Re: Das ging ja flott

    Autor: HelLFire 15.03.22 - 18:46

    "Vom 2h/Woche Wahlfach in der Oberstufe Anfang der 90er zum Pflichtfach 2023/24 in nur knapp über 30 Jahren."

    Ich hatte das in Kiel als ich 15 war in der REALSCHULE als Wahlfach, da haben wir selbst die Grundschaltungen der und-, nicht-, oder- und exklusivoder-Gatter selbst aus Transistoren entwickeln (malen) dürfen.

    Dieses Jahr werde ich 55.. das ist tatsächlich 30 Jahre her!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.22 18:47 durch HelLFire.

  7. Re: Das ging ja flott

    Autor: HelLFire 15.03.22 - 18:54

    Ach als ich damals meine Hausaufgaben mit meinem 9 Nadel Drucker ausgedruckt abgab hieß es - das akzeptieren wir nicht - bitte Handschriftlich!

    Meine Schwester ist 5 jahre jünger und hat dann mal einen Aufsatz handschriftlich abgegeben da hieß es dann - Bitte mit Word ausdrucken!

  8. Re: Das ging ja flott

    Autor: Niaxa 15.03.22 - 18:59

    Hehe. Storys aus dem Leben eben. Da kann man doch wenigstens schmunzeln.

  9. Re: Das ging ja flott

    Autor: m1-ultras 15.03.22 - 22:12

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vom 2h/Woche Wahlfach in der Oberstufe Anfang der 90er zum Pflichtfach
    > 2023/24 in nur knapp über 30 Jahren.

    Dito. Wir hatten in den 2 Jahren quasi die ersten beiden Semester eines Informatikstudiums absolviert. Rechnerarchitektur inkl. Bau von Volladdierern inkl. Gedöhns drumherum, Automatentheorie, Programmierung in Pascal und Assembler, Compilerbau. Heute gilt meine Hochachtung den drei Lehrern, die das damals gnadenlos und unter Freizeiteinsatz durchgezogen haben.

    Meine Verachtung gilt einer ganzen Generation Lehrern, Verwaltungsbeamten und Politikern, die sich dem 30 Jahre verweigert haben und sich heute als die großen Fortschrittshelden aufspielen, wenn sie "Angewandte Sekretariatswissenschaften" als Informatikunterricht verkaufen wollen.

  10. Re: Das ging ja flott

    Autor: m1-ultras 15.03.22 - 22:14

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In der Theorie mag das ja eine tolle Idee sein. Wie aber bei den gegebenen
    > Bedingungen ausreichend Informatiklehrkräfte gewonnen werden sollen, um
    > wirklich guten Unterricht anbieten zu können, ist mir nicht ganz klar.

    Man kann von verbeamteten Lehrern durchaus verlangen, daß sie sich in
    ihrem Leben noch einmal fortbilden müssen.

  11. Re: Das ging ja flott

    Autor: minnime 16.03.22 - 01:03

    HelLFire schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte das in Kiel als ich 15 war ...
    >
    > Dieses Jahr werde ich 55.. das ist tatsächlich 30 Jahre her!

    Hättest mal besser in Mathe besser aufgepasst, es sind 40 Jahre



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.03.22 01:05 durch minnime.

  12. Re: Das ging ja flott

    Autor: lock_ 16.03.22 - 07:44

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja ich weis zwar was du meinst, aber so krass hab ich das seit Jahren
    > nicht gehört. Auch nicht von älteren. Aber ich denke wir sind uns einig
    > dabei, dass man schneller werden muss ;-).
    naja also dass man digitialisierung noch 2017 groß als wahlkampfthema aufnehmen konnte (was ja schon mal locker 10 jahre zu spät war) und sich seit dem auch noch nix getan hat, ist in der tat erbärmlich für das land der angeblichen "dichter und denker"!

  13. Re: Das ging ja flott

    Autor: lock_ 16.03.22 - 07:46

    m1-ultras schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mackes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > In der Theorie mag das ja eine tolle Idee sein. Wie aber bei den
    > gegebenen
    > > Bedingungen ausreichend Informatiklehrkräfte gewonnen werden sollen, um
    > > wirklich guten Unterricht anbieten zu können, ist mir nicht ganz klar.
    >
    > Man kann von verbeamteten Lehrern durchaus verlangen, daß sie sich in
    > ihrem Leben noch einmal fortbilden müssen.
    mal davon ab, dass junge lehrer genug über IT wissen sollten um jungen menschen grundsätzlich etwas zu den wichtigsten IT themen zu sagen und ja die müssen tausende unnötiger fortbildungen machen, warum nicht auch mal was sinnvolles zu IT.

  14. Re: Das ging ja flott

    Autor: lock_ 16.03.22 - 07:53

    m1-ultras schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vom 2h/Woche Wahlfach in der Oberstufe Anfang der 90er zum Pflichtfach
    > > 2023/24 in nur knapp über 30 Jahren.
    >
    > Dito. Wir hatten in den 2 Jahren quasi die ersten beiden Semester eines
    > Informatikstudiums absolviert. Rechnerarchitektur inkl. Bau von
    > Volladdierern inkl. Gedöhns drumherum, Automatentheorie, Programmierung in
    > Pascal und Assembler, Compilerbau. Heute gilt meine Hochachtung den drei
    > Lehrern, die das damals gnadenlos und unter Freizeiteinsatz durchgezogen
    > haben.
    >
    > Meine Verachtung gilt einer ganzen Generation Lehrern, Verwaltungsbeamten
    > und Politikern, die sich dem 30 Jahre verweigert haben und sich heute als
    > die großen Fortschrittshelden aufspielen, wenn sie "Angewandte
    > Sekretariatswissenschaften" als Informatikunterricht verkaufen wollen.
    schön dass du spaß an pascal, assambler und compiler bau hattest und ja ganz sicher hochachtung an lehrer die sich das in der freizeit angelernt haben, aber ganz ehrlich:
    wir brauchen keine millionen programmierer, wir benötigen aber eine große menge an menschen die bei grundlegenden IT themen nicht verlegen auf den boden schauen und verstehen was netzwerk, was server, was virtualisierung ist und das man mit programmierung ziemlich abgefahrenen scheiß machen kann... und die die dann bock auf abgefahrenen scheiß haben, können sich dann eben in die richtung entwickeln.

  15. Re: Das ging ja flott

    Autor: Michael H. 16.03.22 - 08:52

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hehe. Storys aus dem Leben eben. Da kann man doch wenigstens schmunzeln.

    Hab da auch was. Informatik Unterricht 9te Klasse Realschule 2003 = wir lernen jetzt die Geschichte vom Abakus bis hin zum Zuse Z1, die Entstehung von Apple und Microsoft bis hin zu modernen Betriebssystemen wie Windows 95/98/2000 in Form von Daten und Jahreszahlen... das glich mehr einem Geschichtsunterricht... wann kam der Z1 auf den Markt... wie groß war der Z1 im Vergleich zum Z5... usw...

    Ich glaube wir haben in diesem kompletten Jahr nicht einen Computer gesehen, geschweige denn waren wir in einem Raum mit diesen :D

    Unsere Schule war zu dem Zeitpunkt eine der modernsten Schulen in ganz Oberbayern und wir hatten bereits 3 oder 4 voll eingerichtete Computerräume. Technisches Zeichnen z.B. fand fast ausschließlich in Mega CAD statt und nicht auf Papier... aber in "Informatik" hätte man lieber "digitale Geschichte" nennen sollen.

  16. Re: Das ging ja flott

    Autor: most 16.03.22 - 10:47

    lock_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > schön dass du spaß an pascal, assambler und compiler bau hattest und ja
    > ganz sicher hochachtung an lehrer die sich das in der freizeit angelernt
    > haben, aber ganz ehrlich:
    > wir brauchen keine millionen programmierer, wir benötigen aber eine große
    > menge an menschen die bei grundlegenden IT themen nicht verlegen auf den
    > boden schauen und verstehen was netzwerk, was server, was virtualisierung
    > ist und das man mit programmierung ziemlich abgefahrenen scheiß machen
    > kann... und die die dann bock auf abgefahrenen scheiß haben, können sich
    > dann eben in die richtung entwickeln.

    Ja, was denn nun, brauchen wir nun eine große Menge an Programmierern oder nicht?
    Wie tief man in die grundlegende Theorie der Informatik einsteigt, kann ich natürlich nicht bewerten, das müssen Pädagogen und Experten sich ausdenken.
    Aber dass es sinnvoll ist, ein grundlegendes Wissen von der Funktionsweise eines Computer zu vermitteln und wie die grundlegenden Elemente einer Programmiersprache funktionieren, dass sollte alle mal gehört haben. So wie man Basiskenntnisse in Biologie, Erdkunde, Chemie, Mathe, Physik, Fremdsprachen und Deutsch vermittelten muss

  17. Re: Das ging ja flott

    Autor: most 16.03.22 - 10:51

    m1-ultras schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mackes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > In der Theorie mag das ja eine tolle Idee sein. Wie aber bei den
    > gegebenen
    > > Bedingungen ausreichend Informatiklehrkräfte gewonnen werden sollen, um
    > > wirklich guten Unterricht anbieten zu können, ist mir nicht ganz klar.
    >
    > Man kann von verbeamteten Lehrern durchaus verlangen, daß sie sich in
    > ihrem Leben noch einmal fortbilden müssen.

    Sehe ich auch so, zumal die Grundlagen der Informatik sehr nahe bei Mathematik und Physik liegen. Wer nach 1970 (genau will ich mich da nicht festlegen) geboren wurde und Mathe und/oder Physiklehrer ist/werden will und sich nicht selbstständig in die Grundlagen der Informatik einarbeiten kann (Schulungsmaterial kann man ja bereitstellen), der ist komplett untauglich für den Lehrberuf.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Security-Administrator*in (m/w/d)
    Landkreis Tübingen, Tübingen
  2. Projektmanager (m/w/d) ERP - Accounting
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  3. C++ Framework Developer (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig
  4. Informatiker als Experte (w/m/d) für medizinische Interoperabilität
    Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,99€ (UVP 49,99€)
  2. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)
  3. 21,37€ mit Gutscheincode TROOPERS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Elektromobilität Rock Tech Lithium baut Lithiumhydroxid-Fabrik in Guben
  2. Akkutechnik Our Next Energy baut Akku für 1.000 km-BMW-Prototyp
  3. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030

DERA-Studie: Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus
DERA-Studie
Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus

Laut einer Studie der Deutschen Rohstoffagentur droht ein weltweiter Lithiummangel bis 2030. Doch einige wichtige Faktoren werden ausgeklammert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Akkutechnik Wie Akkus 100 Jahre halten und was uns das bringt
  2. Farasis Bau einer Batteriezellfabrik in Bitterfeld geplatzt
  3. Northvolt Millionenförderung für Batteriezellfabrik in Heide

30 Jahre Fate of Atlantis: Indiana Jones in seinem besten Abenteuer
30 Jahre Fate of Atlantis
Indiana Jones in seinem besten Abenteuer

Mehrere Handlungspfade und Prügeleien: Golem.de hat das vor 30 Jahren veröffentlichte Indiana Jones and the Fate of Atlantis neu ausprobiert.
Von Andreas Altenheimer

  1. Indiana Jones wird 40 Jahre alt Als Harrison Ford zum ersten Mal die Peitsche schwang